Windel fetisch geschichten gut bestückt

windel fetisch geschichten gut bestückt

Nach diesem Gespräch vergingen wieder ein paar Wochen bis zu meinem 18ten Geburtstag. Der fiel diesmal auf den Karfreitag und ich feierte rein da einige meiner Freunde mit ihren Eltern und meine Schwester mit Ihrem Mann und Kind über Ostern in Urlaub fahren wollten. Um Mitternacht bekam ich dann meine Geschenke nur meine Mutter meinte ich müsse auf Ihres warten bis alle weg sind. Gegen 1 Uhr waren dann alle gegangen und meine Mutter bat mich, mich zu setzen.

Sie setzte sich mir gegenüber und sagte mir das sie lange über unser Gespräch vom Karneval nachgedacht hätte. Dann wollte Sie von mir wissen ob mich die Vorstellung von Ihr in eine Windel gesteckt zu werde wirklich so an macht und was ich mir dann weiter vorstelle. Sie setzte sich neben mich, nahm mich in den Arm und sagte: Langsam begann ich Ihr zu erzählen das ich mir schon länger vorstelle ich von Ihr erst in ein Windel gesteckt werde, dann an ein Baby an Ihrem Busen lutsche und Sie mir dabei mein Schwanz wichst.

Dann wollte Sie wissen ob ich die Windel nur dafür benutzen würde. Ich sagte Ihr das ich auch schon mal nachts total geil wach geworden bin weil ich träumte wie ich mir im Schlaf in die Windel pisste und das ich mir dann bei dem Gedanken Sie zu lecken einen runtergeholt habe.

Nachdem ich das gesagt hatte wartete ich darauf ein gescheuert zu kriegen, aber nicht passierte. Sie nahm meinen Kopf zwischen ihre Hände lächelte mich an und gestand mir: Ich hab seit dem Tot Deines Vaters vor 3 Jahren keinen Mann mehr gehabt und nach unserem Gespräch vor ein paar Wochen wurde mir schnell klar das ich es auch will.

Sie rutschte ein Stück weg von mir und sagte: Ich habe für Dich ein Paket Windeln besorgt und sogar noch 2 Gummihosen wie für richtige Babys und wenn Du es wirklich willst ziehe ich Sie dir an. Nur hätte ich noch ein Kleinigkeit. Wir sind über Ostern bis Dienstag allein und ich möchte das Du Dir bis dahin von Windel anziehen lässt und diese auch dafür benutzt wofür sie sind. Wäre das in Ordnung?

Ich war absolut überrascht, hat meine Mutter tatsächlich gerade gesagt sie hat mir Gummihosen und Windeln gekauft? Ich konnte nichts sagen und sah sie nur an.

Sie lächelte und meinte dann is OK. Sie nahm mich an die Hand und führte mich zu Ihrem Schlafzimmer. Auf den Weg dahin wollte ich noch ins Bad aber meine Mutter hielt mich mit den Worten wenn Du Pippi machen musst zurück. Ich nickte und sie: Augenblicklich sprang Ihr mein steifer Pint entgegen. Sie sah mich an und meinte nur: Da bekomme ich aber die Windel nicht drüber. Plötzlich beugte Sie sich über mich und ich spürte Ihre Lippen an meinem Schwanz. Es war unglaublich aber meine Mutter blies mir einen.

Sie schluckte alles lächelte mich an und meinte so nun ist es besser. Dann begann Sie meinen Arsch und den Schwanz ein zu cremen darüber kam Puder und dann zog Sie die Windel durch meine Bene und verschloss sie an den Seiten. Zum Schluss zog sie mir noch die Gummihose über. Nun lag ich dick in Windeln verpackt auf dem Bett meiner Mutter die, die Unterlage beiseite legte und sich dann zu mit in Bett legte.

Sie fragte mich ob es mit gefällt und ob ich noch einen Wunsch hätte. Zögerlich fragte ich Sie ob ich an Ihren Titten lutschen dürfte. Lächelnd meinte Sie, das hab ich mir gedacht das Du es möchtest. Aber ich müsse Ihr versprechen dafür nun auch in die Windel zu pissen. Mit dem Versprechen hatte ich kein Problem ich so doll das ich bereits die Windel vollgepisst hatte.

Ich nahm Ihre Hand und legte Sie auf die Windel, Sie sah mich erstaunt an und meinte nur, meine Güte das ging aber schnell und geil gemacht hat Dich das wohl auch wieder so hart wie Dein Schwanz ist. Ich merkte sehr schnell wie hart sie war also war meine Mutter auch geil.

Ich fing an mit meiner Zunge an der Brustwarze zu spielen und meine Mutter atmete immer schwerer. Ich hörte auf n Ihre Titten zu lutschen, sah Sie an und Sie wusste was ich nun wollte. Der Geruch einer nassen geilen Fotze stieg mir in die Nase und ich wurde noch geiler. Suche kein sex, nun möchte nen xxl penis live sehen.

Besser wenn du hetero bist. Treff im pornokino, bei dir oder outdoor möglich. Alles weitere können wir ja klären, danke: D kein finanzielles interesse. Melde dich sehr gerne mit tg vorstellung. Würde mich sehr freuen wenn das mal klappt. Die Überschrift sagt eig. Schreib mir doch einfach was du dir so vorstellen könntest und wir schauen, ob es passt. Kein Finanzielles Interesse, du solltest besuchbar sein da ich noch bei meinen Eltern wohne.

Solltest Du oder Ihr Wickelkind haben , dann wäre es noch schöner. Denn dann könntet Ihr mir auch die Windeln ummachen noch. Sollte hier eine Ärztin oder Arzt dabei sein wäre es auch toll , denn dann könntet Ihr mich wenn es Geht auch wirklich voll Inko machen das ich nichts mehr halten kann.

Am besten aud dem Raum Duisburg bus Essen nach nöglichkeit. Mein Dom möchte das so haben. Bei festen Sklaven besteht kein finanzielles Interesse!

...

Wichsen frauen ist gleitgel giftig

Ich hielt mir die trockene Windel mit der linken Hand unter die Nase und roch daran. Mit der rechten Hand melkte ich mir den Schwanz und spritzte sehr bald meine Ladung unkontrolliert auf den Boden. Die Windel passte sehr gut und ich hatte jetzt nur noch eine Befürchtung. Ich hatte das Gefühl, dass ich einen wahnsinnig dicken Arsch durch die Windel haben müsse. Glücklicherweise konnte ich meinen Lkw unbeobachtet besteigen und meine Fahrt fortsetzen.

Ich fuhr auf eine dunkle Regenwand zu und kurz darauf war ich mitten drin. Es regnete in Strömen und kurze Zeit später stand ich in einem dicken Stau, weil wegen der nassen Fahrbahn vier Kilometer vor mir ein Unfall passierte, der eine Vollsperrung zur Folge hatte. Der Druck in meiner Blase wurde immer stärker, aber so sehr ich mich auch anstrengte, es wollte nichts kommen.

Mein ganzer Unterbauch war stramm und tat schon ziemlich weh. Ich wollte aber auch nicht raus in den Regen, um dort zu pinkeln. Wie sollte ich auch unbemerkt mein Windelpaket abnehmen? Neben mir stand auf gleicher Höhe ein anderer Lkw -- wir nickten uns zu. Vor mir stand ein Wohnmobil, aus dem mir aus dem Heckfenster zwei Kinder zuwinkten. Ich war gefangen in meinem Führerhaus und hatte Schmerzen, weil die Blase nichts freigeben wollte.

Als die Schmerzen zu stark wurden, war mir der Regen und die Angst entdeckt zu werden egal. Ich wollte nur noch raus und die Windel abnehmen, damit ich endlich pissen konnte. Das war wohl die Bewegung, die ich brauchte: Die Erleichterung war einfach himmlisch. Je geringer mein Blasendruck wurde, desto härter wurde mein Schwanz.

Immer wieder gingen meine Hände auf die Reise um zu kontrollieren, ob die Windel auch wirklich dicht war -- sie war es. Ein paar leichte Striche über meinen Schwanz, der in Windel, Slip und Jeans verpackt war genügten, um mir einen fantastischen Orgasmus zu verschaffen.

Aber da war etwas anderes, was mich seit Tagen quälte: Sie war eigentlich nicht schlimm, aber sie verursachte, dass mein Stuhl weicher als normal war. Als Durchfall konnte ich es noch nicht bezeichnen, aber es war eben nicht so fest wie sonst. Ich hatte keine Ahnung, wie lange ich in diesem Stau aushalten musste. Tausend Gedanken gingen mir durch den Kopf. Ich wusste zwar, dass an der nächsten Ausfahrt ein Autohof war. Aber ich könnte noch in eine Kontrolle kommen. Ich kniff die Arschbacken zusammen und hoffte, dass der Stau sich bald auflösen würde.

Es wurden noch 2 Stunden, bis die Unfallstelle geräumt war und die Fahrt weiter ging. Ich konnte mich beim Fahren kaum mehr vernünftig hinsetzen, so sehr drückte es schon. Die rettende Ausfahrt mit dem Autohof war noch ein Stück entfernt.

Ich wollte den Druck etwas erleichtern und versuchte zu furzen. Dabei kam dann aber auch etwas Dünnschiss mit raus, worüber ich ziemlich erschrak. Jetzt mochte ich mich erst recht nicht mehr hinsetzen. Sollte ich etwa einen weiteren Fetisch entdeckt haben?

Dieses halb sitzen und halb stehen fiel mir immer schwerer. Ich wagte es und setzte mich richtig hin. Das Gefühl war einfach nur geil. Ich furzte noch einmal und wieder kam etwas Brei raus, der sich in der Windel den Rücken hoch quetschte.

Endlich war ich an der Abfahrt zum Autohof. Ich nahm meine Reisetasche und eine frische Windel mit und ging zu den Duschräumen. Es waren alle besetzt. Der Druck in meinem Darm nahm schlagartig wieder zu und ich gab dem nach. Vor der Dusche wartend drückte ich den ganzen Inhalt in die Windel. Ich hatte den Steifen meines Lebens -- war das geil. So langsam stieg mir ein unangenehmer Geruch in die Nase.

Die Tür zum Duschraum ging auf und ein Fahrer mit nassen Haaren kam heraus. Sofort war ich im Duschraum und sah auch eine Tür der 10 Duschkabinen offen stehen. Ich versicherte mich drei Mal, ob die Tür auch wirklich verriegelt ist. Was ich jetzt am wenigsten gebrauchen konnte war, dass ich bei meinem perversen Tun überrascht werde. Bei der ganzen Menge, die ich getrunken hatte wunderte es mich ohnehin schon, dass ich bisher nur ein Mal pissen musste.

Den Druck auf der Blase hatte ich aber schon länger gespürt. Mich selbst im Spiegel beobachtend pisste ich noch einmal in die Windel.

Ich konnte dabei sehr gut beobachten, wie sich die schon leicht gelbe Vorderseite der Windel kräftig färbte. Ich gab noch etwas Druck auf die Blase und pisste alles raus. Dieser zusätzliche Druck machte sich auch hinten bemerkbar und ich kackte noch mehr in die Windel.

Mit leicht gespreizten Beinen stand ich nun am Spiegel und betrachtete mich von vorne und hinten. Das schwere Windelpaket hing ziemlich tief zwischen meinen Beinen. Die Duschwanne war direkt hinter mir, gegenüber des Spiegels und ich ging zwei kleine Schritte rückwärts in die Dusche hinein. Mein Schwanz war wieder in voller Pracht.

Ich hatte ja noch keine Ahnung, wie man am besten stehend eine Windel abnimmt und öffnete einfach zwei Klebestreifen an einer Seite der Windel. In diesem Moment rutschte die Windel auch schon mein Bein hinunter in die Dusche, wobei sich der Inhalt der Windel am Bein verteilte und der Rest unkontrolliert in die Duschwanne spritzte. Einerseits war ich davon angeekelt, aber es hatte auch etwas Geiles an sich.

Ich brauchte nur ein paar Hiebe, bis ich in die Duschwanne spritzte. Die Reinigungsprozedur meines Körpers dauerte etwas länger als normal. Mir tat nur der Kollege leid, der unmittelbar nach mir duschen wollte.

Der Gestank würde wohl noch etwas länger in der Kabine bleiben. Ich zog mir die zweite meiner drei erbeuteten Windeln an und die normale Kleidung darüber. Immer wieder betrachtete ich mich dabei ihm Spiegel und versuchte, das Windelpaket unter der Jeans zu entdecken.

Man konnte wirklich nichts sehen. Es war nur das Gefühl, dass man einen unheimlich dicken Arsch hat. In der Folgezeit besorgte ich mir aus unterschiedlichen Quellen meine Windeln und genoss hin und wieder auf Ferntouren eine eingesaute Windel. Meine Ehe wurde irgendwann geschieden und meine Kinder haben ihr eigenes, selbstständiges Leben.

Heute bin ich Frührentner und lebe in einer kleinen Wohnung alleine. Die Toilette benutze ich zu Hause fast gar nicht mehr. Diese Geschichte ist in allen Einzelheiten wahr -- nichts ist erfunden Title of your comment: Please type in the security code Sie können sich auch eine Aufzeichnung der Zeichen anhören.

If you would like a response, enter your email address in this box: Feedback sent successfully - click here to write another. Alle Inhalte sind geschützt. Literotica ist ein geschützter Name. Ohne schriftliche Erlaubnis dürfen keinerlei Inhalte verwendet bzw. Bitte diesen Beitrag bewerten: Please Rate This Submission: Favorite Author Favorite Story.

Sollte hier eine Ärztin oder Arzt dabei sein wäre es auch toll , denn dann könntet Ihr mich wenn es Geht auch wirklich voll Inko machen das ich nichts mehr halten kann. Am besten aud dem Raum Duisburg bus Essen nach nöglichkeit. Mein Dom möchte das so haben. Bei festen Sklaven besteht kein finanzielles Interesse! Zu mir Ich bin 25 Jahre jung und nicht von schlechten Eltern: Du beteiligst Dich freiwillig an einem Teil der Kosten oder lebst bei uns völlig kostenfrei, wenn Du im Haushalt täglich ca.

Meine Freunde und meine Familie Eltern , Geschwister sind mir sehr wichtig und ich möchte in diesen Dingen auch frei sein und nicht ständig überwacht oder massiv eingeschränkt werden. Ebenso gilt dies für meinen Beruf, der manchmal zeitlich sehr fordernd sein kann. Nette Kontakte von nebenan kennenlernen und Partner finden. Ganz einfach sympathische Singles über Kontaktanzeigen treffen und flirten.

Der Marktplatz für Deutschland. Anzeige aufgeben Kostenlos , lokal und einfach Anzeige aufgeben. Relevanz Neueste Anzeigen Preis aufsteigend Preis absteigend. Freundin ist bei Eltern Bin 32, bisex aber nicht geoutet. Gesuch nach "elt-ma" in der Kategorie Fetisch, Erotik jetzt gratis aufgeben! Paar bietet Wohnen, Verpflegung, Lernförderung für lernwillige junge Dame




windel fetisch geschichten gut bestückt

Schreib mir doch einfach was du dir so vorstellen könntest und wir schauen, ob es passt. Kein Finanzielles Interesse, du solltest besuchbar sein da ich noch bei meinen Eltern wohne. Solltest Du oder Ihr Wickelkind haben , dann wäre es noch schöner. Denn dann könntet Ihr mir auch die Windeln ummachen noch. Sollte hier eine Ärztin oder Arzt dabei sein wäre es auch toll , denn dann könntet Ihr mich wenn es Geht auch wirklich voll Inko machen das ich nichts mehr halten kann.

Am besten aud dem Raum Duisburg bus Essen nach nöglichkeit. Mein Dom möchte das so haben. Bei festen Sklaven besteht kein finanzielles Interesse! Zu mir Ich bin 25 Jahre jung und nicht von schlechten Eltern: Du beteiligst Dich freiwillig an einem Teil der Kosten oder lebst bei uns völlig kostenfrei, wenn Du im Haushalt täglich ca. Meine Freunde und meine Familie Eltern , Geschwister sind mir sehr wichtig und ich möchte in diesen Dingen auch frei sein und nicht ständig überwacht oder massiv eingeschränkt werden.

Ebenso gilt dies für meinen Beruf, der manchmal zeitlich sehr fordernd sein kann. Nette Kontakte von nebenan kennenlernen und Partner finden. Ganz einfach sympathische Singles über Kontaktanzeigen treffen und flirten.

Der Marktplatz für Deutschland. Anzeige aufgeben Kostenlos , lokal und einfach Anzeige aufgeben. Ich sagte Ihr das ich auch schon mal nachts total geil wach geworden bin weil ich träumte wie ich mir im Schlaf in die Windel pisste und das ich mir dann bei dem Gedanken Sie zu lecken einen runtergeholt habe.

Nachdem ich das gesagt hatte wartete ich darauf ein gescheuert zu kriegen, aber nicht passierte. Sie nahm meinen Kopf zwischen ihre Hände lächelte mich an und gestand mir: Ich hab seit dem Tot Deines Vaters vor 3 Jahren keinen Mann mehr gehabt und nach unserem Gespräch vor ein paar Wochen wurde mir schnell klar das ich es auch will.

Sie rutschte ein Stück weg von mir und sagte: Ich habe für Dich ein Paket Windeln besorgt und sogar noch 2 Gummihosen wie für richtige Babys und wenn Du es wirklich willst ziehe ich Sie dir an. Nur hätte ich noch ein Kleinigkeit. Wir sind über Ostern bis Dienstag allein und ich möchte das Du Dir bis dahin von Windel anziehen lässt und diese auch dafür benutzt wofür sie sind. Wäre das in Ordnung? Ich war absolut überrascht, hat meine Mutter tatsächlich gerade gesagt sie hat mir Gummihosen und Windeln gekauft?

Ich konnte nichts sagen und sah sie nur an. Sie lächelte und meinte dann is OK. Sie nahm mich an die Hand und führte mich zu Ihrem Schlafzimmer. Auf den Weg dahin wollte ich noch ins Bad aber meine Mutter hielt mich mit den Worten wenn Du Pippi machen musst zurück.

Ich nickte und sie: Augenblicklich sprang Ihr mein steifer Pint entgegen. Sie sah mich an und meinte nur: Da bekomme ich aber die Windel nicht drüber. Plötzlich beugte Sie sich über mich und ich spürte Ihre Lippen an meinem Schwanz. Es war unglaublich aber meine Mutter blies mir einen. Sie schluckte alles lächelte mich an und meinte so nun ist es besser. Dann begann Sie meinen Arsch und den Schwanz ein zu cremen darüber kam Puder und dann zog Sie die Windel durch meine Bene und verschloss sie an den Seiten.

Zum Schluss zog sie mir noch die Gummihose über. Nun lag ich dick in Windeln verpackt auf dem Bett meiner Mutter die, die Unterlage beiseite legte und sich dann zu mit in Bett legte. Sie fragte mich ob es mit gefällt und ob ich noch einen Wunsch hätte. Zögerlich fragte ich Sie ob ich an Ihren Titten lutschen dürfte. Lächelnd meinte Sie, das hab ich mir gedacht das Du es möchtest. Aber ich müsse Ihr versprechen dafür nun auch in die Windel zu pissen. Mit dem Versprechen hatte ich kein Problem ich so doll das ich bereits die Windel vollgepisst hatte.

Ich nahm Ihre Hand und legte Sie auf die Windel, Sie sah mich erstaunt an und meinte nur, meine Güte das ging aber schnell und geil gemacht hat Dich das wohl auch wieder so hart wie Dein Schwanz ist. Ich merkte sehr schnell wie hart sie war also war meine Mutter auch geil. Ich fing an mit meiner Zunge an der Brustwarze zu spielen und meine Mutter atmete immer schwerer. Ich hörte auf n Ihre Titten zu lutschen, sah Sie an und Sie wusste was ich nun wollte.

Der Geruch einer nassen geilen Fotze stieg mir in die Nase und ich wurde noch geiler. Danach lagen wir beide erschöpft noch eine Weile zusammen. Irgendwann stand meine Mutter auf beugte sich über mich, gab mir einen Kuss und sagte: Ich wurde von meiner Mutter dann tatsächlich über die gesamten Ostertage in Windeln gehalten.

Am Dienstag morgen kam meine Mutter in mein Zimmer und fragte mich wie es mir gefallen hat und ich gestand Ihr das ich traurig wäre das es nun zuende ist.

Sie sah mich an und meinte das es nicht zuende sein müsste. Es wären noch ein paar Windeln übrig und ich hätte ja noch eine Woche Ferien. Sie griff mir an die Windel und fing an mein Schwanz zu kneten. Ich sah meine Mutter an und hörte mich auf einmal fragen ob sie das geil genug macht um sich von mir auch mal ficken zu lassen. Immer wenn ich Dich so in Deiner vollgepissten Windel vor mir liegen sehe und sehe die riesige Beule die dein Schwanz in der Windel bildet macht mich das so geil das ich mich am liebsten draufsetzten würde.



Alles weitere können wir ja klären, danke: D kein finanzielles interesse. Melde dich sehr gerne mit tg vorstellung. Würde mich sehr freuen wenn das mal klappt. Die Überschrift sagt eig.

Schreib mir doch einfach was du dir so vorstellen könntest und wir schauen, ob es passt. Kein Finanzielles Interesse, du solltest besuchbar sein da ich noch bei meinen Eltern wohne. Solltest Du oder Ihr Wickelkind haben , dann wäre es noch schöner.

Denn dann könntet Ihr mir auch die Windeln ummachen noch. Sollte hier eine Ärztin oder Arzt dabei sein wäre es auch toll , denn dann könntet Ihr mich wenn es Geht auch wirklich voll Inko machen das ich nichts mehr halten kann. Am besten aud dem Raum Duisburg bus Essen nach nöglichkeit. Mein Dom möchte das so haben. Bei festen Sklaven besteht kein finanzielles Interesse! Zu mir Ich bin 25 Jahre jung und nicht von schlechten Eltern: Du beteiligst Dich freiwillig an einem Teil der Kosten oder lebst bei uns völlig kostenfrei, wenn Du im Haushalt täglich ca.

Meine Freunde und meine Familie Eltern , Geschwister sind mir sehr wichtig und ich möchte in diesen Dingen auch frei sein und nicht ständig überwacht oder massiv eingeschränkt werden. Damit war das Thema an diesem Tag erledigt. Ein paar Wochen später, es war bereits Karnevalszeit, kam meine Mutter von einer Weiberfastnachtsfeier reichlich angetrunken nach Hause und auch ich hatte gefeiert und war nicht mehr ganz nüchtern.

Ich fragte Sie wie es war und sie meinte nur: Männer, die glauben auch nur weil man ein bisschen was getrunken hat steigt man mit ihnen gleich ins Bett. Naja , war meine Antwort bei Deinem Aussehen ist es auch schwer sich als Mann zurück zu halten.

Sie sah mich an und meinte, ist ja nicht wahr selbst mein eigener Sohn ist geil auf mich. Ich wurde wieder einmal Rot. Hast Du Dir deshalb letztens die Windel geklaut. Komm erzähl doch mal was Du mit der wolltest. Ich, ich, ich fing ich an zu stottern. Du willst mir jetzt doch nicht erzählen das es Dich anmacht mir zu zusehen wie ich das Baby wickle.

Ich nickte nur und gab recht kleinlaut zu das es mich unheimlich anmacht wenn ich sehe wie liebevoll Sie dem kleinen die Windeln wechselt, in eincremt und pudert. Ich sagte nichts, senkte nur meinen Kopf und es stieg noch mehr Röte in mein Gesicht. Nach diesem Gespräch vergingen wieder ein paar Wochen bis zu meinem 18ten Geburtstag.

Der fiel diesmal auf den Karfreitag und ich feierte rein da einige meiner Freunde mit ihren Eltern und meine Schwester mit Ihrem Mann und Kind über Ostern in Urlaub fahren wollten. Um Mitternacht bekam ich dann meine Geschenke nur meine Mutter meinte ich müsse auf Ihres warten bis alle weg sind. Gegen 1 Uhr waren dann alle gegangen und meine Mutter bat mich, mich zu setzen.

Sie setzte sich mir gegenüber und sagte mir das sie lange über unser Gespräch vom Karneval nachgedacht hätte. Dann wollte Sie von mir wissen ob mich die Vorstellung von Ihr in eine Windel gesteckt zu werde wirklich so an macht und was ich mir dann weiter vorstelle. Sie setzte sich neben mich, nahm mich in den Arm und sagte: Langsam begann ich Ihr zu erzählen das ich mir schon länger vorstelle ich von Ihr erst in ein Windel gesteckt werde, dann an ein Baby an Ihrem Busen lutsche und Sie mir dabei mein Schwanz wichst.

Dann wollte Sie wissen ob ich die Windel nur dafür benutzen würde. Ich sagte Ihr das ich auch schon mal nachts total geil wach geworden bin weil ich träumte wie ich mir im Schlaf in die Windel pisste und das ich mir dann bei dem Gedanken Sie zu lecken einen runtergeholt habe. Nachdem ich das gesagt hatte wartete ich darauf ein gescheuert zu kriegen, aber nicht passierte.

Sie nahm meinen Kopf zwischen ihre Hände lächelte mich an und gestand mir: Ich hab seit dem Tot Deines Vaters vor 3 Jahren keinen Mann mehr gehabt und nach unserem Gespräch vor ein paar Wochen wurde mir schnell klar das ich es auch will. Sie rutschte ein Stück weg von mir und sagte: Ich habe für Dich ein Paket Windeln besorgt und sogar noch 2 Gummihosen wie für richtige Babys und wenn Du es wirklich willst ziehe ich Sie dir an.

Nur hätte ich noch ein Kleinigkeit. Wir sind über Ostern bis Dienstag allein und ich möchte das Du Dir bis dahin von Windel anziehen lässt und diese auch dafür benutzt wofür sie sind. Wäre das in Ordnung? Ich war absolut überrascht, hat meine Mutter tatsächlich gerade gesagt sie hat mir Gummihosen und Windeln gekauft?

Ich konnte nichts sagen und sah sie nur an. Sie lächelte und meinte dann is OK. Sie nahm mich an die Hand und führte mich zu Ihrem Schlafzimmer. Auf den Weg dahin wollte ich noch ins Bad aber meine Mutter hielt mich mit den Worten wenn Du Pippi machen musst zurück. Ich nickte und sie: Augenblicklich sprang Ihr mein steifer Pint entgegen. Sie sah mich an und meinte nur: Da bekomme ich aber die Windel nicht drüber.

Plötzlich beugte Sie sich über mich und ich spürte Ihre Lippen an meinem Schwanz. Es war unglaublich aber meine Mutter blies mir einen. Sie schluckte alles lächelte mich an und meinte so nun ist es besser.



Gloryhole in hamburg reife frauen mösen

  • 71
  • 884
  • Demask latex milf video sex
  • Windel fetisch geschichten gut bestückt
  • Bdsm lounge berlin luna wasserbett




Elite escort germany swinger privat


Nach dem ich im laufe der Woche das Bad und Schlafzimmer renoviert hatte fing ich nun im Wohnzimmer an. Ich stand gerade auf einer Trittleiter um die Lampe abzunehmen als Sie nur im Bikini bekleidet vom Balkon kam um sich was zu trinken zu holen.

Plötzlich blieb sie vor mir stehen lächelte mich an, schob ihre Hand in mein Hosenbein und fing an mich zu streicheln, was natürlich nicht ohne Wirkung blieb. Sie registrierte meine Regung natürlich sofort, zog meine Hose runter und fing an mir einen zu blasen. Es dauerte keine 2 Minuten und ich bekam eine Erektion. Sie hörte aber nicht auf sonder machte solange weiter bis mein Penis wieder steif wurde. Sie zog mich dann ins Schlafzimmer und verführte mich nach allen regeln der Kunst. Eines Samstags Morgens und ich stieg gerade aus der Dusche und ging nackt ins Schlafzimmer.

Sie räumte gerade, nur mit einem Bademantel bekleidet, einen Schrank aus. Sie holte aus dem Schrank u. Da sie früher mal als mobile Krankenpflegerin gearbeitet hat, hat es mich nicht sehr gewundert das Sie solche Sachen im Haus hat. Ich bekam bei dem Gedanken augenblicklich ich einen unheimlichen Ständer. Da fing Sie an mich zu küssen und schob mich zum Bett immer die Hose in meinem Schritt drückend.

Ich zog Ihr den Bademantel aus und am Bett angekommen legten wir uns in 69er Stellung auf das Bett, und ich fing an Ihre geile Möse zu lecken. Wir sind über Ostern bis Dienstag allein und ich möchte das Du Dir bis dahin von Windel anziehen lässt und diese auch dafür benutzt wofür sie sind. Wäre das in Ordnung? Ich war absolut überrascht, hat meine Mutter tatsächlich gerade gesagt sie hat mir Gummihosen und Windeln gekauft?

Ich konnte nichts sagen und sah sie nur an. Sie lächelte und meinte dann is OK. Sie nahm mich an die Hand und führte mich zu Ihrem Schlafzimmer.

Auf den Weg dahin wollte ich noch ins Bad aber meine Mutter hielt mich mit den Worten wenn Du Pippi machen musst zurück. Ich nickte und sie: Augenblicklich sprang Ihr mein steifer Pint entgegen.

Sie sah mich an und meinte nur: Da bekomme ich aber die Windel nicht drüber. Plötzlich beugte Sie sich über mich und ich spürte Ihre Lippen an meinem Schwanz. Es war unglaublich aber meine Mutter blies mir einen. Sie schluckte alles lächelte mich an und meinte so nun ist es besser. Dann begann Sie meinen Arsch und den Schwanz ein zu cremen darüber kam Puder und dann zog Sie die Windel durch meine Bene und verschloss sie an den Seiten.

Zum Schluss zog sie mir noch die Gummihose über. Nun lag ich dick in Windeln verpackt auf dem Bett meiner Mutter die, die Unterlage beiseite legte und sich dann zu mit in Bett legte. Sie fragte mich ob es mit gefällt und ob ich noch einen Wunsch hätte.

Zögerlich fragte ich Sie ob ich an Ihren Titten lutschen dürfte. Lächelnd meinte Sie, das hab ich mir gedacht das Du es möchtest. Aber ich müsse Ihr versprechen dafür nun auch in die Windel zu pissen. Mit dem Versprechen hatte ich kein Problem ich so doll das ich bereits die Windel vollgepisst hatte. Ich nahm Ihre Hand und legte Sie auf die Windel, Sie sah mich erstaunt an und meinte nur, meine Güte das ging aber schnell und geil gemacht hat Dich das wohl auch wieder so hart wie Dein Schwanz ist.

Ich merkte sehr schnell wie hart sie war also war meine Mutter auch geil. Ich fing an mit meiner Zunge an der Brustwarze zu spielen und meine Mutter atmete immer schwerer. Ich hörte auf n Ihre Titten zu lutschen, sah Sie an und Sie wusste was ich nun wollte. Der Geruch einer nassen geilen Fotze stieg mir in die Nase und ich wurde noch geiler. Danach lagen wir beide erschöpft noch eine Weile zusammen. Irgendwann stand meine Mutter auf beugte sich über mich, gab mir einen Kuss und sagte: Manchmal zog ich mir bis zu 6 Unterhosen gleichzeitig an -- die von mir und die von meiner Mutter -- und pisste und wichste rein.

Ich fand das damals einfach zu toll und genoss es eine lange Zeit. Wieder einmal lagen wir im Zelt nebeneinander und streichelten uns gegenseitig unsere Schwänze zärtlich durch den Unterhosenstoff. Ich wollte es heute unbedingt ausprobieren Mein Blasendruck wurde immer stärker und dann verlor ich die Kontrolle völlig. Trotz meines knüppelharten Pimmels pisste ich in meine Unterhose, während mein Wichsfreund mich streichelte. Er war wohl offensichtlich wegen der Nässe der Meinung, dass ich einen Orgasmus hatte und verstärkte seinen Druck auf meine Unterhose etwas.

Als er aber merkte, dass er seine Hand auf meiner von Pisse getränkten Unterhose hatte, zog er sie blitzartig weg und fing an, mich als blöde Drecksau zu beschimpfen. Das war das letzte Mal, dass ich mit ihm zelten war. Auch zusammen gewichst haben wir nie mehr. In der Folgezeit geriet das Einpissen immer mehr in den Hintergrund. Ich heiratete, wurde Vater und ging meinem Beruf als Lkw-Fahrer nach. Die bepisste Hose wurde unter der Dusche kurz durchgewaschen und im Lkw zum Trocknen aufgehängt, bis sie beim nächsten Duschen wieder zum Einsatz kam.

An der Verladerampe standen mehrere Kartons dieser Windeln, die bei den Verladearbeiten heruntergefallen und deshalb aufgeplatzt waren. In einem unbeobachteten Moment zog ich mir drei Stück dieser Windelhosen aus einem Karton heraus und verstaute sie in meinem Führerhaus.

Im Führerhaus betrachtete ich erst mal meine Beute. Das kannte ich ja von den Pampers meiner Kinder. Ich konnte es mir nicht verkneifen, an einer dieser Windeln zu riechen. Ich beobachtete die Toilette und als ich sicher war, dass sie leer ist, steckte ich mir eine Windel unter die Jacke und ging hinein um sie mir anzuziehen. Mein Schwanz stand immer noch und ich musste wichsen, damit ich die Windel vernünftig anziehen konnte. Ich hielt mir die trockene Windel mit der linken Hand unter die Nase und roch daran.

Mit der rechten Hand melkte ich mir den Schwanz und spritzte sehr bald meine Ladung unkontrolliert auf den Boden. Die Windel passte sehr gut und ich hatte jetzt nur noch eine Befürchtung. Ich hatte das Gefühl, dass ich einen wahnsinnig dicken Arsch durch die Windel haben müsse. Glücklicherweise konnte ich meinen Lkw unbeobachtet besteigen und meine Fahrt fortsetzen. Ich fuhr auf eine dunkle Regenwand zu und kurz darauf war ich mitten drin. Es regnete in Strömen und kurze Zeit später stand ich in einem dicken Stau, weil wegen der nassen Fahrbahn vier Kilometer vor mir ein Unfall passierte, der eine Vollsperrung zur Folge hatte.

Der Druck in meiner Blase wurde immer stärker, aber so sehr ich mich auch anstrengte, es wollte nichts kommen. Mein ganzer Unterbauch war stramm und tat schon ziemlich weh. Ich wollte aber auch nicht raus in den Regen, um dort zu pinkeln. Wie sollte ich auch unbemerkt mein Windelpaket abnehmen? Neben mir stand auf gleicher Höhe ein anderer Lkw -- wir nickten uns zu.

Vor mir stand ein Wohnmobil, aus dem mir aus dem Heckfenster zwei Kinder zuwinkten. Ich war gefangen in meinem Führerhaus und hatte Schmerzen, weil die Blase nichts freigeben wollte. Als die Schmerzen zu stark wurden, war mir der Regen und die Angst entdeckt zu werden egal.

Ich wollte nur noch raus und die Windel abnehmen, damit ich endlich pissen konnte. Das war wohl die Bewegung, die ich brauchte: Die Erleichterung war einfach himmlisch. Je geringer mein Blasendruck wurde, desto härter wurde mein Schwanz. Immer wieder gingen meine Hände auf die Reise um zu kontrollieren, ob die Windel auch wirklich dicht war -- sie war es. Ein paar leichte Striche über meinen Schwanz, der in Windel, Slip und Jeans verpackt war genügten, um mir einen fantastischen Orgasmus zu verschaffen.

Aber da war etwas anderes, was mich seit Tagen quälte: Sie war eigentlich nicht schlimm, aber sie verursachte, dass mein Stuhl weicher als normal war. Als Durchfall konnte ich es noch nicht bezeichnen, aber es war eben nicht so fest wie sonst. Ich hatte keine Ahnung, wie lange ich in diesem Stau aushalten musste.

Tausend Gedanken gingen mir durch den Kopf. Ich wusste zwar, dass an der nächsten Ausfahrt ein Autohof war. Aber ich könnte noch in eine Kontrolle kommen. Ich kniff die Arschbacken zusammen und hoffte, dass der Stau sich bald auflösen würde. Es wurden noch 2 Stunden, bis die Unfallstelle geräumt war und die Fahrt weiter ging. Ich konnte mich beim Fahren kaum mehr vernünftig hinsetzen, so sehr drückte es schon. Die rettende Ausfahrt mit dem Autohof war noch ein Stück entfernt.

Ich wollte den Druck etwas erleichtern und versuchte zu furzen. Dabei kam dann aber auch etwas Dünnschiss mit raus, worüber ich ziemlich erschrak.

Jetzt mochte ich mich erst recht nicht mehr hinsetzen. Sollte ich etwa einen weiteren Fetisch entdeckt haben? Dieses halb sitzen und halb stehen fiel mir immer schwerer. Ich wagte es und setzte mich richtig hin.

windel fetisch geschichten gut bestückt

Blue heaven gästebuch erotische massage memmingen


windel fetisch geschichten gut bestückt