Wichsen bei der bundeswehr scharmhaare richtig rasieren

Warum keine geografischen Vergleiche?. Lage von beruflich erfolgreichen Frauen auf dem Heiratsmarkt. Eine Journalistenaussage aus dem "weekend Magazin". Michael Dunn, Psychologe an der Universität von Wales. Frauen, die bei der Kontaktaufnahme zum Mann den ersten Schritt unternehmen. Nur Frauen dürfen sich gegen Aufdringlichkeit wehren. Der Widerspruch mit dem Flirten um des Flirtens willen. Aufdringlichkeit wird immer als unangenehm empfunden! Das eigentlich Selbstverständlichste zu diesem Thema.

Nicht mehr "wie ein dressierter Köter springen". Ein Widerspruch in sich, dass einem die Haare zu Berge stehen. Wie sieht es eigentlich mit Männern in Frauenberufen aus?. Es gab auch in der Geschichte schon Zeiten hoher Frauenerwebsquoten. Männer benötigen Kraftfahrzeuge aus beruflichen Gründen mehr.

Ein Praxisbeispiel für die "Seriosität" der Vertreter der Überlegenheitsthese. Y-Chromosom stirbt aus, die Männer aber nicht. Die erstaunlichen Selbstreparatur-Fähigkeiten des Y-Chromosoms.

Geschlechtliche Fortpflanzung — ein uraltes Erfolgsmodell der Evolution. Ein Diskussionsbeitrag aus "Wieviel 'Gleichberechtigung' verträgt das Land? Das Schicksal des feministisch-weichgespülten Herrn O. Eine Sprache, die "frau" sich nicht vorstellen kann. Theorien über die Ursachen des aktuellen Männerhasses. Männerhass als ideologisches Nachfolgemodell des Kalten Krieges.

Männerhass als Kompensation der "Political Correctness". Männerhass als Mittel zur Erreichung von Aufmerksamkeit in den Medien. Wechselwirkung zwischen Werbung und den Inhalten von Medien. Mehr noch, ich hoffe sogar, dass die Inhalte des Buches im Internet möglichst intensiv "ge-copy-and-pastet" werden. Um so der erdrückenden männerfeindlichen Lügenpropaganda in den Medien, oder wie es Www. Es war mein Ziel, eine möglichst umfangreiche Datenbank für die Männerrechtsbewegung zu schaffen, auf die jeder ihrer Mitstreiter rasch und unkompliziert Zugriff hat.

An dieses alte Sprichwort fühlt man sich zwangsläufig oft erinnert, wenn man sich die zahlreichen männerfeindlichen Klischees so durchliest, die von den Medien in westlichen Ländern "gebetsmühlenartig" immer wieder "heruntergeleiert" werden. Es gibt unbestritten eine ganze Reihe von männlichen Eigenschaften, die zu kritisieren angebracht ist.

Etliche männerkritische Beiträge in Printmedien, Rundfunk, Fernsehen und Internet jedoch sind an Unsachlichkeit nicht mehr zu überbieten beziehungsweise sind teilweise nichts weiter als unreflektierter Männerhass. Sie verwenden eine Vielzahl von Schein-, Ausweich- und "Totschlagargumenten", werden oftmals auch persönlich untergriffig und ausfällig, wenn jemand ihre "Glaubensdogmen" in Frage stellt, sodass eine sachliche Auseinandersetzung zu dem jeweiligen Thema von vornherein unmöglich ist.

Propaganda müsse vornehmlich auf das Gefühl gerichtet sein und nur sehr bedingt auf den so genannten Verstand; sie habe volkstümlich zu sein und ihr geistiges Niveau einzustellen nach der Aufnahmefähigkeit der Beschränktesten der Zielwähler; mit wissenschaftlicher Belehrung habe Propaganda nichts zu tun, vielmehr müsse sie sich — aufgrund der begrenzten Aufnahmefähigkeit der Massen — auf nur sehr wenige Punkte beschränken. Dass dies nicht nur auf die NS-Zeit, sondern auch auf die meisten Medienberichte — auch von so genannten "seriösen" Medien — zum Thema "Männer" zutrifft, soll im Anschluss bewiesen werden.

Ich möchte kurz auf die Schwierigkeiten eingehen, mit denen ich bei den Recherchen für diese Abhandlung zu kämpfen hatte. Diese waren in den Medien, die ich untersuchte, fast immer an einer sehr prominenten Stelle als "Aufmacher" platziert.

Soweit zur einseitig männerfeindlichen Berichterstattung. Im Gegensatz dazu erschien eines von Anfang an nahezu unmöglich: Solche Forschungsergebnisse gibt es durchaus, und gar nicht mal wenige. In die allgemeinen Medien Reportagen im Fernsehen, Zeitungen, Nachrichtenmagazine halten diese wenig bis überhaupt nicht Einzug. Die meisten dieser Ergebnisse entdeckte ich in wissenschaftlichen Fachpublikationen, die sich an einen kleinen Kreis von Insidern richteten.

Wenn ich mal etwas fand, dann war die jeweilige Nachricht in der Regel als kurze Mitteilung in einem "Wust" unzähliger anderer Nachrichten nahezu unauffindbar "versteckt". Zusammenfassend kann man sagen: Den hierfür erforderlichen Forschungsaufwand muss man ohne Übertreibung als "gigantisch" bezeichnen.

Ohne deswegen eine Verschwörungstheorie aufstellen zu wollen: Ich finde, all dies sagt sehr viel aus über den Zustand der Medienlandschaft in westlichen Industrienationen. Überhaupt erwiesen sich meine Forschungen als aufschlussreich und erschreckend zugleich, wobei das Erschreckende überwog. Denn wenn man die Texte männerfeindlicher Medienvertreter und sonstiger Personen der Öffentlichkeit mal Stück für Stück unter die Lupe nimmt, so fällt einem vor allem eines auf.

Und zwar dass in ihnen ein sehr "kreativer" Umgang mit der Wahrheit gepflegt wird, um es mal sehr höflich zu umschreiben. So werden nachprüfbare Fakten. Auf einen Punkt wurde bei den Berichterstattungen bewusst verzichtet. Nämlich Angaben über die prozentuelle Verbreitung der einzelnen Klischees in den Köpfen der Bevölkerung. Nach Meinung des Autors sind dies überflüssige, irrelevante Zahlenspielereien ohne tieferen Aussagewert.

Es sollten so viele irrationale männerfeindliche Stereotype wie nur möglich dokumentiert werden. Weit verbreitete und weniger verbreitete. Und — so gut es möglich war — mit nachprüfbaren Zahlen und Fakten widerlegt werden. Und wenn der Autor bei einem der aufgezählten Klischees nur einem einzigen Mann helfen konnte, sich mit Argumenten zur Wehr zu setzen, dann betrachtet er sein Ziel schon als erreicht. Eine zumindest teilweise empirische Bestätigung der Existenz dieser Klischees ergibt sich aus den Textproben im Kapitel "Männerhass-Zitate aus den Medien".

Nach dem Motto "Fakten statt Hassparolen" sollen daher mit der folgenden lexikalischen Zusammenstellung von Beispielen aus dem täglichen Alltag vor allem drei Dinge erreicht werden:.

Die dabei getätigten Analysen und Situationsbeschreibungen beziehen sich in erster Linie auf die Bundesrepublik Deutschland am Beginn des Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann jedoch in keinem Fall übernommen werden.

Ein ganz wichtiger Punkt zum Schluss: Die Zusammenstellung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder gar auf Wissenschaftlichkeit. Auch wenn diese beiden Kriterien sehr wohl angestrebt wurden. Sondern sie versteht sich in erster Linie als ein Leitfaden für Interessierte zum eigenen Weiterforschen. Ein Buchvorwort ist üblicherweise auch der Ort der Danksagungen. Und Dank zu sagen gilt es vor allem den Schreibern des seit bestehenden Internet-Männerrechtlertreffs "Wieviel 'Gleichberechtigung' verträgt das Land?

Ohne die unzähligen, im Laufe von Jahren dort veröffentlichten aufschlussreichen Links wäre nicht nur dieses Buch nicht zustande gekommen. Auch das gesellschaftspolitische Wissen des Autors ganz allgemein wäre ein sehr viel Bescheideneres geblieben. Dank ebenso an www. Ich selbst schreibe dort übrigens seit dem Frühjahr unter dem Nicknamen "Kurti" mit.

Trotz aller Mühen, die die Recherchen mitunter bereitet haben, muss ich rückblickend sagen: In einem Internetforum ist mal darüber spekuliert worden, welche Motivation ich beim Verfassen der allerersten Version dieses Buches gehabt habe. Es steckt keine "weltbewegende Philosophie" dahinter. Es verhält sich eigentlich nur so, dass ich Angst davor habe, dass mich eines Tages meine Enkel fragen könnten: Ich war nämlich eine feige Sau. Die Ausgabe besteht grundsätzlich mal vollinhaltlich aus der Ausgabe Diese wurde um mehrere hundert Seiten Material ergänzt.

Darüber hinaus wurden unzählige zusätzliche Zwischenüberschriften eingefügt, um eine höhere Wiederauffindbarkeit der einzelnen Themen zu gewährleisten. Dies wiederum bedingte natürlich auch ein völlig neues Layout-Konzept. Die Version setzt sich, grob unterteilt, aus drei Teilen zusammen.

Der erste Teil befasst sich mit den ganzen männerrechtlerischen Kernthemen wie etwa Scheidung, Gewalt in der Beziehung, Falschbeschuldigungen, Wehrpflicht oder die Darstellung von Männern in den Medien.

Was den Inhalt vom zweiten Teil betrifft, so wird dies jetzt mal sehr brachial und volkstümlich formuliert. Warum diese Themen trotz der erwähnten "Schwachsinnigkeit" an dieser Stelle aufgegriffen wurden? Und um Männern diesbezüglich rhetorische Waffen in die Hand zu geben, habe ich mich verpflichtet gefühlt, auch darauf einzugehen. Bei einigen an einen bestimmten Zeitraum oder Zeitpunkt gebundenen statistischen Daten werde ich aus beruflichen Gründen wahrscheinlich nicht dazu kommen, diese laufend zu aktualisieren.

Aber auch über den Zeitpunkt ihrer Aktualität hinaus erfüllen diese Angaben den Zweck einer Art "Checkliste" männerrechtlerisch relevanter statistischer Zahlen. Dank immer leistungsstärkerer Suchmaschinen ist es dem speziell interessierten Leser mittlerweile ein Leichtes, selbstständig Jahr für Jahr den aktuellen Stand zu ermitteln.

Sehr vereinzelt wurde dabei auch der Vorwurf der Frauenfeindlichkeit erhoben. Eine Behauptung, die nicht zutrifft. Wer das Buch wirklich mit Bedacht liest, wird feststellen, dass es aus einer rein defensiven Position heraus geschrieben wurde. Für den erfahrenen Männerrechtler ist ein solcher Vorwurf inzwischen jedoch überhaupt nichts Neues mehr. Jede Kritik an völlig überzogenen Auswüchsen des Feminismus wird mittlerweile pauschal als "frauenfeindlich" abqualifiziert.

Wenn ich in diesem Buch überhaupt jemanden angreife im klassischen Sinne, dann sind es in erster Linie die Mainstream-Medien und in zweiter die Politik. Denn diese zwei Institutionen sind meinen Beobachtungen nach in der genannten Reihenfolge schuld an dem derzeitigen männerfeindlichen Klima, das die westliche Welt vergiftet hat.

Und diese Behauptung soll im Verlauf dieses Buches anhand von Zitaten schlüssig bewiesen werden. Und ebenfalls muss einmal in aller Deutlichkeit die Tatsache benannt werden, dass herauskrakeelte, männerfeindliche Hassparolen bei den Angesprochen nicht unbedingt Sympathie hervorrufen.

So weit geht die christliche Feindesliebe wohl bei keinem von uns. Zuweilen etwas deutlichere Worte meinerseits sind daher nichts weiter als ein Spiegelbild dieser Hassparolen. An mehreren Stellen im Internet ist die ursprüngliche Ausgabe hochgeladen worden.

Sicherlich wird der eine oder andere Leser die Datei von dort bereits downgeloadet haben. Ein erneutes Abspeichern der aktuellen Version lohnt aber aufgrund der zahlreichen hinzugekommenen Fakten auf jeden Fall.

Ich möchte Euch die Arbeit abnehmen und schon einmal vorweg selbst alle vermutlich auftauchenden spekulativen Klischees rund um meine Person aufzählen und selbige aus tiefstem Herzen bestätigen:. Habe ich irgendwas vergessen?

Ach ja, Angst vor selbstbewussten, emanzipierten Frauen habe ich selbstverständlich auch. Womit alle populären Klischees männerrechtlerisch engagierten Männern gegenüber abgearbeitet wären.

Und jetzt diskutiert mit mir entweder auf der Sachebene oder macht Euch vom Acker! In gesellschaftspolitischen Diskursen herrscht gelegentlich Begriffsverwirrung bezüglich der verschiedenen gesellschaftlichen Strömungen, die allesamt unter dem Begriff "Männerbewegung" subsummieren. Nicht überall wo "Männerbewegung" draufsteht, ist auch "Männerbewegung" drin. Besonders für Neueinsteiger in die Materie ist dies oftmals verwirrend.

Im Anschluss daher nun eine ganz grobe Begriffseinteilung. Ganz stark vereinfacht lässt sich nämlich zwischen zwei verschiedenen Richtungen unterscheiden: So ist eine davon laut Eigendefinition die so genannte "profeministische Männerbewegung". Die von Männern geprägte Menschheitsgeschichte wird von ihr überwiegend negativ betrachtet. Männern wird in Bausch und Bogen eine sehr hohe Zahl moralischer und charakterlicher Defizite unterstellt. Formuliert werden diese meistens sehr "schwammig" und diffus.

Männer werden pauschal als rücksichtslos, egoistisch, karrieresüchtig, sozial unfähig, gefühllos, gleichzeitig auch kindisch und wehleidig bezeichnet. Nicht selten sind die aufgestellten Vorwürfe auch in sich widersprüchlich. Diese Defizite lägen ursächlich, so die Vertreter dieser Richtung, in einer angeblichen patriarchalischen Erziehung und Sozialisation. Diese Männern quasi wieder "abzuerziehen", hat man sich zur Aufgabe gestellt. Frauen dagegen wird pauschal eine höhere Stufe von Moral, Ethik und Kultur zugeschrieben "Die Welt wäre friedlicher, wenn sie von Frauen regiert würde.

Negative Verhaltensweisen von Frauen werden ausgeblendet. Oder als ein Ergebnis von einer in ihrer Wahrnehmung existierenden patriarchalischen Unterdrückung angesehen und somit quasi entschuldigt. Angestrebt wird daher ein gesellschaftspolitisches Primat des Feminismus sowie der Frauen allgemein. Dieses zu unterstützen, quasi "aus der zweiten Reihe heraus", ist selbsterklärtes Anliegen dieser Geistesrichtung.

Wie kam es zu der etwas eigentümlichen Begriffsfindung "Profeministen"? Warum nicht einfach "Feministen" oder "männliche Feministen"?

Der Begriff geht zurück auf eine Diskussion in der Frauenbewegung über die Frage, ob Männer überhaut Feministen sein können, da ihnen ja die Erfahrung der von der Frauenbewegung so wahr genommenen tagtäglichen Unterdrückung von Frauen fehle. Als Reaktion auf diese Debatte nannten sich feministisch orientierte Männer fortan "Profeministen". Quasi die "Oppositionspartei" zu der sich übrigens auch der Verfasser dieses Buches zählt zu dieser Richtung sind die — wie sie sich selbst nennen — "Maskulisten".

Einige wahllos herausgegriffene Kernpunkte der maskulistischen Sicht der Dinge:. Ihr angestrebtes Geschlechterverhältnis lässt sich ganz stark vereinfacht mit der Parole "Gleiche Rechte, gleiche Pflichten" auf einen Punkt bringen. So lautet zumindest in breiten Teilen der Konsens. So nimmt man etwa die bestehende Praxis der Frauenförderung als widersprüchlich wahr. Beispielsweise, dass im Berufsleben Frauenquoten stets nur für "angenehme" Posten gefordert und durchgesetzt werden.

In diesen Berufsfeldern hingegen, die darüber hinaus auch meistens mit keinem sehr hohen Sozialprestige verbunden sind, werden keine Frauenquoten gefördert.

Und solche Einseitigkeiten prangert man an. Man kritisiert die von weiblichen und männlichen Feministen praktizierte Sicht auf Männer als das "bevorzugte Geschlecht". Im Gegensatz zu den Profeministen, die Männer, wie erwähnt, kollektiv als eine Art "herrschende Klasse" betrachten, existieren für die Maskulisten eine ganze Reihe von Männer-Diskriminierungen im Alltag von denen hier im Buch auch etliche aufgezählt werden.

Man ist bemüht, die gesellschaftliche Öffentlichkeit auf diese — von ihnen als solche wahrgenommenen — Diskriminierungen aufmerksam zu machen, und setzt sich für deren Beseitigung ein. Eine sehr kompakte Zusammenfassung über die ideologischen Hintergründe des Maskulismus wurde einmal von www.

Feminismus bedeutet einseitig Frauen Vorteile zuzuschanzen und jene Bereiche, in denen Männer benachteiligt bzw. Frauen bevorzugt sind, unangetastet zu lassen. Warum tritt aber Feminismus erst verstärkt seit den ern auf? Weil er Mainstream ist? Aber die Frage war doch: Wie wurde er zum Mainstream? Erstens ist Feminismus sicherlich ein Dekadenzphänomen, weshalb er sich nur in gesättigten Gesellschaften etablieren kann. Die Milliarden für Gleichstellung und Gender Mainstreaming wären in harten Zeiten ganz einfach nicht vorhanden.

Das kann man sich nur im Wohlstand leisten. Dass der Feminismus sich selbst als linke politische Bewegung versteht, hat niemand hier bestritten. Ebenso wenig, dass er gezielt politisierend wohl meist eher gezielt diffamierend vorgeht oder das bestehende Herrschaftssystem zu verändern oder von mir aus zu destabilisieren versucht.

Dass das Private als politisch verstanden wird, ist ebenfalls offensichtlich. Dass die Frau im Privaten keine Rechte gehabt hätte unter dem so genannten 'Patriarchat' ist aber schlichtweg falsch. Es bestanden vielmehr je nach Geschlecht getrennt teilweise unterschiedliche Rechte und Pflichten.

Der Feminismus leugnet männliche Pflichten und weibliche Rechte und macht sich deshalb der Geschichtsklitterung schuldig.

Des Weiteren ist gerade das vom Feminismus als politisch erklärte Private problematisch. Ein wesentliches Kennzeichen aller totalitären Ideologien ist, dass der Mensch in seinem gesamten Wesen erfasst wird; jegliche Privatsphäre wird abgelehnt, weil im Schutze dieser ideologiewidriges Verhalten vermutet wird.

Um solches Verhalten aufzudecken, wird die Polizei mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet und der dem Prinzip der Menschenrechte verbundene Rechtsstaat ausgehebelt zugunsten einer staatlichen Willkür. Der Feminismus zeigt hier eine von mehreren totalitären Facetten. Immerhin machen die Feministinnen das nicht ungeschickt: Dem aufmerksamen Leser ist jedoch sehr wohl klar, dass es sich bei diesen beiden Begriffen nicht um dasselbe handelt und deshalb die feministische Un- Logik bereits hier scheitern muss.

Gesetze gelten selbstverständlich auch im privaten Raum, es handelt sich somit eben nicht um einen rechtsfreien Raum. Eines der wichtigsten feminismuspolitischen Zugpferde ist die 'Vergewaltigung in der Ehe' bzw. Des Weiteren wäre eine schlüssige Beweisführung normalerweise ohnehin selten zustande gekommen, da unabhängige Zeugen oder stichfeste Indizien meistens fehlten. Das Verankern des 'Vergewaltigungsverbotes in der Ehe' im Gesetz wurde als feministischer Sieg gefeiert, ist aber im Grunde genommen ein Papiertiger, denn die Zeugen und Indizien fehlen meistens noch immer.

Deshalb wird einerseits mit gewaltigem Propagandaaufwand suggeriert, Vergewaltigung in der Ehe sei ein häufig anzutreffender Tatbestand; leider fehlen bisher jegliche Belege dafür. Andererseits wird angestrebt, die Beweisführung für die Klägerin die Staatsanwaltschaft in diesem Bereich zu 'erleichtern', was de facto auf eine mehr oder weniger starke Aushebelung des Rechtsstaats hinausläuft, der einen fairen Prozess garantieren soll.

Im Fall des Gewaltschutzgesetzes befinden wir uns zweifellos in einem solchen. Noch etwas zum Gegensatz Konservative — Progressive. Früher war das Modernisierungstempo tief. Neue Ideen sickerten langsam ein, mussten sich bewähren, um sich durchzusetzen. Es gab Modernisierungsschübe, gefolgt von Konsolidierung und zunehmender Erstarrung, die wiederum aufgebrochen wurde usw Heute ist das Modernisierungstempo sehr hoch. Der Mensch selber kann geistig kaum mehr Schritt halten, kann die rasante Entwicklung kaum mehr verarbeiten.

Konservativismus und Progressivismus verlieren deshalb zunehmend ihre festen Positionen. Ist die Globalisierung beispielsweise konservativ oder ist sie progressiv, und was sind im Gegensatz dazu die Globalisierungsgegner?

Ähnliches gilt auch für den Feminismus. Ist der nun konservativ da bereits schon wieder überholt oder nicht? Inwieweit vertritt der Feminismus überhaupt die Frauen?

Immerhin sind offensichtlich viele Frauen, was Kinder angeht, sehr wertkonservativ; sie verlangen nach einer Versorgung, so wie sie das schon im so genannten 'Patriarchat' beanspruchten und auch erhielten.

Neu ist lediglich, dass Frauen unter mehreren Modellen auswählen können; und falls die Karrierepläne scheitern, kann frau es immer noch mit Kindern versuchen. Männern sind Alternativen zum Beruf nach wie vor verwehrt, und Frauen zeigen auch wenig Neigung, männliche Ambitionen in Richtung Familienarbeit zuzulassen.

Vom Feminismus erntet der Mann ohnehin nur Vorwürfe, dass er sich zu wenig um allfällige Kinder kümmert. Der Feminismus beleuchtet die Machtverhältnisse in den Familien nur soweit, als diese seiner Ideologie entsprechen. Das Private, das der Feminismus als angeblich so hochpolitisch anschaut, wird verzerrt wiedergegeben, da wesentliche Fakten aus ideologischen Gründen ausgeklammert werden; wohl wissend, dass die Frauen den Feminismus ganz schnell fallen lassen würden, wenn die familiären Machtpositionen von Frauen insbesondere in ihrer Rolle als Mütter genauer analysiert und entsprechende politische Forderungen daraus abgeleitet würden.

Damit sind die zwei zentralen Ursachen für den Erfolg des Feminismus in der heutigen Zeit beschrieben: Sex Machtposition von Frauen in kleinen sozialen Einheiten und Wohlstands- bzw. Das bedeutet aber nicht, dass die er mit all ihrer Kritik vollkommen daneben lagen. In mancher Hinsicht hatten sie durchaus Recht. Sie sind dann nur in vielem weit über das Ziel hinaus geschossen, in manchen Dingen haben sie wahrhaft Hirnrissiges vollbracht. Das Private ist politisch? So wurde die Problematik der Umweltverschmutzung richtig als solche erkannt.

Anstatt nun konstruktiv auf die Entwicklung neuer, umweltfreundlicher Technologien hinzuarbeiten, wandte man sich oftmals gegen die Technologie, ganz allgemein, stellte sie als Wurzel allen Übels dar und begriff natürlich nicht, dass man durch Aufhalten der technologischen Entwicklung letztendlich doch nur die Konservierung der bestehenden Missstände erreicht.

Weil man soweit überhaupt nicht dachte. Dem Durchschnittsbürger sind Wissenschaft und Technologie sowieso fremd und suspekt. Also wird beides abgelehnt.

Die Frauenbewegung kam im Fahrwasser der er-Bewegung erst so richtig in Fahrt und entwickelte sich dann ganz genauso. Sie wurde zu einem Teil der er-Bewegung und scheint heute, nachdem die Friedensbewegung durch das Ende des Kalten Krieges stark ausgebremst wurde, das erfolgreichste Überbleibsel dieser Bewegung zu sein.

Die er-Bewegung hat erreicht, dass der Feminismus als politisch korrekt eingestuft wurde. Seitdem fühlen sich unsere Politiker genötigt, bei jeder Gelegenheit noch eins drauf zu setzen.

Allmählich wurden aus teils berechtigten Anliegen feministische Wahnvorstellungen. Ein Ende dieser Entwicklung ist noch nicht abzusehen. Der bekannte deutsche Männerforscher Arne Hoffmann, von dem in diesem Buch noch des Öfteren die Rede sein wird, informiert darüber:. In den Achtziger Jahren mussten Wissenschaftlerinnen und Aktivistinnen wie Susanne Steinmetz und Erin Pizzey, die auf den hohen Anteil männlicher Opfer bei häuslicher Gewalt aufmerksam machten, mit Bombendrohungen leben.

Auch ihre Kinder wurden zur Zielscheibe erklärt. In den Neunzigern wurde die kritische Feministin Katharina Rutschky, als sie den Missbrauch mit dem Missbrauch thematisieren wollte, bei einer Veranstaltung von Radikalen in die Mangel genommen, bis sie begann, um Hilfe zu rufen.

Seit die 'Zartbitter'-Gründerin Ursula Enders auch über weibliche Täter spricht, sah sie sich genötigt, auf Veranstaltungen nur in Begleitung eines Bodyguards zu erscheinen. Karin Jäckel drohte man nach mehreren feminismuskritischen Veröffentlichungen mit Mord, Entführung und Brandschatzung. Wesentlich harmloser ist da schon das Nachfolgende.

Hat auch nicht direkt mit der Männerbewegung zu tun, auf der Metaebene allerdings schon. Und zwar hat eine deutsche Zeitschrift mal eine ironische Liste von Ratschlägen veröffentlicht, wie man einen Diskussionskontrahenten verbal schachmatt setzen kann, wenn einem die Sachargumente zur Neige gehen. Die nachfolgenden angesprochenen Taktiken lassen sich sicherlich auf Diskussionen zu gleich einer ganzen Reihe von Themen beziehen.

Mich erinnerten sie spontan an Diskussionen, in denen man versucht, männerrechtlerische Anliegen zu thematisieren.

Was die Reaktionen der Mitdiskutanten betrifft. Darum veröffentliche ich sie auch an dieser Stelle. Anhand des Fallbeispiel Deutschlands soll demonstriert werden, dass es seit dem Jahr eine konstante Entwicklung dahingehend gibt, dass Männer mehr von Arbeitslosigkeit betroffen sind als Frauen. Diese Tatsache wird von der Öffentlichkeit allerdings kaum zur Kenntnis genommen. Einige Fakten und Zahlen zu dem Thema:. Sowohl die absolute als auch die relative Arbeitslosigkeit der Männer ist höher als die der Frauen.

Trotzdem werden männliche Arbeitslose bei der Arbeitsförderung benachteiligt. Die Arbeitslosenquote in Deutschland ist von bis bei Männern um 95 Prozent, bei Frauen um 27 Prozent gestiegen. Seitdem klaffte die Schere jedoch immer weiter auseinander, bis im Jahr volle 40 Prozent mehr männliche als weibliche Heranwachsende erwerbslos gemeldet waren.

Die abweichende prozentuale Geschlechterdifferenz zwischen absoluter Arbeitslosenzahl und Arbeitslosenquote ist darauf zurückzuführen, dass sich arbeitslose Männer wesentlich häufiger arbeitslos melden als Frauen. Letztere stehen dann als Hausfrauen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Zuletzt, im Februar, war das Ungleichgewicht noch deutlicher: Unter Männern ist Arbeitslosigkeit, anders als noch im Herbst, verbreiteter als bei Frauen.

Während die Arbeitslosenquote der Männer seit November um zwei Prozentpunkte auf 8,8 Prozent im Februar anstieg, kletterte die Quote bei den Frauen nur um 0,6 Prozentpunkte auf 8,1 Prozent. Frauen dagegen finden immer noch Jobs. Die Krise trifft in erster Linie Männer. So sind fast 80 Prozent der 5,1 Millionen Amerikaner, die in den vergangenen Monaten ihren Job verloren haben, männlich. Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung.

Mitteilung der deutschen Bundesagentur für Arbeit Mitte Juni Die der arbeitslosen Frauen sank dagegen um 3,1 Prozent. Über 4 Millionen weniger sind in entgeltlicher Beschäftigung. Der Bericht prognostiziert, dass bis zum Jahre voraussichtlich bis zu 10 Millionen weiterer Arbeitsverhältnisse beendet werden. Dabei weist die Untersuchung darauf hin, dass schon zum jetzigen Zeitpunkt insbesondere die Arbeitsverhältnisse von Männern betroffen seien.

Bundesagentur für Arbeit, Berlin. Die genderpolitische Analyse eines ignorierten Problems". Im Vergleich zu gab es im vergangenen Jahr Das entspricht einem Minus von 1,5 Prozent. Dagegen zählten Frauen auf dem Arbeitsmarkt eher zu Gewinnern der Krise.

Das geht aus einer Analyse des Statistischen Bundesamtes hervor. Trotzdem gab in diesem Zeitraum bis die Bundesagentur für Arbeit Deutschland für Frauenförderung im Arbeitsmarkt ein Vielfaches dessen aus, was sie gezielt für Männer aufwendete. So gut wie alle Berufe mit hohem Verletzungs-, Erkrankungs- und Todesfallrisiko sind fest in Männerhand: Jedoch gibt es umgekehrt kaum Unterstützung von Männern, welche Erziehungsberufe ergreifen wollen.

In Medienberichten ist immer mal wieder die Rede davon, dass typisch männliche Berufe angeblich im Begriff wären, auszusterben. Und dass zur Steuerung dieser hoch entwickelten Anlagen nicht mehr Personal mit Körperkraft, sondern mit geistigem Know-how benötigt wird, welches daher unabhängig vom Geschlecht rekrutiert werden kann. Nichtsdestotrotz existiert aber nach wie vor eine Unzahl von Berufen, welche besonders schmutzig, gefährlich oder anstrengend sind und daher überwiegend von Männern ausgeübt werden.

Als nur wenige Beispiele von vielen seien hier genannt: Ein "Aussterben" oder eine Geschlechtsneutralisierung dieser Berufe kann derzeit durch keine seriöse Arbeitsmarktstatistik belegt werden. Und was in dem Zusammenhang ein geradezu eklatanter Widerspruch ist: Auf der anderen Seite existiert jedoch die von den Medien lauthals verbreitete Parole, dass typisch männliche Berufe im Aussterben begriffen wären. Rein vom gesunden Menschenverstand her fällt einem dazu spontan erst einmal eine Frage ein: Bei vielen soll das Geld auch noch für ein Kind reichen, weil sie sich nicht mehr abhängig machen wollen.

Aber fast keine sagt: Ich suche einen Beruf, mit dem ich einen Mann und zwei Kinder ernähren kann — einfach weil sie automatisch davon ausgehen, dass sie einen Partner haben werden, der zumindest gleich viel verdient. Paartherapeut Stefan Woinoff, veröffentlicht auf "Spiegel Online", Interesse bei Frauen geringer Frauen verbinden mit der Selbstständigkeit weniger Prestige als Männer und gründen deshalb nach einer Studie der staatseigenen KfW-Bankengruppe seltener Unternehmen.

Im vergangenen Jahr seien in Deutschland Nur 41 Prozent der Gründer waren Frauen. Ohne den Kollegen von n-tv zu nahe treten zu wollen: Sind 41 Prozent wirklich wenig? Nach meinen bescheidenen Rechenkünsten ist das eine knappe Hälfte. Ich habe das Gefühl, in diesem speziellen Fall handelt es sich um eine Art "Betriebsblindheit", die sich zwangsläufig einstellt, wenn man immer und überall mit der Parole konfrontiert wird, dass Frauen benachteiligt seien.

Ein besonders hoher Verdienst muss nicht dazu gehören, weil auch heute noch in den seltensten Fällen eine Frau ihr ganzes Berufsleben hindurch einen gesunden Partner und den Nachwuchs finanziell versorgen muss. Oft fehlt es den Frauen der Wahl des 'falschen' Studienfaches wegen auch an den geforderten Qualifikationen.

Frauen waren keineswegs wegen ihres Geschlechts benachteiligt, was Führungspositionen anging. Das Problem lag schlichtweg darin, dass sie die dafür benötigten Anforderungen nicht mitbrachten. Heute noch sind aber die allermeisten Computerkids Jungen.

Meistens wird dieser extrem schmerzhafte operative Eingriff ohne Betäubung vorgenommen. In den USA z. Weit verbreitet ist die Beschneidung bei Jungen und Männern darüber hinaus vor allem im Judentum, in islamischen Ländern im Kindesalter und in Afrika.

Weltweit sind Millionen Männer beschnitten. Davon über Millionen aus religiösen und kulturellen Gründen Judentum und Islam und Millionen medizinisch bedingt Vorhautverengung u. Je nach Beschneidungsart werden 20 bis 50 Quadratzentimeter Vorhaut entfernt, meist bei Neugeborenen und ohne Narkose.

In Europa ist einzig in Schweden die Beschneidung ohne Narkose verboten. Dänemark, Deutschland und weitere Staaten diskutieren über ein Verbot aus rechtlichen und medizinischen Gründen. Die Vorhaut wird ringförmig entfernt teilweise oder vollständig. Die Vorhaut wird ein- oder mehrmals eingeschnitten. Dann schiebt der Arzt ein medizinisches Instrument unter ihre verklebte Vorhaut und schält diese von der Eichel ab.

Die Babys können sich bei dieser Tortur nicht bewegen. Sie schreien verzweifelt, einige bekommen Krämpfe. Im englischsprachigen Usenet tauchte einmal der sehr emotionale Erlebnisbericht eines ehemaligen Krankenhausmitarbeiters auf, welcher oft Beschneidungen männlicher Babys beiwohnte. Hier eine etwas holprige Übersetzung, welche mir in dieser Form zugespielt wurde:.

Ich kann nicht glauben, dass irgendjemand so etwas jemand anderem antun kann, speziell einem Kind. Sie würden es nie mit einem älteren Kind oder Erwachsenen machen, ohne ihnen eine epidurale? Es gab ein Video, das ich gesehen habe, wo dem Baby klar irgendeine Medizin gegeben wurde, weil sein Schreien es widerspiegelte und seine Körpererschöpfung, während er im Circumstraint war, es zeigten. Dann injizierten sie in seinen Penis Lidokain und kamen voran mit Schneiden, Kneifen, Klemmen und schnitten eine ziemlich signifikante Menge Haut vom Penis ab.

Und der Doktor erzählte der Mutter, die dabei war 'sehen Sie, wie schön sein Penis nun aussieht' und sagte es immer wieder, während er seine Arbeit bewunderte. Ich habe es Anderen mitgeteilt, und werde es weiterhin jedem mitteilen, was ich dort gelernt habe und schon aufgrund einfachen Verstandes und persönlicher Erfahrung über diese Praxis wusste, wer in Betracht zieht, das mit seinem Kind zu tun.

Älteste Zeugnisse davon sind ägyptische Zeichnungen, die über Jahre vor Christus angefertigt worden sind und die eindeutig zeigen, wie erwachsenen Männern die Vorhaut entfernt wird. Beschneidungen kennt man in verschiedenen Völkerstämmen, die in wüsten-ähnlichen Regionen Afrikas und Australiens leben.

Die Gründe für dieses Ritual sind unbekannt. Einige Quellen vermuten, dass die Beschneidung das damals übliche Menschenopfer ersetzt. Andere Quellen sehen darin eine milde Form der Kastration, die man oft am unterworfenen Feind vollzog.

In Ägypten fand man bei Mumien keine Vorhaut. Man geht davon aus, dass die Beschneidung vor allem hochrangigen Menschen vorbehalten worden war. Für die Ägypter war zudem die Schlange ein unsterbliches Wesen, weil sich dieses Tier häuten kann. Mit der Beschneidung sollte vielleicht diese Häutung imitiert werden und die eigene Seele dadurch unsterblich werden.

Eine Pflicht zur Beschneidung bestand jedoch nicht. Ursprung dafür soll ein Arzt namens Lewis Sayre gewesen sein, der mit missionarischem Eifer die Vorzüge der Beschneidung pries, nachdem er angeblich einen Fünfjährigen mit dem Schnitt zwischen den Beinen von einer Lähmung geheilt haben soll. Sie empfahlen die Beschneidung, und zwar ohne Narkose. Genützt hat es wenig. Denn wer weniger Lust verspürt, weil ihm die Vorhaut fehlt, der rubbelt einfach heftiger.

Die Operation sollte von einem Arzt ohne Betäubung durchgeführt werden, weil der kurze Schmerz einen heilsamen Effekt hat, besonders, wenn er mit Gedanken an Strafe in Verbindung gebracht wird.

Hingegen wird die Beschneidung von männlichen Kindern und Jugendlichen in Deutschland juristisch nicht verfolgt. Anderswo ist man da schon weiter: In Schweden trat am 1. Beschneidungen an jüngeren Säuglingen dürfen nur noch unter Betäubung vorgenommen werden. Schweden ist damit das erste Land in der Welt, das solche rituellen Beschneidungen an Jungen per Gesetz einschränkt. Medizinisch nicht indizierte Zirkumzisionen werden in Deutschland bei Jungen vor allem aus religiösen Gründen vorgenommen.

Einerseits gewährt das deutsche Grundgesetz den Eltern das Recht, das Leben und die Entwicklung des der Personensorge unterstellten Kindes mehr oder weniger frei von jeglicher Bevormundung zu gestalten, erst recht, wenn es um religiöse Belange geht. Andererseits wird von dem Arzt die Vornahme eines Eingriffs verlangt, für den keine medizinische Notwendigkeit besteht. Zwar wird sie in solchen Fällen oft und gern behauptet, etwa in Form einer Vorhautverengung, doch selbst bei einer positiven Diagnose besteht in den meisten Fällen keine Notwendigkeit, den Jungen zu zirkumzidieren, weil es Erfolg versprechende alternative Behandlungsmethoden und -mittel gibt.

Die bei einer Zirkumzision vorzunehmende teilweise oder vollständige Entfernung der Vorhaut stellt einen nicht nur unerheblichen Substanzverlust dar, sie ist mithin eine Verletzung der körperlichen Unversehrtheit. Vor allem bezogen auf religiöse Beschneidungen ist manchmal die Rede davon, dass eine Zirkumzision sozialadäquat sei, also nicht unangemessen und übel …. Das ist nicht überzeugend, auch weil es widersprüchlich wäre, einen ärztlichen Heileingriff — wie es die Rechtsprechung tut — tatbestandlich als Körperverletzung einzustufen, hingegen bei einer medizinisch nicht indizierten Zirkumzision eine Körperverletzung wegen Sozialadäquanz zu verneinen.

Ohne eine Rechtfertigung darf niemand in die körperliche Integrität eines anderen eingreifen. Die religiöse Beschneidung ist ein solcher Brauch. Nimmt ein Arzt an einem nicht einwilligungsfähigen Jungen eine medizinisch nicht indizierte Zirkumzision vor, wirkt die Einwilligung der Personensorgeberechtigten nicht rechtfertigend, selbst wenn religiöse Gründe angeführt werden.

Ohne wirksame Einwilligung ist die Körperverletzung rechtswidrig. Solange die Rechtslage gerichtlich nicht geklärt ist, sollte der Arzt die Vornahme einer medizinisch nicht indizierten Zirkumzision ablehnen.

Die Familienangehörigen verhaften, einvernehmen. Es käme zu einer Gerichtsverhandlung. Die Täter würden wegen Körperverletzung schuldig gesprochen.

Zudem müsste man dem Opfer Schmerzensgeld bezahlen und vermutlich auch eine Psychotherapie, um das Trauma zu verarbeiten. All dies wäre absolut selbstverständlich. Bei einem Kind gewähren wir dies nicht. Ein Kind hat kein Anrecht auf 'körperliche und geistige Unversehrtheit', wie sie ihm in der Bundesverfassung, Artikel 10 unter Punkt 2 garantiert wird. Es hat auch kein Anrecht auf Punkt 3, der besagt 'Folter und jede andere Art grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Bestrafung sind verboten'.

Eine Beschneidung ist grausam, unmenschlich und erniedrigend. Das Kind hat in diesem Fall auch kein Anrecht auf den besonderen Schutz, den die Bundesverfassung Kindern in Artikel 11 zukommen lässt.

Wenn die Beschneidung von Mädchen geahndet wird als eine schwere Körperverletzung, dann muss die Beschneidung von Knaben mindestens als leichte Körperverletzung verfolgt werden. Erst als Erwachsener soll ein Mann entscheiden, ob und wie er beschnitten werden möchte. Toubia in einem Sammelband aufgeführt, der die historischen, medizinischen und ethischen Aspekte dieses Themenkomplexes aufarbeitet. Sowohl der Glaube an die Notwendigkeit evolutionärer Prozesse als auch die Ehrfurcht vor der göttlichen Schöpfung erforderten Respekt vor den bekannten und unbekannten Funktionen des kindlichen Körpers.

Die Begründung für medizinische Eingriffe sollte sich ohne Ausnahme auf die Diagnose von Verletzungen, akuten Erkrankungen oder Missbildungen stützen, nicht dagegen auf die Prophylaxe eines befürchteten sexuellen Missverhaltens. Es ist ganz klar, dass dabei eine wichtige Entscheidung, die Auswirkungen u.

In allen vergleichbaren Fällen z. Nur bezüglich der männlichen Beschneidung herrscht meist eine erstaunliche Toleranz und Akzeptanz. Erklären lässt sich diese ambivalente Sichtweise der Beschneidung abhängig vom Geschlecht wohl nur damit, dass Wissen über die Funktionen der Vorhaut wenig verbreitet ist, so dass viele insbesondere Personen, die gar kein solches Körperteil haben, nämlich Frauen glauben, eine Beschneidung bedeute keinen Verlust.

Da die Beschneidung eine Art Auszeichnung und vorwiegend den Sippen von Kriegern vorbehalten war, diente sie auch als Unterscheidung, als eine Art Auszeichnung gegenüber unbeschnittenen Völkern und Stämmen. Abraham soll einen Bund mit Gott eingegangen sein. So steht es zumindest in der Bibel: Alles, was männlich ist unter euch, soll beschnitten werden; eure Vorhaut sollt ihr beschneiden. Das soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und euch.

Jedes Knäblein, wenn's acht Tage alt ist, sollt ihr beschneiden bei euren Nachkommen. Konsequenterweise müssten alle, die sich auf die historisch nicht erwiesene Geschichte des Abraham beziehen, auch diese Prozedur über sich ergehen lassen und die Vorhaut des Herzens herausschneiden.

Warum die eine Aussage nur symbolisch interpretiert wird, nämlich als Gebot, sein Herz zu öffnen und reinen Herzens zu sein, und die andere nicht, kann kein Schriftgelehrter erklären. Prophet Mohammed soll auch beschnitten gewesen sein. Obwohl im Koran die Beschneidung weder erwähnt noch erwünscht ist, werden auch muslimische Knaben zu dieser genitalen Verstümmelung gezwungen. Nicht zwingend am achten Tag, wie jüdische Buben, aber vor der Pubertät. Die Beschneidung ist lediglich in der Sunna beschrieben, wird heute aber meist als integraler Bestandteil des Islams angesehen, da sie für die rituelle Reinheit als unverzichtbar gilt.

Rasieren der Achselhaare und das Kurzschneiden des Schnurrbarts. Buch 2, Nummer , Auch innerhalb des Islams gibt es religiös motivierte Kritik an der Praxis der Beschneidung. Herangezogen werden hierfür vor allem zwei Stellen aus dem Koran:. Sure 4, Vers Dort befindet sich eine Stelle, an der beschrieben steht, dass der Teufel abtrünnigen Menschen befehlen wird, Allahs Schöpfung zu verändern.

Die einzelnen Koran-Übersetzungen differieren hier etwas in der Wortwahl, daher an dieser Stelle eine Zusammenfassung und kein Zitat. Sure 64, Vers 3: Was nun die Beschneidung von Knaben beziehungsweise Männern betrifft, so handelt es sich dabei um eine Sunna des Propheten Ibrahim a. Vom Propheten Muhammad a. Muslim wird man durch Aussprechen des islamischen Glaubensbekenntnisses und nicht etwa erst durch die Beschneidung.

Fakt ist, dass der Koran weder die Beschneidung von Männern noch die Beschneidung von Frauen explizit vorschreibt. Nur die 'Shafiite-Schule' des Gesetzes schreibt die Beschneidung vor. So kann man auch zum Glauben der Moslems übertreten ohne beschnitten zu werden bzw. Dass Jungen und junge Männer ebenfalls beschnitten werden, nicht minder häufig als Frauen und Mädchen, findet nur sehr selten überhaupt Erwähnung.

Wenn doch, wird meistens behauptet, dass die Umstände, unter denen diese Eingriffe stattfinden, sowie deren Folgen bei männlichen Jugendlichen nicht mit dem zu vergleichen seien, was die weiblichen Opfer mitmachen müssten.

Nur selten wird hervorgehoben, dass die Beschneidung der Genitalien bei männlichen Jugendlichen genauso schmerzhaft, demütigend und überflüssig ist wie bei weiblichen. Auf Seiten wie womenweb. Unter Überschriften wie 'Beschneidung — das kleine Extra am Mann' findet sich z.

Was steckte wirklich dahinter? Nachfolgend jene Fakten, die die Mainstream-Medien in westlichen Ländern weitestgehend unter den Tisch kehrten. Und nun rechnen wir mal durch: Kommen wir nun zur Gruppe der unbeschnittenen Männer. Die Vertreter und medialen Bejubler dieser Studie machten jetzt einen Rechenschritt, bei dem auch jemandem, der nicht Informatik studiert hat, die Haare zu Berge stehen.

Sie stellten fest, dass 1,58 Prozent ungefähr die Hälfte von 3, 39 Prozent sind und kamen so auf die genannten 50 Prozent! Als nur ein Beispiel von sehr vielen sei hier ein Artikel von der Website des Bayerischen Rundfunks genannt, welcher von geradezu "dummdämlichem" Männerhass und darüber hinaus frappierender Unkenntnis der Materie zeugte.

Der Artikel begann mit folgenden Sätzen:. Daher gehören Beschneidungen auch zu den sensiblen Themen. Was für männliche Juden und Muslime religiöse Pflicht ist, gehört hierzulande noch nicht zu den Routine-Eingriffen. Dabei können Beschneidungen aus medizinischer Sicht durchaus sinnvoll sein — und sollen sogar vor Aids schützen.

Man schenke besonderes Augenmerk der Textstelle: Weil es inhaltlich an dieser Stelle gut dazu passt: Dabei fiel ein Zitat, bei welchem man die Hand ebenfalls sehr, sehr tief in die Tasche stecken muss:. Ich habe in meinem Leben schon einige beschnittene Glieder getroffen und keines davon wirkte sonderlich traumatisiert. Es gibt da ein schönes volkstümliches Sprichwort: Ich schlage der feministischen Seite an dieser Stelle folgende Strategie vor: Ihr kümmert Euch um Eure Beschneidungsopfer, wir um unsere.

Und wir pfuschen uns dabei gegenseitig nicht ins Handwerk. Ist das eine Vorgehensweise, auf die wir uns einigen können? Hier wurden Meinungen aus medizinischen Fachkreisen zusammengetragen, die in den offiziellen Medien nicht auftauchten — über die Gründe des Nichtauftauchens soll hier nicht weiter spekuliert werden! Dies war meine Hauptinformationsquelle zu dem Thema. Hier waren die Informationen zwar nicht so extrem dicht gesäht wie bei Phimose-Info, aber das lag daran, dass man sich dort auch noch mit einer Vielzahl anderer männerrechtlerischer Anliegen beschäftigt.

Ansonsten gab es hier und dort noch ein paar einsame Idealisten in den Mainstream-Medien — und das war's …. Ganz im Gegenteil, in vielen Fällen wird sie als Option genannt, ausdrücklich befürwortet oder sogar offen gefordert. Dafür werden zum Teil durchaus logisch erscheinende Argumente vorgebracht, die Zweifler oder Uninformierte leicht überzeugen können, dass Beschneidung von Kindern eine rundum gute Idee ist.

Bis dahin wird möglicherweise ein Impfstoff zur Verfügung stehen. Wer Massenbeschneidung afrikanischer Jungen fordert, unterstellt, dass sie alle zu verantwortungslosen, ungebildeten, Frauen verachtenden und wild in der Gegend herum schlafenden Männern heranwachsen. Eine Diskriminierung, die an Rassismus grenzt.

Vorbeugende Beschneidung ist nicht zu vergleichen mit einer Behandlung oder Operation, die zur Wiederherstellung der Gesundheit eines Kindes notwendig ist und der die Eltern als rechtliche Vertreter des Kindes zustimmen können.

Und sie ist auch nicht zu vergleichen mit einer Impfung gegen eine Krankheit, die im Kindesalter auftreten kann. Beschneidung von Säuglingen nach US-amerikanischer Art ist 'schnell, einfach und billig' und damit für Afrika sehr attraktiv , weil den Kindern dabei Bedingungen zugemutet werden, die kein erwachsener Mann tolerieren würde: Auch auf das optische Ergebnis oder eine ausreichende Hautreserve für Wachstum und Erektionen wird kaum Wert gelegt.

Zudem muss die Wunde in der Windel abheilen. Ein kleiner Ausrutscher des Skalpells hat bei einem winzigen Säuglingspenis schnell verheerende Konsequenzen. Säuglinge verkraften nur einen sehr geringen Blutverlust.

Auch das Immunsystem von Kindern ist noch nicht ausgereift, was sie anfälliger für Infektionen macht. Besonders kritisch ist das, wenn die Kinder ohnehin mangelernährt und von Krankheiten geschwächt sind. Es gibt keine zuverlässigen Angaben zu den Komplikationsraten, da darüber keine Statistik geführt wird.

Die Behauptung, dass Säuglingsbeschneidung sicherer sei als die von Erwachsenen, entbehrt daher einer soliden statistischen Grundlage. Unter afrikanischen Bedingungen — ohne optimale Hygiene und mit nur eingeschränkter Notfall- und Intensivversorgung bei Komplikationen — wird die Komplikations- und Todesrate ein Vielfaches der nordamerikanischen Zahlen betragen. Männliche Säuglinge und Kinder werden also sterben oder schwer verstümmelt werden für einen 'Schutz', den sie noch?

Brasilien werde nicht damit anfangen, auf Basis von irreführenden Informationen Beschneidung zu praktizieren: Joseph Matare wies bereits Anfang , kurz nach Veröffentlichung der Studien: Dafür muss sich niemand 'unters Messer legen'.

Die Ärzte, Psychologen, Juristen und Menschenrechtsexperten, die sich kürzlich zum fünften internationalen Symposium über sexuelle Verstümmelung in Oxford trafen, waren sich über die Verheerungen, die der Schnitt in der männlichen Libido anrichtet, einig. Diese Tatsache werde in den Krankenhäusern und Arztpraxen der westlichen Welt ignoriert. In beiden Fällen werde das sexuelle Empfindungsvermögen erheblich reduziert, ohne die Möglichkeit der Fortpflanzung zu zerstören.

Ohne Vorhaut fiel das verführerische Rubbeln weg. Auch in Deutschland, so wurde an der Oxforder Konferenz vermutet, sind Hunderttausende von Männern der Mischung aus verklemmter Moral und irrigen Hygienevorstellungen zum Opfer gefallen. Kein einziger der angeblichen Vorteile der Beschneidung, ist Christopher Fletcher, Pädiater und Chirurg aus New Mexico, überzeugt, halte einer medizinischen Prüfung stand: Nahezu alle Infektionen und Erkrankungen, die an der Vorhaut auftreten, sollten konservativ behandelt werden.

Kurieren durch Amputieren sei so dumm wie der Versuch, einer Nasenentzündung durch Entfernung des Riechorgans beizukommen.

Damit ersparen die Nordländer ihren Kindern einen Schmerz, dem die Hälfte der männlichen amerikanischen Neugeborenen heute noch ohne Narkose ausgesetzt ist.

In einer im Juli veröffentlichten Studie der Healthpartners Medical Group in Minneapolis gaben 55 Prozent von befragten Ärzten an, bei diesem Eingriff keine Schmerzmittel zu benutzen. Ohne Anästhesie Beschnittene empfanden bei späteren Routine-Impfungen mehr Schmerz als Unbeschnittene oder Babys, die damals eine örtliche Betäubung erhalten hatten.

Die Theorie, dass Ehefrauen unbeschnittener Männer häufiger an Gebärmutterhalskrebs litten, wurde widerlegt. Trotzdem verbreiten unzählige Websites diese Legende. British Medical Association Die Wissenschaftler bezeichneten die Beweislage als 'ziemlich bescheiden'. Ähnliche Argumente gelten für Brustamputationen bei jungen Mädchen, obwohl dies effektiv späteren Brustkrebs verhindern würde. Der Unterschied zu männlicher Beschneidung ist, dass sie im Westen und in anderen Teilen der Welt immer noch toleriert wird, was sie politisch akzeptabel macht.

Der Autor, John R. Talbott, habe in 77 Ländern der Welt statistische, empirische Untersuchungen durchgeführt und einige überraschende Ergebnisse erhalten. Die Infektionsraten bei Prostituierten seien typischerweise sehr hoch, und da sie jedes Jahr eine hohe Anzahl von Sexualpartnern hätten, fungierten sie als ein Antrieb, der die Infektionsraten in der Allgemeinbevölkerung ungewöhnlich hoch treibe. Afrika habe viel höhere Infektionsraten als der Rest der Welt, weil es dort viermal so viele Prostituierte gäbe, die vier mal so häufig mit HIV infiziert seien als in anderen Regionen der Welt.

In einem häufig zitierten wissenschaftlichen Artikel habe Daniel Halperin, ein HIV-Spezialist am Harvard Center for Population and Development und einer der weltweit führenden Beschneidungsbefürworter, die Ergebnisse einzelner Ländern nach ihrer Bevölkerungszahl gewichtet. Nachdem er diese künstliche Gewichtung entfernt hatte, stellte Talbott fest, dass Beschneidung nicht länger statistisch signifikant für den Unterschied bei den AIDS-Infektionsraten war.

Aber auch chronische oder rezidivierende Entzündungen der Eichel oder Harnwegsentzündungen können in seltenen Fällen die Notwendigkeit einer operativen Entfernung der Vorhaut begründen …. Hiervon sind aber maximal ein bis vier Prozent der Jungen betroffen. Zudem handelt es sich meist um chronisch kranke Kinder, zum Beispiel mit angeborener Meningomyelozele mit neurogener Blasenentleerungsstörung. Doch selbst wenn eine solche Erkrankung tatsächlich diagnostiziert werden kann, greifen Ärzte in vielen Fällen unnötigerweise zum Skalpell.

Denn die Behandlung mit steroidhaltigen Salben verspricht in bis zu 95 Prozent der Fälle den gleichen Erfolg …. Wer trotzdem eine Zirkumzision vornimmt, also ohne das Ausnutzen konservativer alternativer Heilverfahren, setzt sich dem Vorwurf aus, einen unnötigen und deshalb medizinisch nicht indizierten Eingriff durchgeführt zu haben.

Zur Rechtfertigung der Zirkumzision wird als Vorteil gern die Hygiene genannt. Neben dem Schutz des Gliedes ist dies vor allem die bei der Fortpflanzung unabdingbare Steigerung der sexuellen Erregung …. Selbst bei der selten unternommenen Lokalamnesie bei Neugeborenen löst der Eingriff einen physiologischen Schock aus …. Mitunter würde vorweg zur Begründung der Kostenübernahme durch die Krankenkasse behauptet, bei den Kindern läge eine Verengung der Vorhaut, eine Phimose, vor.

Die ist jedoch inzwischen zu etwa 95 Prozent mit Kortison-Salben erfolgreich behandelbar. Dabei nutzt man die sonst unerwünschte Eigenschaft des Kortisons, die Hautstrukturen vorübergehend zu schwächen. So wird die Vorhaut dehnbarer und geschmeidiger. Oft werde auch vorgebracht, die Beschneidung verringere das Risiko sexuell übertragbarer Krankheiten und beuge Peniskrebs und Infektionen vor. Solche Behauptungen sind entweder nicht belegt, für das hiesige Infektionsspektrum nicht von Bedeutung, oder die Ziele sind ebenso gut mit einfacher Körperhygiene zu erreichen.

Andere Erkrankungen, die eine Beschneidung medizinisch begründen könnten, findet man allenfalls bei ein bis vier Prozent der Kinder. Umso klarer sind die Nachteile des Eingriffs.

Fisteln aus der Harnröhre, also entzündete Gänge im Gewebe, kommen zwar kaum vor. Allerdings werde nicht immer professionell beschnitten. Fast nie gelingt es zudem später, die Vorhaut chirurgisch zu rekonstruieren. Das kann 's also nicht sein. Weiter wird angeführt, dass Frauen weniger häufig an Gebärmutterhalskrebs erkranken, wenn sie ihr Liebesleben mit beschnittenen Männern teilen.

Eine von der Internationalen Agentur für Krebsforschung in Frankreich an Frauen durchgeführte Studie widerlegt jedoch diese Theorie. Die Hälfte der untersuchten Frauen erkrankte an Gebärmutterhalskrebs, die andere Hälfte war krebsfrei. In beiden Gruppen waren gleich viele Partner beschnitten, respektive unbeschnitten.

Einzig bei Frauen mit 'sexuell aktiven' und unbeschnittenen Männern war die Chance fünf Mal höher, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Diese als Hochrisikogruppe definierten Männer hatten mit mehr als sechs Frauen sexuellen Kontakt und verloren ihre Jungmännlichkeit bereits, bevor sie 17 Jahre alt geworden sind. Der leitende Forscher, Dr. Xavier Castellsague des katalanischen Krebsinstituts in Barcelona, kommt hingegen zum Schluss, dass es keinen Sinn mache, die Vorhautbeschneidung als Prophylaxe gegen Gebärmutterhalskrebs zu propagieren.

Werden hier nicht medizinische Gründe vorgeschoben, um sich nicht der Frage stellen zu müssen, ob eine rituelle Beschneidung heute noch Sinn macht? Denn die Behandlung mit steroidhaltigen Salben verspricht in bis zu 95 Prozent der Fälle den gleichen Erfolg.

Die Zirkumzision dient weder der Hygiene noch, wie gelegentlich auch behauptet wird, der Vorbeugung von Peniskrebs. Bei Verengungen der Vorhaut Phimosen , die sich durch Dehnen der Haut nicht beheben lassen, wird die Vorhaut lediglich gekürzt, wobei die Eichel idealerweise immer noch von einem Vorhautanteil bedeckt ist partielle Zirkumzision. Eine vollständige Zirkumzision käme lediglich bei ausgedehnten entzündlichen Veränderungen der Vorhaut in Frage.

Denn bei der Studie wird man möglichst für einwandfreie hygienische Verhältnisse gesorgt haben und keine Nachlässigkeiten begangen haben, was bei Massenbeschneidungen in Gebieten mit hoher Infektionsrate nicht unbedingt der Fall sein muss. Zudem kann der Verlust des sexuellen Empfindens durch die Beschneidung dazu führen, dass auf Kondome verzichtet wird, wodurch sich das Ansteckungsrisiko wieder erhöht und das ganze ad absurdum geführt wird.

Ironischerweise könnte es sein, dass alle Argumente für vorbeugende Beschneidung auf einem fundamentalen diagnostischen Fehler beruhen. Wissenschaftliche Daten zeigen, dass die Beschneidung Erwachsener einen deutlichen Verlust in sexueller Lust und erektiler Funktion verursacht. Und auch sonst scheint Beschneidung vom medizinischen Standpunkt nicht zwingend notwendig zu sein. Der Arzt Markus Scheuring gab zu Protokoll:. Bei der folgenden Untersuchung wurde festgestellt, dass die Komplikationsraten der Operation deutlich unterschätzt werden.

Wie um alles in der Welt sollen in Afrika für Millionen von Babys 'sichere' Beschneidungen garantiert werden, wenn das noch nicht einmal in einer der hoch entwickeltsten Nationen wie Kanada zu schaffen ist?

Über den Männerrechtler-Informationsdienst "Genderama" wurde ich zwei Jahre später auf eine weitere Meldung von Phimose-info. Vor nur zwei Tagen, am 2. Damit starben in diesem Jahr bereits mehr Jungen als in der gesamten Saison , die mit 24 Toten und Krankenhauseinweisungen endete.

Die Beschneidungen finden zweimal im Jahr statt; diese Meldung hier bezog sich auf die Wintersaison Austrocknung, Unterkühlung, Blutvergiftung, starke Blutungen und die Tatsache, dass die meisten Jungen Hilfe erst dann suchen, wenn es schon zu spät ist, sind die häufigsten Todesursachen. Die Beschneidungen werden ohne Betäubungsmittel mit traditionellen Beschneidungswerkzeugen durchgeführt.

Sehr viele Jugendliche mehr werden mit entzündeten oder verstümmelten Genitalien in die Krankenhäuser eingeliefert. Wundbrand hat bei manchen den Verlust der Eichel zur Folge. Ihre Männlichkeit fällt einfach ab. Juni 37 Jungen gestorben. Allein in der vergangenen Woche wurden 13 Todesfälle registriert, wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mitteilten.

Dies bedeutet einen dramatischen Anstieg gegenüber dem Vorjahr, in dem insgesamt 24 Jungen nachweislich an Infektionen nach Beschneidungen starben. Mehr als Jungen seien in den vergangenen Wochen in der Ost-Kap-Provinz in Krankenhäuser eingeliefert worden, sagte ein Behördensprecher. Elf Menschen seien unter dem Vorwurf festgenommen worden, ohne eine entsprechende Zulassung Beschneidungen vorgenommen zu haben. Auf ein mal bewegt sich der Freund nicht mehr.

Sind wir denn dann noch immer Freunde? Aber was sind wir dann? Er versucht mit einem Test herauszubekommen, welche am besten für ihn geeignet ist. Von seinem Konto hebt er Sie sollen das Geld ausgeben wofür sie wollen. Begründen tut sie es wie folgt: Du musst dein Geld nicht für mich ausgeben. Er überlegt… überlegt… überlegt… überlegt… denkt wirklich schwer nach… überlegt und überlegt …und nimmt dann die mit den dicksten Titten. Sie kommen immer dann, wenn man es am wengisten erwartet und man weiss nie, wieviele Zentimeter man kriegt.

Ein Mann möchte für seine Frau Blumen kaufen und lässt sich von der Blumentante diesbezüglich beraten. Gut gelaunt sagt sie ihm: Oder Rosen, wenn Sie Liebkosen. So wirklich gefallen tut ihr kein Modell. Fast schon alle Hoffnungen aufgegeben entdeckt sie hinter dem Ladentisch endlich ein ihr zusagendes Modell. Sie deutet darauf und sagt hektisch zum Verkäufer: Den will ich haben!! Sie treffen sich an einem Samstag-Mittag für eine schnelle Nummer bei ihr in der Wohnung.

Der Sex ist jedoch so gut und heftig, dass beide nach dem Akt einschlafen und erst spät am Abend wieder aufwachen. Zu Hause angekommen erwartet ihn schon seine Frau. Ich hatte den ganzen Nachmittag lang Sex mit einer Arbeitskollegin. Ich werde mir einen Ferrari kaufen, ein Haus, Weltreisen machen und einen Privatjet kaufen. Meiner besten Prostituierten werde ich eine Kreditkarte ohne Beschränkung geben, ein Apartment in Paris kaufen, ihr Millionen schenken und sie mindestens drei mal täglich durchnehmen!

Was möchtest du mal werden? Die Bewohnerin Frau Schulz fragt ihren Mitbewohner: Ich habe Frau Meyer schon versprochen sich um mein Glied kümmern zu dürfen.

Aber warum Frau Meyer? Was hat sie, was ich nicht habe?! Herr Schulz beim Arzt: Ich habe einen Penis wie ein Kleinkind. Viele Männer liegen mit ihrer Penislänge wider Erwarten völlig im Durchschnitt. Wie klein ist er denn? Als Osterhase tragen sie den Schwanz auf dem Rücken, müssen sich die Eier färben und dürfen nur ein Mal im Jahr kommen.

Timo hat seine neue Freundin Paula nach Hause eingeladen. Es dauert nicht lange, da liegen sie auf dem Bett und knutschen wild.

Dann ziehen sie sich gegenseitig aus. Und was hast du da? Nach drei Stunden ruft Timos Mutter: Die Lehrerin fragt im Biologieunterricht: Es könnte aber auch eine Gans sein! Und was ist schwarz und hat vier Beine? Es könnte aber auch eine Katze sein.

Es könnte aber auch ein Kaugummi sein. Was ist bei einer Schlange Tierquälerei? Ihr Viagra zu geben. Ein Mann hat sich Viagra verschreiben lassen und der Arzt hat ihm dazu geraten, eine Stunde vor dem Verkehr die Pille einzunehmen. Er ruft seine Frau bei der Arbeit an und fordert sie auf, in einer Stunde zuhause zu sein.

Daraufhin wirft er die Pille ein und wartet. Er wird immer schärfer, aber seine Frau kommt nicht zuhause an. Sie ruft ihn jedoch über Handy an und entschuldigt sich, sie stünde im Stau. Er bekommt Panik und ruft seinen Arzt an, was er tun soll. Warum nageln sie sie nicht stattdessen, damit die Pille nicht verschwendet ist? Der Arzt tröstet ihn: Der Mann bedankt sich und verschwindet. Nach drei Monaten kommt er wieder in die Praxis und schwärmt dem Arzt vor, wie glücklich er sei, die Pille wäre seine Rettung gewesen.

Der Arzt freut sich und will wissen, was denn seine Frau davon hält. Die Betreuerin will wissen warum. Ist doch ganz klar: Was ist das Gegenmittel von Viagra?

Das hat bis heute jeden Pinsel weich gekriegt. Kommt ein Mann in den Hutladen: Geht er zu ihr hin und drückt ihr auf die Brustwarze. Und es wird immer schlimmer! Räumt die Mutter mal wieder das Zimmer des Sohnes auf. Unter dem Bett findet sie auf einmal ein Sadomaso-Buch. Völlig aufgelöst fragt sie am Abend ihren Mann, was sie unternehmen soll. Darauf der Mann ganz schnell: Eine Lesbe zur anderen: Kolumbus, bei dem standen sogar die Eier Was sagt Schneewitchen zu Pinoccio in der Liebesnacht?

Die Prinzessin geht zum Teich und sagt zum Frosch: Bei einer scharfen Bremsung fällt der Koffer des Mannes der Frau auf den Schoss und springt auf - er ist voll mit Vibratoren und der Mann stellt sich als Vertreter dafür vor. Er bietet der Frau an, ihr als Entschädigung für den Schreck einen zu schenken. Ich will gerne 5 Kilo abnehmen! Vor ihm steht eine Frau nur mit BH und Slip bekleidet welche sagt: Am nächsten Tag kommt ein Mann und will gerne 10 Kilo abnehmen.

Die Puffmutter sagt nur: Am nächsten Tag kommt ein Mann der ganze 15 Kilo abnehmen will. Der jährige Sohn kommt mitten in der Woche um 4 Uhr morgens nach Hause. Der Vater hat gewartet und sagt mürrisch: Endlich hält ein Mercedes an und der Fahrer kurbelt das Fenster runter.

Der Fahrer steigt aus stellt sich hinter die Nonne und nimmt sie von hinten. Als er fertig ist prahlt der Fahrer: Wir Mercedes-Fahrer sind schon kluge Kerle, was? Zwei Priester unter sich: Kommt ein 80ig Jähriger in die Apotheke und hebt 2 Finger. Du platzierst deine Frau auf alle Vieren vor dir und nimmst sie von hinten. Dann greifst du langsam nach vorne und packst ihre Brüste. Und dann versuch mal, länger als acht Sekunden auf ihr zu bleiben. Also reist er quer durchs Outback und sucht einen Farmer.

Als er endlich einen gefunden ht, steigt er aus und bittet ihn, sich doch kurz mit ihm zu unterhalten, damit er ihm ein paar Fragen stellen könne. Da haben wir einen Suchtrupp gebildet, es die ganze Nacht gesucht, und als wir es gefunden hatten, haben wir es jeder einmal gefickt. Das war, als sich die schöne Tochter eines anderen Farmers im Outback verlaufen hatte.

Wir haben dann einen Suchtrupp gebildet, haben sie die ganze Nacht gesucht, und als wir sie gefunden hatten, haben wir sie jeder einmal gefickt. Das war, als ich mich verlaufen hatte Der Dildo kann nicht rasenmähen Zwei Penisse schreiben Abiklausur. Der eine hat ne eins, der andere eine fünf.

Der mit der fünf, der darf zur mündlichen Manni kommt nach Wuppertal und denkt sich: Fliegende Busse, Superjobs, billige Wohnungen. Da meint das eine total Besoffen: Da fängt der andere wieder an: Ich hab -hihi- deine Mutter gefickt. Am zweiten Tag seiner Vertretungszeit kommt ein Mann und möchte beichten. Also bittet er den Mann kurz zu warten, verlässt den Beichtstuhl und zitiert einen der Messdiener zu sich, um ihn um Rat zu fragen.

Ein paar Wochen später ist der Mann wieder beim Arzt. Ich hab meiner Frau eine Gasmaske gekauft und jetzt gehts ab wie wild! Ein Bischof will einen Priester besuchen. Als er in die kirche eintreten will, merkt er, dass die Tür verschlossen ist. Er klopft an die Tür, aber niemand meldet sich. Er schaut in ein Fenster um sich zu vergewissern, dass niemand da ist. Doch da sieht er den Priester wie er sich mit einem Messdiener sexuell vergnügt.

Der Bischof denkt sich so seien Teil und geht einen kaffee trinken. Als er eine Stunde später wiederkommt ist die Kirchentür wieder offen und er tritt ein.

Da sieht er den Messdiener und den Priester, wie sie vor dem Altar beten. Der Bischof sagt zu dem Priester: Wart ihr beiden die ganze Zeit hier? Unterhalten sich zwei Freundinnen. Was möchtest du bei gutem Sex nicht hören?? Dieser Sattel ist sehr speziell, sagt der Verkaüfer und Klaus müsse ihn bei Regen mit Vaseline einschmieren. Gesagt, getan und Klaus kauft sich ein Pöttchen.

Abends ist er zum ersten Mal bei seiner Freundin und deren Eltern zum Essen eingeladen. Natürlich fährt er mit seinem Rad und dem neu angebrachten Sattel. Nach dem Essen erörtert der Vater, dass man immer ein Spiel macht, bei dem sich herausstellt wer den Abwasch machen muss. Der Verlierer ist derjenige, der zuerst etwas sagt. Aber keiner bringt einen Ton raus. Nach weiteren 15 Minuten nimmt Klaus sich auch die Mutter vor und pimpert ordentlich mit ihr. Doch wieder keine Reaktion bei den anderen.

Nochmal 15 Minuten später schaut Klaus aus dem Fenster und sieht, dass es langsam anfängt zu regnen. Spontan wie er ist, holt er sofort den Vaseline-Pott hervor. Panisch steht der Vater auf und brüllt: Der alte Professor begann jede Vorlesung mit einem vulgären Witz. Allerdings bekam der Professor Wind von der Sache. Am nächsten Morgen kam er in den Hörsaal und sagte: Der andere fängt an zu pissen und pisst alles voll.

Die Theke, die Flaschen, den Spiegel und den Barmann. Der Barmann freut sich als er von dem Mann die Euro bekommt. Was ihn aber ein bisschen wundert warum der Mann selber so froh ist.

Du hast gerade Euro verloren. Ich hab mit jedem von denen um Euro gewettet das ich hier alles voll pissen kann und du dich auch noch freust.

Seit drei Monaten haben die Soldaten keine Frau gesehen. Dann taucht im Rahmen der Truppenbetreuung eine Stripperin auf. Sie beginnt ihren Striptease. Einer der Legionäre antwortet: Und wenn die Zahl des Hockers kommt, auf dem man sitzt, darf man im ersten Stock bei einer wilden Orgie mitmachen.

Und warum machen Sie dann so ein mürrisches Gesicht? Aber meine Verlobte ist gerade zum vierten Mal oben. Wenn man morgens die Wurzel aus ner Unbekannten zieht.

Ein Indianer hat einen Hund, ein Pferd und ein Schaf. Verpflegt Dich denn Dein Herrchen auch gut? Mir geht es gut! Ich habe immer viel Auslauf, gut zu futtern und mein Herrchen reibt mich auch immer gut trocken! Als der Trucker dann weiter fuhr stand nach 2km.

Nach abermals 2 km. Da sagt der Missionar: Die Müllers hocken vor dem Fernseher. Sie starrt wie gebannt auf den Bildschirm, doch er hasst das Programm. So schaufelt er Berge von Erdnüssen in sich hinein. Als ihm auch das zu langweilig wird, wirft er die Dinger hoch um sie mit dem Mund aufzufangen. Dabei fällt ihm eine Nuss so unglücklich ins Ohr, dass er sie nicht wieder von alleine herausbekommt.

Mit der Hilfe seiner Frau kann er nicht rechnen, also geht er in das Zimmer seiner Tochter, die ihren Freund zu Besuch hat - einen Medizinstudenten.

Nach einer kurzen Schrecksekunde ist der selbstverständlich bereit ihm zu helfen: Passen Sie auf, Herr Müller. Ich stecke ihnen jetzt zwei Finger in die Nasenlöcher, und wenn ich sage Los, blasen sie so kräftig es geht.

Müller bläst und die Nuss fliegt tatsächlich durch das Zimmer. Herr Müller bedankt sich und geht zurück ins Wohnzimmer. Das Programm seiner Frau ist inzwischen zu Ende, und sie fragt: Na, was will denn Katrins Freund mal werden, wenn er mit der Uni fertig ist? Herr Müller nur trocken: Nach dem Geruch seiner Finger zu urteilen: Eines Nachts brachte ein Typ seine Freundin nach Hause.

Bei ihr vor der Haustüre angekommen, beim Austausch des Gute-Nacht-Kusses, fühlte er sich ein wenig geil. Wer sieht uns schon um diese Uhrzeit? Wenn es sein muss, sagt Papa, kommt er selber runter und macht es. Kommt ein Hippie und setzt sich neben sie. An der Bushaltestelle steigt der Hippie aus, der Busfahrer hält ihn fest und sagt: Jeden Abend um Er tritt vor sie und ruft: Der ist mit peinlich" Typ: Die Kirchenmaus scheisst in die Orgel, der Schwule orgelt in die Scheisse. Der Huber kommt in die Wirtschaft und bestellt: Der Polizist hält ihn an und will die Papiere sehen.

Er kurbelt das Fenster herunter und meint zu dem Polizist: Er setzt sich an einen Tisch in der Nähe der Bar zu einer sehr attraktiven Frau, wirft ihr einen Blick zu und schaut dann auf seine Uhr. Die Frau bemerkt das und fragt ihn: Ich trage nämlich im Moment ein Höschen. Sie geht nur ne Stunde vor. Sie gehen in das gleiche Hotel, in dem sie sich damals getroffen hatten.

Der Frau vögle ich den Verstand weg, dieser Frau sauge ich die Titten aus, wow, diese Frau fülle ich bis oben hin mit Sperma. Die Mutter meiner Verlobten, meine zukünftige Schwiegermutter also, ist genial und ausserdem super sexy.

Sie hat sich um alles gekümmert: Zeremonie, Kirche, Fotograf, Abendessen, Blumen, usw. Gestern hat sie mich angerufen. Ich soll bei ihr vorbeikommen um die Liste der Gäste nochmals durchzugehen, und ein paar Namen zu streichen von Personen meiner Familie, da wir zu viele Leute eingeladen haben. Ich bin dann hingefahren, und wir sind durch die Liste gegangen. Schliesslich haben wir uns auf Gäste geeignet.

Auf einmal wurde ich fassungslos, als sie zu mir sagte, ich sei ein sehr attraktiver Mann. In einem Monat würde ich verheiratet sein und dann nichts mehr möglich wäre, also wünschte sie sich nichts anderes als mit mir zu schlafen, und zwar sofort.

Sie stand auf und ging voller Sinnlichkeit aufs Schlafzimmer zu. Sie flüsterte mir noch zu, ich wüsste ja sehr gut, wo sich die Haustür befand, falls ich gehen wollte. Ich blieb festgenagelt stehen, fast 3 Minuten lang.

Was sagte mein Verstand? Was sagten meine Gefühle? Und dann wusste ich, welchen Weg ich gehen würde. Ich rannte zur Haustür, ging hinaus Ich glaube, er sagte etwas wie: Diesen Test hast du bestanden. Zum Glück hatte ich meine Kondome im Auto und nicht in der Hosentasche Was haben ein Schwuler und ein Obdachloser gemeinsam? Darauf die Mutter zum Vater: Was ist der Unterschied zwischen einem Schwulen und nem Kanarienvogel??

Was ist der Unterschied zwischen Bumsen und Blasen? Ne Tussi und Typ huschen in einen Hausflur für ne schnelle Nummer. Nach dem Quickie sagt der Typ: Auch ein Lokalreporter ist da und interviewt die Oma.

Dort wo der Samen reinkommt, kommt auch das Baby raus. Entsetzt greift sich die Tochter an den Hals: Also steigen sie auf einen Hochsitz und schauen sich um. Abba nua wenn du dr Muddi nischd sachen tust.

Der Vater kommt späht in der Nacht nach Hause. Als die Tochter darauf einen roten Kopf bekommt, fragt die Mutter, was das denn zu bedeuten habe. Eines Tages spricht ihn der Grossvater an: Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Grossvater kommt wieder zu Besuch.

Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der Hälfte seiner Zähne. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Da haben sie uns voll vertrimmt.

Was habe ein Schwuler und ein altes Auto gemeinsam? Beide sind oft im Arsch! Drei junge Männer werden des Nachts erwischt, als sie sich im Garten eines Nonnenklosters herumtreiben.

Sie werden der Oberin vorgeführt. Diese fackelt nicht lange und sagt: Wir werden euch eures besten Stückes entledigen, und zwar in der Art und Weise eures Berufes. Der erste Mann tritt vor: Der zweite Mann tritt vor: Da tritt der dritte Mann vor, grinst und sagt: Aber dunkelblau sollte er schon sein. Aber ich kann Ihnen helfen.

Danach schickt er sie zu seinem Kollegen einen Raum weiter, der soll sich das auch noch mal anschauen. Der Kollege hat die selbe Diagnose und dieselbe Therapie. Auch dieser schickt sie zu seinem Kollegen ein Raum weiter, damit der sich das noch mal anschaut. Die dritte Diagnose lautet: Plötzlich fährt der Zug in einen Tunnel. Da die Beleuchtung nicht funktioniert, ist es stockdunkel. Hat unglücklicherweise die Nonne berührt, was diese nicht wollte, und die hat dem Deutschen eine schmieren wollen.

Das hat der Sauhund gemerkt und sich geduckt, so dass ich den Schlag abbekommen habe. Was ist das denn? Hast du ein Aquarium? Als sich der Rauch verzieht, bemerkt er, dass er den Bären verfehlt hat. Plötzlich tippt ihm der Bär auf die Schulter und sagt: Am nächsten Tag geht es wieder los. Der Bär tippt wieder an seine Schulter und sagt: Der Bär steht wieder hinter Ihm und sagt diesmal: Stolz erzählt er ihm: Ich schätze mal da geht heut Abend auch noch so einiges.

Abends dann bei seiner Freundin schaut er den ganzen Abend vor sich auf den Teller, und redet kein Wort mit den Eltern von ihr. Jeden Abend um 22 Uhr geht sie auf den Friedhof und betet! Um 22 Uhr kommt er in Jesusgewändern zum Friedhof und sieht die Nonne beten. Weil sie noch nach Hause fahren müssen! Was muss eine Frau zuerst ausziehen, um ihren Mann ins Bett zu kriegen? Den Stecker des Fernsehers. Auf der Toilette steht ein riesiger Typ neben einem Zwerg.

Als der Kleine sein Glied rausholt, fallen dem Grossen fast die Augen raus und er pfeift anerkennend. Als der erscheint, ist nur die alte Oma auf dem Hof. Sie führt den Doktor in den Stall, deutet auf die Kuh und sagt: Und dort an dem Nagel kannst Du Deine Hose aufhängen. Der weisse meint nach einer Weile "25,8 Grad". Zwei Bestattungsunternehmer unterhalten sich. So dick und krumm? Telegramm an ihre Mutter: Die tiefdekolletierte Stewardess beugt sich über einen Fluggast: Sagt Georg zu der neben ihm stehenden Dame: Die Rehkeule wird gespickt!

Die Wolljacke wird gestrickt! Das 17jährige Mädchen wird Tu ichs nicht, komme ich nicht wieder durch den Kamin Viagra soll abgeschafft werden!

Die Herren bringen die Gummis mit und die Damen die Bären Bei mir schon, dann kann man die Nachbarn besser mit dem Fernglas beobachten Geht eine Nonne in einen Gemüseladen und bestellt eine Gurke. Es gibt keinen, beide sind ein Verkehrshindernis. Wie sagte Bill Clinton zu seiner Praktikantin? Passt doch auch ein ganzer Bär rein..

Was haben jährige Frauen zwischen Ihren Brüsten, was 20 jährige Frauen nicht haben? Das junge Paar frühstückt. Wird ein Macho gefragt, was er sich unter einer idealen Frau vorstellt. Ein Igel in der Kondomfabrik. Weil er nur einmal im Jahr kommmt. Warum schmeckt die Muschi nicht suess? Damit sie auch Diabetiker lecken koennen Was ist schwarz, sitzt auf einem Baum und raucht?

Ein Spanner nach einem Waldbrand. Gurken haben wenig Kalorien.

...

Sex anales sextreffen koblenz

...

Und überhaupt — sind Frauen in der Hinsicht sooo anders?. Wunsch nach gefühlvollen Männern — nur trendiges Geplapper?. Der eigentlich sehr einfache Grund, warum Männern das auf die Nerven geht. Schlagen Sie die "Gefühlsterroristinnen" mit ihren eigenen Waffen! Ebenfalls eine sehr effektive Methode: Die Kunst als Gegenbeweis zum Vorwurf der männlichen Gefühllosigkeit.

Der ganze Gefühlsterror nur deshalb, weil Feminismus Staatsdoktrin ist. Wirklich sehr "gefühlvoll" — medialer Hass gegen Männer, die nicht über ihr Inneres sprechen wollen. Feminismus trifft Doktor Frankenstein: Begründung des Vorwurfs wie gewöhnlich sehr fadenscheinig. Leserkommentar aus der "Süddeutschen Zeitung". Ein Gedanke zum Schluss: Warum keine geografischen Vergleiche?.

Lage von beruflich erfolgreichen Frauen auf dem Heiratsmarkt. Eine Journalistenaussage aus dem "weekend Magazin". Michael Dunn, Psychologe an der Universität von Wales. Frauen, die bei der Kontaktaufnahme zum Mann den ersten Schritt unternehmen. Nur Frauen dürfen sich gegen Aufdringlichkeit wehren. Der Widerspruch mit dem Flirten um des Flirtens willen. Aufdringlichkeit wird immer als unangenehm empfunden! Das eigentlich Selbstverständlichste zu diesem Thema.

Nicht mehr "wie ein dressierter Köter springen". Ein Widerspruch in sich, dass einem die Haare zu Berge stehen. Wie sieht es eigentlich mit Männern in Frauenberufen aus?. Es gab auch in der Geschichte schon Zeiten hoher Frauenerwebsquoten.

Männer benötigen Kraftfahrzeuge aus beruflichen Gründen mehr. Ein Praxisbeispiel für die "Seriosität" der Vertreter der Überlegenheitsthese. Y-Chromosom stirbt aus, die Männer aber nicht. Die erstaunlichen Selbstreparatur-Fähigkeiten des Y-Chromosoms. Geschlechtliche Fortpflanzung — ein uraltes Erfolgsmodell der Evolution. Ein Diskussionsbeitrag aus "Wieviel 'Gleichberechtigung' verträgt das Land?

Das Schicksal des feministisch-weichgespülten Herrn O. Eine Sprache, die "frau" sich nicht vorstellen kann. Theorien über die Ursachen des aktuellen Männerhasses. Männerhass als ideologisches Nachfolgemodell des Kalten Krieges. Männerhass als Kompensation der "Political Correctness". Männerhass als Mittel zur Erreichung von Aufmerksamkeit in den Medien.

Wechselwirkung zwischen Werbung und den Inhalten von Medien. Mehr noch, ich hoffe sogar, dass die Inhalte des Buches im Internet möglichst intensiv "ge-copy-and-pastet" werden. Um so der erdrückenden männerfeindlichen Lügenpropaganda in den Medien, oder wie es Www. Es war mein Ziel, eine möglichst umfangreiche Datenbank für die Männerrechtsbewegung zu schaffen, auf die jeder ihrer Mitstreiter rasch und unkompliziert Zugriff hat.

An dieses alte Sprichwort fühlt man sich zwangsläufig oft erinnert, wenn man sich die zahlreichen männerfeindlichen Klischees so durchliest, die von den Medien in westlichen Ländern "gebetsmühlenartig" immer wieder "heruntergeleiert" werden. Es gibt unbestritten eine ganze Reihe von männlichen Eigenschaften, die zu kritisieren angebracht ist.

Etliche männerkritische Beiträge in Printmedien, Rundfunk, Fernsehen und Internet jedoch sind an Unsachlichkeit nicht mehr zu überbieten beziehungsweise sind teilweise nichts weiter als unreflektierter Männerhass. Sie verwenden eine Vielzahl von Schein-, Ausweich- und "Totschlagargumenten", werden oftmals auch persönlich untergriffig und ausfällig, wenn jemand ihre "Glaubensdogmen" in Frage stellt, sodass eine sachliche Auseinandersetzung zu dem jeweiligen Thema von vornherein unmöglich ist.

Propaganda müsse vornehmlich auf das Gefühl gerichtet sein und nur sehr bedingt auf den so genannten Verstand; sie habe volkstümlich zu sein und ihr geistiges Niveau einzustellen nach der Aufnahmefähigkeit der Beschränktesten der Zielwähler; mit wissenschaftlicher Belehrung habe Propaganda nichts zu tun, vielmehr müsse sie sich — aufgrund der begrenzten Aufnahmefähigkeit der Massen — auf nur sehr wenige Punkte beschränken.

Dass dies nicht nur auf die NS-Zeit, sondern auch auf die meisten Medienberichte — auch von so genannten "seriösen" Medien — zum Thema "Männer" zutrifft, soll im Anschluss bewiesen werden. Ich möchte kurz auf die Schwierigkeiten eingehen, mit denen ich bei den Recherchen für diese Abhandlung zu kämpfen hatte.

Diese waren in den Medien, die ich untersuchte, fast immer an einer sehr prominenten Stelle als "Aufmacher" platziert. Soweit zur einseitig männerfeindlichen Berichterstattung. Im Gegensatz dazu erschien eines von Anfang an nahezu unmöglich: Solche Forschungsergebnisse gibt es durchaus, und gar nicht mal wenige. In die allgemeinen Medien Reportagen im Fernsehen, Zeitungen, Nachrichtenmagazine halten diese wenig bis überhaupt nicht Einzug.

Die meisten dieser Ergebnisse entdeckte ich in wissenschaftlichen Fachpublikationen, die sich an einen kleinen Kreis von Insidern richteten. Wenn ich mal etwas fand, dann war die jeweilige Nachricht in der Regel als kurze Mitteilung in einem "Wust" unzähliger anderer Nachrichten nahezu unauffindbar "versteckt". Zusammenfassend kann man sagen: Den hierfür erforderlichen Forschungsaufwand muss man ohne Übertreibung als "gigantisch" bezeichnen.

Ohne deswegen eine Verschwörungstheorie aufstellen zu wollen: Ich finde, all dies sagt sehr viel aus über den Zustand der Medienlandschaft in westlichen Industrienationen. Überhaupt erwiesen sich meine Forschungen als aufschlussreich und erschreckend zugleich, wobei das Erschreckende überwog. Denn wenn man die Texte männerfeindlicher Medienvertreter und sonstiger Personen der Öffentlichkeit mal Stück für Stück unter die Lupe nimmt, so fällt einem vor allem eines auf.

Und zwar dass in ihnen ein sehr "kreativer" Umgang mit der Wahrheit gepflegt wird, um es mal sehr höflich zu umschreiben. So werden nachprüfbare Fakten. Auf einen Punkt wurde bei den Berichterstattungen bewusst verzichtet.

Nämlich Angaben über die prozentuelle Verbreitung der einzelnen Klischees in den Köpfen der Bevölkerung. Nach Meinung des Autors sind dies überflüssige, irrelevante Zahlenspielereien ohne tieferen Aussagewert.

Es sollten so viele irrationale männerfeindliche Stereotype wie nur möglich dokumentiert werden. Weit verbreitete und weniger verbreitete. Und — so gut es möglich war — mit nachprüfbaren Zahlen und Fakten widerlegt werden. Und wenn der Autor bei einem der aufgezählten Klischees nur einem einzigen Mann helfen konnte, sich mit Argumenten zur Wehr zu setzen, dann betrachtet er sein Ziel schon als erreicht.

Eine zumindest teilweise empirische Bestätigung der Existenz dieser Klischees ergibt sich aus den Textproben im Kapitel "Männerhass-Zitate aus den Medien". Nach dem Motto "Fakten statt Hassparolen" sollen daher mit der folgenden lexikalischen Zusammenstellung von Beispielen aus dem täglichen Alltag vor allem drei Dinge erreicht werden:.

Die dabei getätigten Analysen und Situationsbeschreibungen beziehen sich in erster Linie auf die Bundesrepublik Deutschland am Beginn des Eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann jedoch in keinem Fall übernommen werden.

Ein ganz wichtiger Punkt zum Schluss: Die Zusammenstellung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder gar auf Wissenschaftlichkeit. Auch wenn diese beiden Kriterien sehr wohl angestrebt wurden. Sondern sie versteht sich in erster Linie als ein Leitfaden für Interessierte zum eigenen Weiterforschen. Ein Buchvorwort ist üblicherweise auch der Ort der Danksagungen. Und Dank zu sagen gilt es vor allem den Schreibern des seit bestehenden Internet-Männerrechtlertreffs "Wieviel 'Gleichberechtigung' verträgt das Land?

Ohne die unzähligen, im Laufe von Jahren dort veröffentlichten aufschlussreichen Links wäre nicht nur dieses Buch nicht zustande gekommen. Auch das gesellschaftspolitische Wissen des Autors ganz allgemein wäre ein sehr viel Bescheideneres geblieben. Dank ebenso an www. Ich selbst schreibe dort übrigens seit dem Frühjahr unter dem Nicknamen "Kurti" mit.

Trotz aller Mühen, die die Recherchen mitunter bereitet haben, muss ich rückblickend sagen: In einem Internetforum ist mal darüber spekuliert worden, welche Motivation ich beim Verfassen der allerersten Version dieses Buches gehabt habe. Es steckt keine "weltbewegende Philosophie" dahinter. Es verhält sich eigentlich nur so, dass ich Angst davor habe, dass mich eines Tages meine Enkel fragen könnten: Ich war nämlich eine feige Sau. Die Ausgabe besteht grundsätzlich mal vollinhaltlich aus der Ausgabe Diese wurde um mehrere hundert Seiten Material ergänzt.

Darüber hinaus wurden unzählige zusätzliche Zwischenüberschriften eingefügt, um eine höhere Wiederauffindbarkeit der einzelnen Themen zu gewährleisten. Dies wiederum bedingte natürlich auch ein völlig neues Layout-Konzept. Die Version setzt sich, grob unterteilt, aus drei Teilen zusammen.

Der erste Teil befasst sich mit den ganzen männerrechtlerischen Kernthemen wie etwa Scheidung, Gewalt in der Beziehung, Falschbeschuldigungen, Wehrpflicht oder die Darstellung von Männern in den Medien. Was den Inhalt vom zweiten Teil betrifft, so wird dies jetzt mal sehr brachial und volkstümlich formuliert.

Warum diese Themen trotz der erwähnten "Schwachsinnigkeit" an dieser Stelle aufgegriffen wurden? Und um Männern diesbezüglich rhetorische Waffen in die Hand zu geben, habe ich mich verpflichtet gefühlt, auch darauf einzugehen. Bei einigen an einen bestimmten Zeitraum oder Zeitpunkt gebundenen statistischen Daten werde ich aus beruflichen Gründen wahrscheinlich nicht dazu kommen, diese laufend zu aktualisieren.

Aber auch über den Zeitpunkt ihrer Aktualität hinaus erfüllen diese Angaben den Zweck einer Art "Checkliste" männerrechtlerisch relevanter statistischer Zahlen. Dank immer leistungsstärkerer Suchmaschinen ist es dem speziell interessierten Leser mittlerweile ein Leichtes, selbstständig Jahr für Jahr den aktuellen Stand zu ermitteln. Sehr vereinzelt wurde dabei auch der Vorwurf der Frauenfeindlichkeit erhoben.

Eine Behauptung, die nicht zutrifft. Wer das Buch wirklich mit Bedacht liest, wird feststellen, dass es aus einer rein defensiven Position heraus geschrieben wurde. Für den erfahrenen Männerrechtler ist ein solcher Vorwurf inzwischen jedoch überhaupt nichts Neues mehr.

Jede Kritik an völlig überzogenen Auswüchsen des Feminismus wird mittlerweile pauschal als "frauenfeindlich" abqualifiziert. Wenn ich in diesem Buch überhaupt jemanden angreife im klassischen Sinne, dann sind es in erster Linie die Mainstream-Medien und in zweiter die Politik. Denn diese zwei Institutionen sind meinen Beobachtungen nach in der genannten Reihenfolge schuld an dem derzeitigen männerfeindlichen Klima, das die westliche Welt vergiftet hat.

Und diese Behauptung soll im Verlauf dieses Buches anhand von Zitaten schlüssig bewiesen werden. Und ebenfalls muss einmal in aller Deutlichkeit die Tatsache benannt werden, dass herauskrakeelte, männerfeindliche Hassparolen bei den Angesprochen nicht unbedingt Sympathie hervorrufen.

So weit geht die christliche Feindesliebe wohl bei keinem von uns. Zuweilen etwas deutlichere Worte meinerseits sind daher nichts weiter als ein Spiegelbild dieser Hassparolen. An mehreren Stellen im Internet ist die ursprüngliche Ausgabe hochgeladen worden. Sicherlich wird der eine oder andere Leser die Datei von dort bereits downgeloadet haben.

Ein erneutes Abspeichern der aktuellen Version lohnt aber aufgrund der zahlreichen hinzugekommenen Fakten auf jeden Fall. Ich möchte Euch die Arbeit abnehmen und schon einmal vorweg selbst alle vermutlich auftauchenden spekulativen Klischees rund um meine Person aufzählen und selbige aus tiefstem Herzen bestätigen:. Habe ich irgendwas vergessen?

Ach ja, Angst vor selbstbewussten, emanzipierten Frauen habe ich selbstverständlich auch. Womit alle populären Klischees männerrechtlerisch engagierten Männern gegenüber abgearbeitet wären. Und jetzt diskutiert mit mir entweder auf der Sachebene oder macht Euch vom Acker! In gesellschaftspolitischen Diskursen herrscht gelegentlich Begriffsverwirrung bezüglich der verschiedenen gesellschaftlichen Strömungen, die allesamt unter dem Begriff "Männerbewegung" subsummieren.

Nicht überall wo "Männerbewegung" draufsteht, ist auch "Männerbewegung" drin. Besonders für Neueinsteiger in die Materie ist dies oftmals verwirrend. Im Anschluss daher nun eine ganz grobe Begriffseinteilung. Ganz stark vereinfacht lässt sich nämlich zwischen zwei verschiedenen Richtungen unterscheiden: So ist eine davon laut Eigendefinition die so genannte "profeministische Männerbewegung".

Die von Männern geprägte Menschheitsgeschichte wird von ihr überwiegend negativ betrachtet. Männern wird in Bausch und Bogen eine sehr hohe Zahl moralischer und charakterlicher Defizite unterstellt. Formuliert werden diese meistens sehr "schwammig" und diffus. Männer werden pauschal als rücksichtslos, egoistisch, karrieresüchtig, sozial unfähig, gefühllos, gleichzeitig auch kindisch und wehleidig bezeichnet. Nicht selten sind die aufgestellten Vorwürfe auch in sich widersprüchlich.

Diese Defizite lägen ursächlich, so die Vertreter dieser Richtung, in einer angeblichen patriarchalischen Erziehung und Sozialisation. Diese Männern quasi wieder "abzuerziehen", hat man sich zur Aufgabe gestellt. Frauen dagegen wird pauschal eine höhere Stufe von Moral, Ethik und Kultur zugeschrieben "Die Welt wäre friedlicher, wenn sie von Frauen regiert würde.

Negative Verhaltensweisen von Frauen werden ausgeblendet. Oder als ein Ergebnis von einer in ihrer Wahrnehmung existierenden patriarchalischen Unterdrückung angesehen und somit quasi entschuldigt. Angestrebt wird daher ein gesellschaftspolitisches Primat des Feminismus sowie der Frauen allgemein. Dieses zu unterstützen, quasi "aus der zweiten Reihe heraus", ist selbsterklärtes Anliegen dieser Geistesrichtung. Wie kam es zu der etwas eigentümlichen Begriffsfindung "Profeministen"? Warum nicht einfach "Feministen" oder "männliche Feministen"?

Der Begriff geht zurück auf eine Diskussion in der Frauenbewegung über die Frage, ob Männer überhaut Feministen sein können, da ihnen ja die Erfahrung der von der Frauenbewegung so wahr genommenen tagtäglichen Unterdrückung von Frauen fehle.

Als Reaktion auf diese Debatte nannten sich feministisch orientierte Männer fortan "Profeministen". Quasi die "Oppositionspartei" zu der sich übrigens auch der Verfasser dieses Buches zählt zu dieser Richtung sind die — wie sie sich selbst nennen — "Maskulisten". Einige wahllos herausgegriffene Kernpunkte der maskulistischen Sicht der Dinge:.

Ihr angestrebtes Geschlechterverhältnis lässt sich ganz stark vereinfacht mit der Parole "Gleiche Rechte, gleiche Pflichten" auf einen Punkt bringen. So lautet zumindest in breiten Teilen der Konsens. So nimmt man etwa die bestehende Praxis der Frauenförderung als widersprüchlich wahr. Beispielsweise, dass im Berufsleben Frauenquoten stets nur für "angenehme" Posten gefordert und durchgesetzt werden.

In diesen Berufsfeldern hingegen, die darüber hinaus auch meistens mit keinem sehr hohen Sozialprestige verbunden sind, werden keine Frauenquoten gefördert. Und solche Einseitigkeiten prangert man an. Man kritisiert die von weiblichen und männlichen Feministen praktizierte Sicht auf Männer als das "bevorzugte Geschlecht". Im Gegensatz zu den Profeministen, die Männer, wie erwähnt, kollektiv als eine Art "herrschende Klasse" betrachten, existieren für die Maskulisten eine ganze Reihe von Männer-Diskriminierungen im Alltag von denen hier im Buch auch etliche aufgezählt werden.

Man ist bemüht, die gesellschaftliche Öffentlichkeit auf diese — von ihnen als solche wahrgenommenen — Diskriminierungen aufmerksam zu machen, und setzt sich für deren Beseitigung ein.

Eine sehr kompakte Zusammenfassung über die ideologischen Hintergründe des Maskulismus wurde einmal von www. Feminismus bedeutet einseitig Frauen Vorteile zuzuschanzen und jene Bereiche, in denen Männer benachteiligt bzw. Frauen bevorzugt sind, unangetastet zu lassen. Warum tritt aber Feminismus erst verstärkt seit den ern auf? Weil er Mainstream ist? Aber die Frage war doch: Wie wurde er zum Mainstream? Erstens ist Feminismus sicherlich ein Dekadenzphänomen, weshalb er sich nur in gesättigten Gesellschaften etablieren kann.

Die Milliarden für Gleichstellung und Gender Mainstreaming wären in harten Zeiten ganz einfach nicht vorhanden. Das kann man sich nur im Wohlstand leisten. Dass der Feminismus sich selbst als linke politische Bewegung versteht, hat niemand hier bestritten. Ebenso wenig, dass er gezielt politisierend wohl meist eher gezielt diffamierend vorgeht oder das bestehende Herrschaftssystem zu verändern oder von mir aus zu destabilisieren versucht.

Dass das Private als politisch verstanden wird, ist ebenfalls offensichtlich. Dass die Frau im Privaten keine Rechte gehabt hätte unter dem so genannten 'Patriarchat' ist aber schlichtweg falsch. Es bestanden vielmehr je nach Geschlecht getrennt teilweise unterschiedliche Rechte und Pflichten. Der Feminismus leugnet männliche Pflichten und weibliche Rechte und macht sich deshalb der Geschichtsklitterung schuldig.

Des Weiteren ist gerade das vom Feminismus als politisch erklärte Private problematisch. Ein wesentliches Kennzeichen aller totalitären Ideologien ist, dass der Mensch in seinem gesamten Wesen erfasst wird; jegliche Privatsphäre wird abgelehnt, weil im Schutze dieser ideologiewidriges Verhalten vermutet wird.

Um solches Verhalten aufzudecken, wird die Polizei mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet und der dem Prinzip der Menschenrechte verbundene Rechtsstaat ausgehebelt zugunsten einer staatlichen Willkür. Der Feminismus zeigt hier eine von mehreren totalitären Facetten. Immerhin machen die Feministinnen das nicht ungeschickt: Dem aufmerksamen Leser ist jedoch sehr wohl klar, dass es sich bei diesen beiden Begriffen nicht um dasselbe handelt und deshalb die feministische Un- Logik bereits hier scheitern muss.

Gesetze gelten selbstverständlich auch im privaten Raum, es handelt sich somit eben nicht um einen rechtsfreien Raum. Eines der wichtigsten feminismuspolitischen Zugpferde ist die 'Vergewaltigung in der Ehe' bzw. Des Weiteren wäre eine schlüssige Beweisführung normalerweise ohnehin selten zustande gekommen, da unabhängige Zeugen oder stichfeste Indizien meistens fehlten. Das Verankern des 'Vergewaltigungsverbotes in der Ehe' im Gesetz wurde als feministischer Sieg gefeiert, ist aber im Grunde genommen ein Papiertiger, denn die Zeugen und Indizien fehlen meistens noch immer.

Deshalb wird einerseits mit gewaltigem Propagandaaufwand suggeriert, Vergewaltigung in der Ehe sei ein häufig anzutreffender Tatbestand; leider fehlen bisher jegliche Belege dafür.

Andererseits wird angestrebt, die Beweisführung für die Klägerin die Staatsanwaltschaft in diesem Bereich zu 'erleichtern', was de facto auf eine mehr oder weniger starke Aushebelung des Rechtsstaats hinausläuft, der einen fairen Prozess garantieren soll. Im Fall des Gewaltschutzgesetzes befinden wir uns zweifellos in einem solchen. Noch etwas zum Gegensatz Konservative — Progressive.

Früher war das Modernisierungstempo tief. Neue Ideen sickerten langsam ein, mussten sich bewähren, um sich durchzusetzen. Es gab Modernisierungsschübe, gefolgt von Konsolidierung und zunehmender Erstarrung, die wiederum aufgebrochen wurde usw Heute ist das Modernisierungstempo sehr hoch. Der Mensch selber kann geistig kaum mehr Schritt halten, kann die rasante Entwicklung kaum mehr verarbeiten.

Konservativismus und Progressivismus verlieren deshalb zunehmend ihre festen Positionen. Ist die Globalisierung beispielsweise konservativ oder ist sie progressiv, und was sind im Gegensatz dazu die Globalisierungsgegner? Ähnliches gilt auch für den Feminismus. Ist der nun konservativ da bereits schon wieder überholt oder nicht?

Inwieweit vertritt der Feminismus überhaupt die Frauen? Immerhin sind offensichtlich viele Frauen, was Kinder angeht, sehr wertkonservativ; sie verlangen nach einer Versorgung, so wie sie das schon im so genannten 'Patriarchat' beanspruchten und auch erhielten. Neu ist lediglich, dass Frauen unter mehreren Modellen auswählen können; und falls die Karrierepläne scheitern, kann frau es immer noch mit Kindern versuchen.

Männern sind Alternativen zum Beruf nach wie vor verwehrt, und Frauen zeigen auch wenig Neigung, männliche Ambitionen in Richtung Familienarbeit zuzulassen. Vom Feminismus erntet der Mann ohnehin nur Vorwürfe, dass er sich zu wenig um allfällige Kinder kümmert.

Der Feminismus beleuchtet die Machtverhältnisse in den Familien nur soweit, als diese seiner Ideologie entsprechen. Das Private, das der Feminismus als angeblich so hochpolitisch anschaut, wird verzerrt wiedergegeben, da wesentliche Fakten aus ideologischen Gründen ausgeklammert werden; wohl wissend, dass die Frauen den Feminismus ganz schnell fallen lassen würden, wenn die familiären Machtpositionen von Frauen insbesondere in ihrer Rolle als Mütter genauer analysiert und entsprechende politische Forderungen daraus abgeleitet würden.

Damit sind die zwei zentralen Ursachen für den Erfolg des Feminismus in der heutigen Zeit beschrieben: Sex Machtposition von Frauen in kleinen sozialen Einheiten und Wohlstands- bzw.

Das bedeutet aber nicht, dass die er mit all ihrer Kritik vollkommen daneben lagen. In mancher Hinsicht hatten sie durchaus Recht. Sie sind dann nur in vielem weit über das Ziel hinaus geschossen, in manchen Dingen haben sie wahrhaft Hirnrissiges vollbracht. Das Private ist politisch? So wurde die Problematik der Umweltverschmutzung richtig als solche erkannt. Anstatt nun konstruktiv auf die Entwicklung neuer, umweltfreundlicher Technologien hinzuarbeiten, wandte man sich oftmals gegen die Technologie, ganz allgemein, stellte sie als Wurzel allen Übels dar und begriff natürlich nicht, dass man durch Aufhalten der technologischen Entwicklung letztendlich doch nur die Konservierung der bestehenden Missstände erreicht.

Weil man soweit überhaupt nicht dachte. Dem Durchschnittsbürger sind Wissenschaft und Technologie sowieso fremd und suspekt. Also wird beides abgelehnt. Die Frauenbewegung kam im Fahrwasser der er-Bewegung erst so richtig in Fahrt und entwickelte sich dann ganz genauso.

Sie wurde zu einem Teil der er-Bewegung und scheint heute, nachdem die Friedensbewegung durch das Ende des Kalten Krieges stark ausgebremst wurde, das erfolgreichste Überbleibsel dieser Bewegung zu sein. Die er-Bewegung hat erreicht, dass der Feminismus als politisch korrekt eingestuft wurde.

Seitdem fühlen sich unsere Politiker genötigt, bei jeder Gelegenheit noch eins drauf zu setzen. Allmählich wurden aus teils berechtigten Anliegen feministische Wahnvorstellungen. Ein Ende dieser Entwicklung ist noch nicht abzusehen. Der bekannte deutsche Männerforscher Arne Hoffmann, von dem in diesem Buch noch des Öfteren die Rede sein wird, informiert darüber:. In den Achtziger Jahren mussten Wissenschaftlerinnen und Aktivistinnen wie Susanne Steinmetz und Erin Pizzey, die auf den hohen Anteil männlicher Opfer bei häuslicher Gewalt aufmerksam machten, mit Bombendrohungen leben.

Auch ihre Kinder wurden zur Zielscheibe erklärt. In den Neunzigern wurde die kritische Feministin Katharina Rutschky, als sie den Missbrauch mit dem Missbrauch thematisieren wollte, bei einer Veranstaltung von Radikalen in die Mangel genommen, bis sie begann, um Hilfe zu rufen. Seit die 'Zartbitter'-Gründerin Ursula Enders auch über weibliche Täter spricht, sah sie sich genötigt, auf Veranstaltungen nur in Begleitung eines Bodyguards zu erscheinen. Karin Jäckel drohte man nach mehreren feminismuskritischen Veröffentlichungen mit Mord, Entführung und Brandschatzung.

Wesentlich harmloser ist da schon das Nachfolgende. Hat auch nicht direkt mit der Männerbewegung zu tun, auf der Metaebene allerdings schon. Und zwar hat eine deutsche Zeitschrift mal eine ironische Liste von Ratschlägen veröffentlicht, wie man einen Diskussionskontrahenten verbal schachmatt setzen kann, wenn einem die Sachargumente zur Neige gehen.

Die nachfolgenden angesprochenen Taktiken lassen sich sicherlich auf Diskussionen zu gleich einer ganzen Reihe von Themen beziehen. Mich erinnerten sie spontan an Diskussionen, in denen man versucht, männerrechtlerische Anliegen zu thematisieren.

Was die Reaktionen der Mitdiskutanten betrifft. Darum veröffentliche ich sie auch an dieser Stelle. Anhand des Fallbeispiel Deutschlands soll demonstriert werden, dass es seit dem Jahr eine konstante Entwicklung dahingehend gibt, dass Männer mehr von Arbeitslosigkeit betroffen sind als Frauen.

Diese Tatsache wird von der Öffentlichkeit allerdings kaum zur Kenntnis genommen. Einige Fakten und Zahlen zu dem Thema:. Sowohl die absolute als auch die relative Arbeitslosigkeit der Männer ist höher als die der Frauen.

Trotzdem werden männliche Arbeitslose bei der Arbeitsförderung benachteiligt. Die Arbeitslosenquote in Deutschland ist von bis bei Männern um 95 Prozent, bei Frauen um 27 Prozent gestiegen.

Seitdem klaffte die Schere jedoch immer weiter auseinander, bis im Jahr volle 40 Prozent mehr männliche als weibliche Heranwachsende erwerbslos gemeldet waren. Die abweichende prozentuale Geschlechterdifferenz zwischen absoluter Arbeitslosenzahl und Arbeitslosenquote ist darauf zurückzuführen, dass sich arbeitslose Männer wesentlich häufiger arbeitslos melden als Frauen. Letztere stehen dann als Hausfrauen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Zuletzt, im Februar, war das Ungleichgewicht noch deutlicher: Unter Männern ist Arbeitslosigkeit, anders als noch im Herbst, verbreiteter als bei Frauen.

Während die Arbeitslosenquote der Männer seit November um zwei Prozentpunkte auf 8,8 Prozent im Februar anstieg, kletterte die Quote bei den Frauen nur um 0,6 Prozentpunkte auf 8,1 Prozent.

Frauen dagegen finden immer noch Jobs. Die Krise trifft in erster Linie Männer. So sind fast 80 Prozent der 5,1 Millionen Amerikaner, die in den vergangenen Monaten ihren Job verloren haben, männlich. Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. Mitteilung der deutschen Bundesagentur für Arbeit Mitte Juni Die der arbeitslosen Frauen sank dagegen um 3,1 Prozent.

Über 4 Millionen weniger sind in entgeltlicher Beschäftigung. Der Bericht prognostiziert, dass bis zum Jahre voraussichtlich bis zu 10 Millionen weiterer Arbeitsverhältnisse beendet werden. Dabei weist die Untersuchung darauf hin, dass schon zum jetzigen Zeitpunkt insbesondere die Arbeitsverhältnisse von Männern betroffen seien.

Bundesagentur für Arbeit, Berlin. Die genderpolitische Analyse eines ignorierten Problems". Im Vergleich zu gab es im vergangenen Jahr Das entspricht einem Minus von 1,5 Prozent. Dagegen zählten Frauen auf dem Arbeitsmarkt eher zu Gewinnern der Krise.

Das geht aus einer Analyse des Statistischen Bundesamtes hervor. Trotzdem gab in diesem Zeitraum bis die Bundesagentur für Arbeit Deutschland für Frauenförderung im Arbeitsmarkt ein Vielfaches dessen aus, was sie gezielt für Männer aufwendete. So gut wie alle Berufe mit hohem Verletzungs-, Erkrankungs- und Todesfallrisiko sind fest in Männerhand: Jedoch gibt es umgekehrt kaum Unterstützung von Männern, welche Erziehungsberufe ergreifen wollen.

In Medienberichten ist immer mal wieder die Rede davon, dass typisch männliche Berufe angeblich im Begriff wären, auszusterben. Und dass zur Steuerung dieser hoch entwickelten Anlagen nicht mehr Personal mit Körperkraft, sondern mit geistigem Know-how benötigt wird, welches daher unabhängig vom Geschlecht rekrutiert werden kann. Nichtsdestotrotz existiert aber nach wie vor eine Unzahl von Berufen, welche besonders schmutzig, gefährlich oder anstrengend sind und daher überwiegend von Männern ausgeübt werden.

Als nur wenige Beispiele von vielen seien hier genannt: Ein "Aussterben" oder eine Geschlechtsneutralisierung dieser Berufe kann derzeit durch keine seriöse Arbeitsmarktstatistik belegt werden. Und was in dem Zusammenhang ein geradezu eklatanter Widerspruch ist: Auf der anderen Seite existiert jedoch die von den Medien lauthals verbreitete Parole, dass typisch männliche Berufe im Aussterben begriffen wären. Rein vom gesunden Menschenverstand her fällt einem dazu spontan erst einmal eine Frage ein: Bei vielen soll das Geld auch noch für ein Kind reichen, weil sie sich nicht mehr abhängig machen wollen.

Aber fast keine sagt: Ich suche einen Beruf, mit dem ich einen Mann und zwei Kinder ernähren kann — einfach weil sie automatisch davon ausgehen, dass sie einen Partner haben werden, der zumindest gleich viel verdient. Paartherapeut Stefan Woinoff, veröffentlicht auf "Spiegel Online", Interesse bei Frauen geringer Frauen verbinden mit der Selbstständigkeit weniger Prestige als Männer und gründen deshalb nach einer Studie der staatseigenen KfW-Bankengruppe seltener Unternehmen.

Im vergangenen Jahr seien in Deutschland Nur 41 Prozent der Gründer waren Frauen. Ohne den Kollegen von n-tv zu nahe treten zu wollen: Sind 41 Prozent wirklich wenig? Nach meinen bescheidenen Rechenkünsten ist das eine knappe Hälfte. Ich habe das Gefühl, in diesem speziellen Fall handelt es sich um eine Art "Betriebsblindheit", die sich zwangsläufig einstellt, wenn man immer und überall mit der Parole konfrontiert wird, dass Frauen benachteiligt seien.

Ein besonders hoher Verdienst muss nicht dazu gehören, weil auch heute noch in den seltensten Fällen eine Frau ihr ganzes Berufsleben hindurch einen gesunden Partner und den Nachwuchs finanziell versorgen muss. Oft fehlt es den Frauen der Wahl des 'falschen' Studienfaches wegen auch an den geforderten Qualifikationen. Frauen waren keineswegs wegen ihres Geschlechts benachteiligt, was Führungspositionen anging.

Das Problem lag schlichtweg darin, dass sie die dafür benötigten Anforderungen nicht mitbrachten. Heute noch sind aber die allermeisten Computerkids Jungen. Meistens wird dieser extrem schmerzhafte operative Eingriff ohne Betäubung vorgenommen.

In den USA z. Weit verbreitet ist die Beschneidung bei Jungen und Männern darüber hinaus vor allem im Judentum, in islamischen Ländern im Kindesalter und in Afrika. Weltweit sind Millionen Männer beschnitten. Davon über Millionen aus religiösen und kulturellen Gründen Judentum und Islam und Millionen medizinisch bedingt Vorhautverengung u. Je nach Beschneidungsart werden 20 bis 50 Quadratzentimeter Vorhaut entfernt, meist bei Neugeborenen und ohne Narkose.

In Europa ist einzig in Schweden die Beschneidung ohne Narkose verboten. Dänemark, Deutschland und weitere Staaten diskutieren über ein Verbot aus rechtlichen und medizinischen Gründen. Die Vorhaut wird ringförmig entfernt teilweise oder vollständig. Die Vorhaut wird ein- oder mehrmals eingeschnitten.

Dann schiebt der Arzt ein medizinisches Instrument unter ihre verklebte Vorhaut und schält diese von der Eichel ab. Die Babys können sich bei dieser Tortur nicht bewegen. Sie schreien verzweifelt, einige bekommen Krämpfe. Im englischsprachigen Usenet tauchte einmal der sehr emotionale Erlebnisbericht eines ehemaligen Krankenhausmitarbeiters auf, welcher oft Beschneidungen männlicher Babys beiwohnte. Hier eine etwas holprige Übersetzung, welche mir in dieser Form zugespielt wurde:. Ich kann nicht glauben, dass irgendjemand so etwas jemand anderem antun kann, speziell einem Kind.

Sie würden es nie mit einem älteren Kind oder Erwachsenen machen, ohne ihnen eine epidurale? Es gab ein Video, das ich gesehen habe, wo dem Baby klar irgendeine Medizin gegeben wurde, weil sein Schreien es widerspiegelte und seine Körpererschöpfung, während er im Circumstraint war, es zeigten. Dann injizierten sie in seinen Penis Lidokain und kamen voran mit Schneiden, Kneifen, Klemmen und schnitten eine ziemlich signifikante Menge Haut vom Penis ab.

Und der Doktor erzählte der Mutter, die dabei war 'sehen Sie, wie schön sein Penis nun aussieht' und sagte es immer wieder, während er seine Arbeit bewunderte. Ich habe es Anderen mitgeteilt, und werde es weiterhin jedem mitteilen, was ich dort gelernt habe und schon aufgrund einfachen Verstandes und persönlicher Erfahrung über diese Praxis wusste, wer in Betracht zieht, das mit seinem Kind zu tun.

Älteste Zeugnisse davon sind ägyptische Zeichnungen, die über Jahre vor Christus angefertigt worden sind und die eindeutig zeigen, wie erwachsenen Männern die Vorhaut entfernt wird. Beschneidungen kennt man in verschiedenen Völkerstämmen, die in wüsten-ähnlichen Regionen Afrikas und Australiens leben. Die Gründe für dieses Ritual sind unbekannt. Einige Quellen vermuten, dass die Beschneidung das damals übliche Menschenopfer ersetzt. Andere Quellen sehen darin eine milde Form der Kastration, die man oft am unterworfenen Feind vollzog.

In Ägypten fand man bei Mumien keine Vorhaut. Man geht davon aus, dass die Beschneidung vor allem hochrangigen Menschen vorbehalten worden war. Für die Ägypter war zudem die Schlange ein unsterbliches Wesen, weil sich dieses Tier häuten kann. Mit der Beschneidung sollte vielleicht diese Häutung imitiert werden und die eigene Seele dadurch unsterblich werden.

Eine Pflicht zur Beschneidung bestand jedoch nicht. Ursprung dafür soll ein Arzt namens Lewis Sayre gewesen sein, der mit missionarischem Eifer die Vorzüge der Beschneidung pries, nachdem er angeblich einen Fünfjährigen mit dem Schnitt zwischen den Beinen von einer Lähmung geheilt haben soll. Sie empfahlen die Beschneidung, und zwar ohne Narkose. Genützt hat es wenig. Denn wer weniger Lust verspürt, weil ihm die Vorhaut fehlt, der rubbelt einfach heftiger. Die Operation sollte von einem Arzt ohne Betäubung durchgeführt werden, weil der kurze Schmerz einen heilsamen Effekt hat, besonders, wenn er mit Gedanken an Strafe in Verbindung gebracht wird.

Hingegen wird die Beschneidung von männlichen Kindern und Jugendlichen in Deutschland juristisch nicht verfolgt. Anderswo ist man da schon weiter: In Schweden trat am 1. Beschneidungen an jüngeren Säuglingen dürfen nur noch unter Betäubung vorgenommen werden. Schweden ist damit das erste Land in der Welt, das solche rituellen Beschneidungen an Jungen per Gesetz einschränkt. Medizinisch nicht indizierte Zirkumzisionen werden in Deutschland bei Jungen vor allem aus religiösen Gründen vorgenommen.

Einerseits gewährt das deutsche Grundgesetz den Eltern das Recht, das Leben und die Entwicklung des der Personensorge unterstellten Kindes mehr oder weniger frei von jeglicher Bevormundung zu gestalten, erst recht, wenn es um religiöse Belange geht.

Andererseits wird von dem Arzt die Vornahme eines Eingriffs verlangt, für den keine medizinische Notwendigkeit besteht. Zwar wird sie in solchen Fällen oft und gern behauptet, etwa in Form einer Vorhautverengung, doch selbst bei einer positiven Diagnose besteht in den meisten Fällen keine Notwendigkeit, den Jungen zu zirkumzidieren, weil es Erfolg versprechende alternative Behandlungsmethoden und -mittel gibt.

Die bei einer Zirkumzision vorzunehmende teilweise oder vollständige Entfernung der Vorhaut stellt einen nicht nur unerheblichen Substanzverlust dar, sie ist mithin eine Verletzung der körperlichen Unversehrtheit. Vor allem bezogen auf religiöse Beschneidungen ist manchmal die Rede davon, dass eine Zirkumzision sozialadäquat sei, also nicht unangemessen und übel …. Das ist nicht überzeugend, auch weil es widersprüchlich wäre, einen ärztlichen Heileingriff — wie es die Rechtsprechung tut — tatbestandlich als Körperverletzung einzustufen, hingegen bei einer medizinisch nicht indizierten Zirkumzision eine Körperverletzung wegen Sozialadäquanz zu verneinen.

Ohne eine Rechtfertigung darf niemand in die körperliche Integrität eines anderen eingreifen. Die religiöse Beschneidung ist ein solcher Brauch. Nimmt ein Arzt an einem nicht einwilligungsfähigen Jungen eine medizinisch nicht indizierte Zirkumzision vor, wirkt die Einwilligung der Personensorgeberechtigten nicht rechtfertigend, selbst wenn religiöse Gründe angeführt werden.

Ohne wirksame Einwilligung ist die Körperverletzung rechtswidrig. Solange die Rechtslage gerichtlich nicht geklärt ist, sollte der Arzt die Vornahme einer medizinisch nicht indizierten Zirkumzision ablehnen. Die Familienangehörigen verhaften, einvernehmen. Es käme zu einer Gerichtsverhandlung. Die Täter würden wegen Körperverletzung schuldig gesprochen. Zudem müsste man dem Opfer Schmerzensgeld bezahlen und vermutlich auch eine Psychotherapie, um das Trauma zu verarbeiten.

All dies wäre absolut selbstverständlich. Bei einem Kind gewähren wir dies nicht. Ein Kind hat kein Anrecht auf 'körperliche und geistige Unversehrtheit', wie sie ihm in der Bundesverfassung, Artikel 10 unter Punkt 2 garantiert wird. Es hat auch kein Anrecht auf Punkt 3, der besagt 'Folter und jede andere Art grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Bestrafung sind verboten'. Eine Beschneidung ist grausam, unmenschlich und erniedrigend. Das Kind hat in diesem Fall auch kein Anrecht auf den besonderen Schutz, den die Bundesverfassung Kindern in Artikel 11 zukommen lässt.

Wenn die Beschneidung von Mädchen geahndet wird als eine schwere Körperverletzung, dann muss die Beschneidung von Knaben mindestens als leichte Körperverletzung verfolgt werden. Erst als Erwachsener soll ein Mann entscheiden, ob und wie er beschnitten werden möchte. Toubia in einem Sammelband aufgeführt, der die historischen, medizinischen und ethischen Aspekte dieses Themenkomplexes aufarbeitet. Sowohl der Glaube an die Notwendigkeit evolutionärer Prozesse als auch die Ehrfurcht vor der göttlichen Schöpfung erforderten Respekt vor den bekannten und unbekannten Funktionen des kindlichen Körpers.

Die Begründung für medizinische Eingriffe sollte sich ohne Ausnahme auf die Diagnose von Verletzungen, akuten Erkrankungen oder Missbildungen stützen, nicht dagegen auf die Prophylaxe eines befürchteten sexuellen Missverhaltens. Es ist ganz klar, dass dabei eine wichtige Entscheidung, die Auswirkungen u. In allen vergleichbaren Fällen z. Nur bezüglich der männlichen Beschneidung herrscht meist eine erstaunliche Toleranz und Akzeptanz.

Erklären lässt sich diese ambivalente Sichtweise der Beschneidung abhängig vom Geschlecht wohl nur damit, dass Wissen über die Funktionen der Vorhaut wenig verbreitet ist, so dass viele insbesondere Personen, die gar kein solches Körperteil haben, nämlich Frauen glauben, eine Beschneidung bedeute keinen Verlust.

Da die Beschneidung eine Art Auszeichnung und vorwiegend den Sippen von Kriegern vorbehalten war, diente sie auch als Unterscheidung, als eine Art Auszeichnung gegenüber unbeschnittenen Völkern und Stämmen.

Abraham soll einen Bund mit Gott eingegangen sein. So steht es zumindest in der Bibel: Alles, was männlich ist unter euch, soll beschnitten werden; eure Vorhaut sollt ihr beschneiden. Das soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und euch. Jedes Knäblein, wenn's acht Tage alt ist, sollt ihr beschneiden bei euren Nachkommen.

Konsequenterweise müssten alle, die sich auf die historisch nicht erwiesene Geschichte des Abraham beziehen, auch diese Prozedur über sich ergehen lassen und die Vorhaut des Herzens herausschneiden. Warum die eine Aussage nur symbolisch interpretiert wird, nämlich als Gebot, sein Herz zu öffnen und reinen Herzens zu sein, und die andere nicht, kann kein Schriftgelehrter erklären.

Prophet Mohammed soll auch beschnitten gewesen sein. Obwohl im Koran die Beschneidung weder erwähnt noch erwünscht ist, werden auch muslimische Knaben zu dieser genitalen Verstümmelung gezwungen. Nicht zwingend am achten Tag, wie jüdische Buben, aber vor der Pubertät. Die Beschneidung ist lediglich in der Sunna beschrieben, wird heute aber meist als integraler Bestandteil des Islams angesehen, da sie für die rituelle Reinheit als unverzichtbar gilt.

Rasieren der Achselhaare und das Kurzschneiden des Schnurrbarts. Buch 2, Nummer , Auch innerhalb des Islams gibt es religiös motivierte Kritik an der Praxis der Beschneidung.

Herangezogen werden hierfür vor allem zwei Stellen aus dem Koran:. Sure 4, Vers Dort befindet sich eine Stelle, an der beschrieben steht, dass der Teufel abtrünnigen Menschen befehlen wird, Allahs Schöpfung zu verändern. Die einzelnen Koran-Übersetzungen differieren hier etwas in der Wortwahl, daher an dieser Stelle eine Zusammenfassung und kein Zitat.

Sure 64, Vers 3: Was nun die Beschneidung von Knaben beziehungsweise Männern betrifft, so handelt es sich dabei um eine Sunna des Propheten Ibrahim a. Vom Propheten Muhammad a. Muslim wird man durch Aussprechen des islamischen Glaubensbekenntnisses und nicht etwa erst durch die Beschneidung.

Fakt ist, dass der Koran weder die Beschneidung von Männern noch die Beschneidung von Frauen explizit vorschreibt. Nur die 'Shafiite-Schule' des Gesetzes schreibt die Beschneidung vor. So kann man auch zum Glauben der Moslems übertreten ohne beschnitten zu werden bzw. Dass Jungen und junge Männer ebenfalls beschnitten werden, nicht minder häufig als Frauen und Mädchen, findet nur sehr selten überhaupt Erwähnung.

Wenn doch, wird meistens behauptet, dass die Umstände, unter denen diese Eingriffe stattfinden, sowie deren Folgen bei männlichen Jugendlichen nicht mit dem zu vergleichen seien, was die weiblichen Opfer mitmachen müssten. Nur selten wird hervorgehoben, dass die Beschneidung der Genitalien bei männlichen Jugendlichen genauso schmerzhaft, demütigend und überflüssig ist wie bei weiblichen.

Auf Seiten wie womenweb. Unter Überschriften wie 'Beschneidung — das kleine Extra am Mann' findet sich z. Was steckte wirklich dahinter? Nachfolgend jene Fakten, die die Mainstream-Medien in westlichen Ländern weitestgehend unter den Tisch kehrten. Und nun rechnen wir mal durch: Kommen wir nun zur Gruppe der unbeschnittenen Männer. Die Vertreter und medialen Bejubler dieser Studie machten jetzt einen Rechenschritt, bei dem auch jemandem, der nicht Informatik studiert hat, die Haare zu Berge stehen.

Sie stellten fest, dass 1,58 Prozent ungefähr die Hälfte von 3, 39 Prozent sind und kamen so auf die genannten 50 Prozent! Als nur ein Beispiel von sehr vielen sei hier ein Artikel von der Website des Bayerischen Rundfunks genannt, welcher von geradezu "dummdämlichem" Männerhass und darüber hinaus frappierender Unkenntnis der Materie zeugte. Der Artikel begann mit folgenden Sätzen:.

Daher gehören Beschneidungen auch zu den sensiblen Themen. Was für männliche Juden und Muslime religiöse Pflicht ist, gehört hierzulande noch nicht zu den Routine-Eingriffen. Dabei können Beschneidungen aus medizinischer Sicht durchaus sinnvoll sein — und sollen sogar vor Aids schützen. Man schenke besonderes Augenmerk der Textstelle: Weil es inhaltlich an dieser Stelle gut dazu passt: Dabei fiel ein Zitat, bei welchem man die Hand ebenfalls sehr, sehr tief in die Tasche stecken muss:.

Ich habe in meinem Leben schon einige beschnittene Glieder getroffen und keines davon wirkte sonderlich traumatisiert. Es gibt da ein schönes volkstümliches Sprichwort: Ich schlage der feministischen Seite an dieser Stelle folgende Strategie vor: Ihr kümmert Euch um Eure Beschneidungsopfer, wir um unsere. Und wir pfuschen uns dabei gegenseitig nicht ins Handwerk. Ist das eine Vorgehensweise, auf die wir uns einigen können? Hier wurden Meinungen aus medizinischen Fachkreisen zusammengetragen, die in den offiziellen Medien nicht auftauchten — über die Gründe des Nichtauftauchens soll hier nicht weiter spekuliert werden!

Dies war meine Hauptinformationsquelle zu dem Thema. Hier waren die Informationen zwar nicht so extrem dicht gesäht wie bei Phimose-Info, aber das lag daran, dass man sich dort auch noch mit einer Vielzahl anderer männerrechtlerischer Anliegen beschäftigt.

Ansonsten gab es hier und dort noch ein paar einsame Idealisten in den Mainstream-Medien — und das war's …. Ganz im Gegenteil, in vielen Fällen wird sie als Option genannt, ausdrücklich befürwortet oder sogar offen gefordert.

Dafür werden zum Teil durchaus logisch erscheinende Argumente vorgebracht, die Zweifler oder Uninformierte leicht überzeugen können, dass Beschneidung von Kindern eine rundum gute Idee ist. Bis dahin wird möglicherweise ein Impfstoff zur Verfügung stehen. Wer Massenbeschneidung afrikanischer Jungen fordert, unterstellt, dass sie alle zu verantwortungslosen, ungebildeten, Frauen verachtenden und wild in der Gegend herum schlafenden Männern heranwachsen.

Eine Diskriminierung, die an Rassismus grenzt. Vorbeugende Beschneidung ist nicht zu vergleichen mit einer Behandlung oder Operation, die zur Wiederherstellung der Gesundheit eines Kindes notwendig ist und der die Eltern als rechtliche Vertreter des Kindes zustimmen können. Und sie ist auch nicht zu vergleichen mit einer Impfung gegen eine Krankheit, die im Kindesalter auftreten kann.

Beschneidung von Säuglingen nach US-amerikanischer Art ist 'schnell, einfach und billig' und damit für Afrika sehr attraktiv , weil den Kindern dabei Bedingungen zugemutet werden, die kein erwachsener Mann tolerieren würde: Auch auf das optische Ergebnis oder eine ausreichende Hautreserve für Wachstum und Erektionen wird kaum Wert gelegt.

Zudem muss die Wunde in der Windel abheilen. Ein kleiner Ausrutscher des Skalpells hat bei einem winzigen Säuglingspenis schnell verheerende Konsequenzen. Säuglinge verkraften nur einen sehr geringen Blutverlust. Auch das Immunsystem von Kindern ist noch nicht ausgereift, was sie anfälliger für Infektionen macht. Besonders kritisch ist das, wenn die Kinder ohnehin mangelernährt und von Krankheiten geschwächt sind.

Es gibt keine zuverlässigen Angaben zu den Komplikationsraten, da darüber keine Statistik geführt wird. Die Behauptung, dass Säuglingsbeschneidung sicherer sei als die von Erwachsenen, entbehrt daher einer soliden statistischen Grundlage. Unter afrikanischen Bedingungen — ohne optimale Hygiene und mit nur eingeschränkter Notfall- und Intensivversorgung bei Komplikationen — wird die Komplikations- und Todesrate ein Vielfaches der nordamerikanischen Zahlen betragen.

Männliche Säuglinge und Kinder werden also sterben oder schwer verstümmelt werden für einen 'Schutz', den sie noch?

Brasilien werde nicht damit anfangen, auf Basis von irreführenden Informationen Beschneidung zu praktizieren: Joseph Matare wies bereits Anfang , kurz nach Veröffentlichung der Studien: Dafür muss sich niemand 'unters Messer legen'.

Die Ärzte, Psychologen, Juristen und Menschenrechtsexperten, die sich kürzlich zum fünften internationalen Symposium über sexuelle Verstümmelung in Oxford trafen, waren sich über die Verheerungen, die der Schnitt in der männlichen Libido anrichtet, einig. Diese Tatsache werde in den Krankenhäusern und Arztpraxen der westlichen Welt ignoriert. In beiden Fällen werde das sexuelle Empfindungsvermögen erheblich reduziert, ohne die Möglichkeit der Fortpflanzung zu zerstören.

Ohne Vorhaut fiel das verführerische Rubbeln weg. Auch in Deutschland, so wurde an der Oxforder Konferenz vermutet, sind Hunderttausende von Männern der Mischung aus verklemmter Moral und irrigen Hygienevorstellungen zum Opfer gefallen.

Kein einziger der angeblichen Vorteile der Beschneidung, ist Christopher Fletcher, Pädiater und Chirurg aus New Mexico, überzeugt, halte einer medizinischen Prüfung stand: Nahezu alle Infektionen und Erkrankungen, die an der Vorhaut auftreten, sollten konservativ behandelt werden.

Kurieren durch Amputieren sei so dumm wie der Versuch, einer Nasenentzündung durch Entfernung des Riechorgans beizukommen. Damit ersparen die Nordländer ihren Kindern einen Schmerz, dem die Hälfte der männlichen amerikanischen Neugeborenen heute noch ohne Narkose ausgesetzt ist. In einer im Juli veröffentlichten Studie der Healthpartners Medical Group in Minneapolis gaben 55 Prozent von befragten Ärzten an, bei diesem Eingriff keine Schmerzmittel zu benutzen.

Ohne Anästhesie Beschnittene empfanden bei späteren Routine-Impfungen mehr Schmerz als Unbeschnittene oder Babys, die damals eine örtliche Betäubung erhalten hatten. Die Theorie, dass Ehefrauen unbeschnittener Männer häufiger an Gebärmutterhalskrebs litten, wurde widerlegt. Trotzdem verbreiten unzählige Websites diese Legende.

British Medical Association Die Wissenschaftler bezeichneten die Beweislage als 'ziemlich bescheiden'. Ähnliche Argumente gelten für Brustamputationen bei jungen Mädchen, obwohl dies effektiv späteren Brustkrebs verhindern würde. Der Unterschied zu männlicher Beschneidung ist, dass sie im Westen und in anderen Teilen der Welt immer noch toleriert wird, was sie politisch akzeptabel macht.

Der Autor, John R. Talbott, habe in 77 Ländern der Welt statistische, empirische Untersuchungen durchgeführt und einige überraschende Ergebnisse erhalten. Die Infektionsraten bei Prostituierten seien typischerweise sehr hoch, und da sie jedes Jahr eine hohe Anzahl von Sexualpartnern hätten, fungierten sie als ein Antrieb, der die Infektionsraten in der Allgemeinbevölkerung ungewöhnlich hoch treibe.

Afrika habe viel höhere Infektionsraten als der Rest der Welt, weil es dort viermal so viele Prostituierte gäbe, die vier mal so häufig mit HIV infiziert seien als in anderen Regionen der Welt. In einem häufig zitierten wissenschaftlichen Artikel habe Daniel Halperin, ein HIV-Spezialist am Harvard Center for Population and Development und einer der weltweit führenden Beschneidungsbefürworter, die Ergebnisse einzelner Ländern nach ihrer Bevölkerungszahl gewichtet.

Nachdem er diese künstliche Gewichtung entfernt hatte, stellte Talbott fest, dass Beschneidung nicht länger statistisch signifikant für den Unterschied bei den AIDS-Infektionsraten war. Aber auch chronische oder rezidivierende Entzündungen der Eichel oder Harnwegsentzündungen können in seltenen Fällen die Notwendigkeit einer operativen Entfernung der Vorhaut begründen …. Hiervon sind aber maximal ein bis vier Prozent der Jungen betroffen. Zudem handelt es sich meist um chronisch kranke Kinder, zum Beispiel mit angeborener Meningomyelozele mit neurogener Blasenentleerungsstörung.

Doch selbst wenn eine solche Erkrankung tatsächlich diagnostiziert werden kann, greifen Ärzte in vielen Fällen unnötigerweise zum Skalpell.

Denn die Behandlung mit steroidhaltigen Salben verspricht in bis zu 95 Prozent der Fälle den gleichen Erfolg …. Wer trotzdem eine Zirkumzision vornimmt, also ohne das Ausnutzen konservativer alternativer Heilverfahren, setzt sich dem Vorwurf aus, einen unnötigen und deshalb medizinisch nicht indizierten Eingriff durchgeführt zu haben.

Zur Rechtfertigung der Zirkumzision wird als Vorteil gern die Hygiene genannt. Neben dem Schutz des Gliedes ist dies vor allem die bei der Fortpflanzung unabdingbare Steigerung der sexuellen Erregung …. Selbst bei der selten unternommenen Lokalamnesie bei Neugeborenen löst der Eingriff einen physiologischen Schock aus …. Mitunter würde vorweg zur Begründung der Kostenübernahme durch die Krankenkasse behauptet, bei den Kindern läge eine Verengung der Vorhaut, eine Phimose, vor.

Die ist jedoch inzwischen zu etwa 95 Prozent mit Kortison-Salben erfolgreich behandelbar. Dabei nutzt man die sonst unerwünschte Eigenschaft des Kortisons, die Hautstrukturen vorübergehend zu schwächen. So wird die Vorhaut dehnbarer und geschmeidiger. Oft werde auch vorgebracht, die Beschneidung verringere das Risiko sexuell übertragbarer Krankheiten und beuge Peniskrebs und Infektionen vor.

Solche Behauptungen sind entweder nicht belegt, für das hiesige Infektionsspektrum nicht von Bedeutung, oder die Ziele sind ebenso gut mit einfacher Körperhygiene zu erreichen. Andere Erkrankungen, die eine Beschneidung medizinisch begründen könnten, findet man allenfalls bei ein bis vier Prozent der Kinder.

Umso klarer sind die Nachteile des Eingriffs. Fisteln aus der Harnröhre, also entzündete Gänge im Gewebe, kommen zwar kaum vor. Allerdings werde nicht immer professionell beschnitten. Fast nie gelingt es zudem später, die Vorhaut chirurgisch zu rekonstruieren. Das kann 's also nicht sein. Weiter wird angeführt, dass Frauen weniger häufig an Gebärmutterhalskrebs erkranken, wenn sie ihr Liebesleben mit beschnittenen Männern teilen. Eine von der Internationalen Agentur für Krebsforschung in Frankreich an Frauen durchgeführte Studie widerlegt jedoch diese Theorie.

Die Hälfte der untersuchten Frauen erkrankte an Gebärmutterhalskrebs, die andere Hälfte war krebsfrei. In beiden Gruppen waren gleich viele Partner beschnitten, respektive unbeschnitten.

Einzig bei Frauen mit 'sexuell aktiven' und unbeschnittenen Männern war die Chance fünf Mal höher, an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Diese als Hochrisikogruppe definierten Männer hatten mit mehr als sechs Frauen sexuellen Kontakt und verloren ihre Jungmännlichkeit bereits, bevor sie 17 Jahre alt geworden sind.

Der leitende Forscher, Dr. Xavier Castellsague des katalanischen Krebsinstituts in Barcelona, kommt hingegen zum Schluss, dass es keinen Sinn mache, die Vorhautbeschneidung als Prophylaxe gegen Gebärmutterhalskrebs zu propagieren. Werden hier nicht medizinische Gründe vorgeschoben, um sich nicht der Frage stellen zu müssen, ob eine rituelle Beschneidung heute noch Sinn macht?

Denn die Behandlung mit steroidhaltigen Salben verspricht in bis zu 95 Prozent der Fälle den gleichen Erfolg. Die Zirkumzision dient weder der Hygiene noch, wie gelegentlich auch behauptet wird, der Vorbeugung von Peniskrebs.

Bei Verengungen der Vorhaut Phimosen , die sich durch Dehnen der Haut nicht beheben lassen, wird die Vorhaut lediglich gekürzt, wobei die Eichel idealerweise immer noch von einem Vorhautanteil bedeckt ist partielle Zirkumzision. Eine vollständige Zirkumzision käme lediglich bei ausgedehnten entzündlichen Veränderungen der Vorhaut in Frage.

Denn bei der Studie wird man möglichst für einwandfreie hygienische Verhältnisse gesorgt haben und keine Nachlässigkeiten begangen haben, was bei Massenbeschneidungen in Gebieten mit hoher Infektionsrate nicht unbedingt der Fall sein muss. Zudem kann der Verlust des sexuellen Empfindens durch die Beschneidung dazu führen, dass auf Kondome verzichtet wird, wodurch sich das Ansteckungsrisiko wieder erhöht und das ganze ad absurdum geführt wird.

Ironischerweise könnte es sein, dass alle Argumente für vorbeugende Beschneidung auf einem fundamentalen diagnostischen Fehler beruhen. Wissenschaftliche Daten zeigen, dass die Beschneidung Erwachsener einen deutlichen Verlust in sexueller Lust und erektiler Funktion verursacht. Und auch sonst scheint Beschneidung vom medizinischen Standpunkt nicht zwingend notwendig zu sein.

Der Arzt Markus Scheuring gab zu Protokoll:. Bei der folgenden Untersuchung wurde festgestellt, dass die Komplikationsraten der Operation deutlich unterschätzt werden. Wie um alles in der Welt sollen in Afrika für Millionen von Babys 'sichere' Beschneidungen garantiert werden, wenn das noch nicht einmal in einer der hoch entwickeltsten Nationen wie Kanada zu schaffen ist?

Über den Männerrechtler-Informationsdienst "Genderama" wurde ich zwei Jahre später auf eine weitere Meldung von Phimose-info. Vor nur zwei Tagen, am 2. Wir haben ein anderes gefunden.

Als er gerade loslegen will, sagt diese: Die Tochter geht zum ersten Ball. Die Mutter gibt ihr noch einige Ratschläge mit auf den Weg. Je fester der Griff deines Tanzpartners, um so lockerer seine Absichten!

Der Vater fragt den Freund seiner Tochter: Plötzlich macht es "puff" und eine gute Fee steht vor ihm. Jetzt hast du drei Wünsche frei. Der Richter fragt sie: Auf der Nachbarweide, durch einen Zaun getrennt, steht der Bulle Hannibal.

Ruft die Kuh Elsa: Fragt die Kuh Elsa: Ja Chef, nur der Locher drückt etwas im Rücken! Ich bin doch ein Mädchen. Ich habe mir für meinen Wagen jetzt eine Sirene angeschafft. Ich glaub, ich hab Zucker. Was, dann habe ich wohl Zimt! Du kommst mir vor wie ein Löwenzahn. Angeklagter, Sie bekennen sich doch offen zur Homosexualität, warum haben Sie die Nonne vergewaltigt?

Wie nennt man das Fettgewebe um die Vagina? Was ist der Unterschied zwischen einem Dildo und einem Mann? Der Dildo kann nicht Rasen mähen. Ein Ehepaar hat Geldprobleme.

Er zählt ,50 EUR. Er lacht kurz und fragt: Was ist der Unterschied zwischen Erotisch und Pervers? Erotisch ist, wenn man eine Frau mit einer Feder streichelt! Pervers ist wenn das Huhn noch dranhängt! Was sagt der Wind zur Palme? Halt deine Nüsse fest, ich blas dir einen! Sag mal kennst du das Kamasutra? Ja von vorne bis hinten. Unterhalten sich 2 Penise auf einem Sofa. Da klingelt es an der Türe Nur wenn ein Telefon in der Nähe ist. Der Richter zum Bauer: Wie war es wirklich? Uncle Ben's Reis gelingt immer!

Ein junger Mann buddelt sie aus. Weil er sowas in seinem Revier nicht dulden kann, bedeckt er ihre Schamhaare mit seinem Hut und geht leise weiter. Kurz darauf kommt eine alte Pilzsammlerin vorbei, sieht das Mädchen und schüttelt den Kopf: Meint sie zu ihm: Danach merkt er, dass ein Schamhaar zwischen den vorderen Schneidezähnen klemmt und nicht herauszubekommen ist. Da er in Kürze einen Zahnarzttermin hat, schneidet er die beiden Enden mit einer Schere ab.

Beim Zahnarzt auf dem Stuhl grinst der Doc: Sieht man das Haar? Der Franzose sagt immer Denise und streicht mit seinem mittleren Finger unter der Nase durch.

Da fragt ihn der Russe: Dann macht der Russe: Kommt ein Mann zum Zauberer und bittet: Am frühen Morgen geht ein Mann auf die Jagd. Im Wald angekommen, beginnt es zu regnen, der Wind nimmt zu.

Kommt nach Hause, zieht sich aus - und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett. Der Vater fährt sofort mit ihr zur Polizei. Im ersten Viertel der Strecke, Tochter leicht am Heulen: Der Vater will wissen was los ist und sie meint: Ihr Freund lässt sich aber nicht abschütteln und macht weiter. Ihr Freund macht weiter und als er fertig ist fragt sie ihn wieder: Anerkennend pfeift der Schaffner und fragt: Kommt ein Ausländer vorbei und zieht sich die Hose aus und holt sich einen runter.

Solange bis er kommt. Dreht sich und schaut nochmal zum Unfall und macht weiter. Kommt einer vorbei und sagt: Was machst Du denn da? Hol doch erstmal die Polizei und Krankenwagen! Das hab ich in Fahrschule gelernt. Beim schweren Unfall erst sperr ma ab, und dann Polizei holen! Am Morgen "danach" fragt die Frau nach der ersten Liebesnacht ihren Lover: Die erste erzählt zum Beispiel: Etwas später am Abend treffen sie sich wieder, und die erste meint: Kanarienvogel Nummer dreizehn steht nur auf einem Bein Rümpft die eine die Nase und meint: Die andere läuft rot an und entschuldigt sich: Die Tochter sieht sich einige Zeit interessiert das Geschlechtsteil eines Mannes an.

Nach kurzer Zeit fragt sie: Als er in den ersten Stock geht, sieht er, dass eine Tür offen ist. Neugierig wie halt Postboten sind, geht er hinein und staunt. Da sitzt im Wohnzimmer eine nackte Frau mit gespreizten Beinen und fährt sich mit den Fingern durchs Schamhaar. Erschüttert geht der Postmann hinaus und begegnet am Gang einer alten Dame. Das sind unsere beiden Taubstummen. Sie sagt, er solle den Rasen mähen, und er sagt, sie solle ihm am Arsch lecken, er geht fischen.

Sie geht aus Eden und kommt an eine Staude gerader Bananen. Sie nimmt eine Banane nach der anderen und schiebt sie sich unten rein. Sie steckt sich den Schwanz in die Muschi und der Dino schlägt und schlägt und schlägt bis er tod umfällt.

Aber Eva ist immer noch nicht befriedigt. Sie kommt an einen Fluss voller Lachse. Sei nimmt einen nach dem anderen und schiebt ihn sich unten rein, bis Sie endlich befriedigt ist! Und was haben wir jetzt gelernt? Wir wissen jetzt, warum die Bananen krumm sind! Wir wissen jetzt, warum die Dinos ausgestorben sind!

Aber wir wissen nicht, wie vorher die Fische gerochen haben! Ein junger Farmer spricht mit seinem Arzt: Eine Frau wie sie muss befriedigt werden. Dann weiss deine Frau, dass sie sofort kommen soll. Dann kommt er mit hängendem Kopf in die Praxis. Als sie an einem Zimmer vorbei gehen, sieht er wie ein Mann ununterbrochen masturbiert.

Wenn er aufhört zu masturbieren, explodieren sie. Ein bisschen weiter den Gang hinunter schaut er in ein Zimmer und sieht, wie eine Krankenschwester mit einem Patienten im Bett liegt und ihm einen bläst. Stehen zwei alte Omas nackt im Fluss und angeln, sagt die eine zur anderen: Da ist mir doch glatt einer durch die Lappen gegangen! Eine ältere Dame klagt einem Priester ihr Leid: Ich habe zwei Papageiweibchen, und das einzige, was sie den ganzen Tag sagen, ist: Bringen Sie Ihre Papageienweibchen zu mir, dann lernen sie vernünftige Sätze.

Die zwei Papageienmännchen lesen sich gerade gegenseitig aus der Bibel vor, als die ältere Dame die beiden Papageienweibchen zu ihnen in den Käfig setzt. Die Papageienweibchen heben an: Die beiden Papageienmännchen schauen sich an. Sagt der eine zum anderen: Unsere Gebete sind erhört worden! Da sagt die Fee zu dem Mann: Der Mann überlegt eine Weile bis er dann sagt: Die Fee erfüllt ihm den Wunsch, und er rennt aufgeregt nach Hause und ruft seiner Frau zu: Willst du ohne mich trinken?

Du trinkst aus der Flasche! Hab erst kürzlich ein Baby geboren, das waren mehr Schmerzen. Bin kürzlich mit meinem Fahrrad in der Stadt gefahren und habe meine Schamlippen in die Kette bekommen.

Die beiden sind dicke Freunde. Eines Tages machen die beiden einen Spaziergang im nahen Moor. Dabei versinkt das Pferd bis zum Hals im Sumpf und kann sich nicht mehr alleine befreien. Der Hase will seinen Freund natürlich retten, ist aber selbst viel zu schwach dazu. Also rennt der Hase zurück zum Bauernhof, um den Bauern zu holen, kann ihn aber nicht finden, da dieser nämlich mit dem Traktor auf dem Feld Ist. So wird das Pferd gerettet und es verspricht dem Hasen, sich bei passender Gelegenheit zu revanchieren.

Bald darauf plumpst der Hase in eine tiefe Wasserpfütze und kommt nicht mehr von alleine heraus. In seiner Not ruft er das Pferd, um ihm zu helfen. Da kommt dem Pferd eine geniale Idee. Es geht zurück zur Wasserpfütze, stellt sich einfach darüber und fährt seine ganze Männlichkeit aus, bis sich der Hase daran festhalten kann. So zieht das Pferd den Hasen aus dem Wasser. Und die Moral von der Geschichte: Die Mutter sagt zu Fritzchen: Eines schönen Tages steht er am Strand und schaut auf's Meer.

Auf einmal sieht er, wie etwas auf die Insel zuschwimmt. Er denkt sich, ein Boot kann es nicht sein, zu klein. Also wartet er weiter. Das Objekt kommt näher. Der Rocker denkt eine Luftmatratze kann es nicht sein, zu klein. Irgendwann kommt eine wunderschöne Taucherin aus dem Wasser gestiegen Der Neoprenanzug schmiegt sich eng an ihre traumhafte Figur.

Der Rocker ist absolut baff. Da fragt ihn die Taucherin: Dieser zündet sie an, nimmt einen tiefen Zug und sagt: Dieser nimmt einen kräftigen Schluck und meint: Haben Sie eine Idee, woran es liegen könnte?! Stellen Sie sich vor, ich würde 4 mal am Tag an Ihren Titten spielen und Sie nur einmal im Jahr ficken, würden Sie dann nicht auch verrückt?

Ohne Umstände schlägt sie im vor, "69" zu machen. Da wird ihr schlagartig klar, dass der Typ wohl nicht der Erfahrenste ist und sie ihn behutsam in die Liebeskunst einführen muss.

Also sagt sie erst einmal nur: Sie bittet um Entschuldigung und schlägt vor, es noch einmal zu versuchen. Nur, wie das Unglück es so will, wiederholt sich die pestilenzmässige Katastrophe. Der Typ läuft grün an, ihm wird völlig schlecht, mit letzter Kraft richtet er sich auf und beginnt sich anzuziehen. Kürzlich musste ein Fluggast dringend die Herrentoilette benutzen, doch die war besetzt. Die Stewardess, die sein Problem erkannte, schlug vor, dass er die Damentoilette benutzen könne.

Doch seine Neugier war zu gross; erst drückte er vorsichtig den Knopf 'WW' und sofort wurde warmes Wasser sanft über sein ganzes Hinterteil gesprüht.

Das ist die richtige Art zu reisen! Als er lange Zeit später erwachte, merkte er, dass er im Krankenhaus war. Erschrocken klingelte er nach der Schwester. Ich weiss nur noch, dass ich auf der Damentoilette war. Das war ihr Fehler! Ihr Penis liegt unter dem Kopfkissen! Er bringt ihn um. Da sagt seine Frau: Wenn du so denkst, verlierst du noch alle deine Freunde!

Einer der Zwerge schaut andächtig auf seine Hände und sagt: Das lasse ich mir ins Guinessbuch der Rekorde eintragen. Die lasse ich mir auch eintragen. Das lasse ich mir auch eintragen. Der Erste geht ins Büro und kommt nach drei Minuten wieder raus: Nun geht der Zweite rein und kommt ebenfalls drei Minuten später raus und erzählt stolz: Plötzlich fragt die Tochter: Was ist das bei dir da unten?

Mit Schrecken fragt er seine Tochter: Dann hab ich dem Entchen den Hals umgedreht, die Eier zertreten und das Nest angezündet. Vorhaut vor und zurück! Da hört er aus dem Zimmer seiner Tochter ein Stöhnen. Besorgt öffnet er leise die Tür und muss mit ansehen, wie es sich seine Tochter mit einer Banane besorgt. Am anderen Morgen bindet er die Banane an einem Strick fest und geht, die Banane hinter sich herziehend, durch die Wohnung.

Als die Tochter daraufhin einen roten Kopf bekommt, fragt die Mutter, was das zu bedeuten habe. Ein Typ brachte seine Freundin nach Hause. Dort angekommen, beim Austausch des Gute-Nacht-Kusses, fühlte er sich ein wenig geil.

Meine Eltern würden uns sehen! Wer sieht uns schon um diese Uhrzeit?! Kannst du Dir vorstellen, was passiert, wenn wir erwischt werden? Wenn nicht, kann auch Mama runterkommen und es machen, oder ich.

Sonntag morgens war immer recht gut, immer im Rhythmus des Glockenschlages. Beim Ding rein und beim Dong wieder raus. Nur die Füsse schauen unten raus. Als Erklärung fällt der Mutter nur ein: Er hat nicht mal mehr in der Hose Platz. Aber hinter dem Haus ist ein Teich, in dem eine Unke sitzt. Am nächsten Tag schreitet der Mann wieder zum Teich: Da denkt sich der Mann am darauffolgenden Tag: Ich gehe nochmal zum Teich!

Er schreitet zum Teich und in der Hoffnung, der Penis würde nun von 30 cm auf 20 cm schrumpfen. Dort besteigt er alle Schweine nacheinander. Am nächsten Morgen um 4. Bauer Erwin schleicht in den Stall, alle Schweine schlafen selig. Doch Bauer Erwin gibt sich nicht so leicht geschlagen. Dieses Mal besorgt er es jedem Schwein zweimal und ist danach ziemlich erschöpft. Als er am nächsten Morgen wieder um 4. Diesmal macht er sich über jedes Schwein dreimal her und fährt danach völlig ermüdet zurück.

Da er so erschöpft ist, verschläft er es, um 4. Horst fiel zwischendurch eine Karte zu Boden. Als er sich danach bückte, bemerkte er, dass Dagmar, Antons Frau, die Beine weit gespreizt hatte und keine Unterwäsche trug!

Horst liess sich natürlich nichts anmerken. Später, als Horst in die Küche ging, um Getränke zu holen, folgte ihm Dagmar und fragte: Es kostet allerdings Euro'. Nachdem Horst seine finanzielle Situation geprüft und alle moralischen Bedenken abgelegt hatte, ging er auf den Deal ein. Dagmar erklärte ihm, dass ihr Ehemann Anton freitags immer etwas länger arbeiten würde und Horst um Natürlich war Horst pünktlich, gab ihr Euro und die beiden vögelten etwa eine Stunde lang.

Anton kam wie üblich um Horst kam nämlich heute morgen zu mir ins Büro, um sich Euro bei mir zu leihen. Er versprach, dass er heute Nachmittag bei dir vorbeischauen würde, um das Geld zurückzuzahlen. Der Aldi-Chef bleibt ganz traurig zurück. Da erscheint eine frisch verstorbene Nonne und fragt ihn, warum er so traurig ist. Petrus deutet ihr, das Gewand zu heben, da erblickt der den Aldi-Chef wie er die Nonne mit dem Mund verwöhnt. Entsetzt schreit er auf und rennt davon. Der Vater folgt ihm in Sorge in die Nachbarwohnung.

Der Vater schreit entsetzt auf. Ich fahre ihn sowieso gleich im Arsch. Der Mann fragt die Frau nach ihrem Namen und sie antwortet: In einem Bordell findet er eine. Er geht mit aufs Zimmer. Sie zieht sich aus, legt sich aufs Bett und macht die Beine breit. Der Fliesenleger bedankt sich und geht. Die Puffmutter, etwas verwundert, fragt ihn, warum er jetzt schon geht.

Was ist blau und klebt unter Pilzen? Sex mit oder ohne Spucke? Wirklich guter Sex beginnt im Kopf. Noch einmal möchte die Frau Ihren Mann verführen und betritt splitternackt das Schlafzimmer, in welchem ihr Mann bereits im Bett liegt.

Mit verführerischer Stimme fragt sie ihn: Was denkst du heute? Leck mich doch am Ar5ch! Keiner hat was von Versöhnung gesprochen! Freund und Freundin haben harten Sex.

Auf ein mal bewegt sich der Freund nicht mehr. Sind wir denn dann noch immer Freunde? Aber was sind wir dann? Er versucht mit einem Test herauszubekommen, welche am besten für ihn geeignet ist. Von seinem Konto hebt er Sie sollen das Geld ausgeben wofür sie wollen. Begründen tut sie es wie folgt: Du musst dein Geld nicht für mich ausgeben.

Er überlegt… überlegt… überlegt… überlegt… denkt wirklich schwer nach… überlegt und überlegt …und nimmt dann die mit den dicksten Titten. Sie kommen immer dann, wenn man es am wengisten erwartet und man weiss nie, wieviele Zentimeter man kriegt. Ein Mann möchte für seine Frau Blumen kaufen und lässt sich von der Blumentante diesbezüglich beraten.

Gut gelaunt sagt sie ihm: Oder Rosen, wenn Sie Liebkosen. So wirklich gefallen tut ihr kein Modell. Fast schon alle Hoffnungen aufgegeben entdeckt sie hinter dem Ladentisch endlich ein ihr zusagendes Modell.

Sie deutet darauf und sagt hektisch zum Verkäufer: Den will ich haben!! Sie treffen sich an einem Samstag-Mittag für eine schnelle Nummer bei ihr in der Wohnung.

Der Sex ist jedoch so gut und heftig, dass beide nach dem Akt einschlafen und erst spät am Abend wieder aufwachen.

Zu Hause angekommen erwartet ihn schon seine Frau. Ich hatte den ganzen Nachmittag lang Sex mit einer Arbeitskollegin. Ich werde mir einen Ferrari kaufen, ein Haus, Weltreisen machen und einen Privatjet kaufen. Meiner besten Prostituierten werde ich eine Kreditkarte ohne Beschränkung geben, ein Apartment in Paris kaufen, ihr Millionen schenken und sie mindestens drei mal täglich durchnehmen!

Was möchtest du mal werden? Die Bewohnerin Frau Schulz fragt ihren Mitbewohner: Ich habe Frau Meyer schon versprochen sich um mein Glied kümmern zu dürfen. Aber warum Frau Meyer? Was hat sie, was ich nicht habe?! Herr Schulz beim Arzt: Ich habe einen Penis wie ein Kleinkind. Viele Männer liegen mit ihrer Penislänge wider Erwarten völlig im Durchschnitt. Wie klein ist er denn? Als Osterhase tragen sie den Schwanz auf dem Rücken, müssen sich die Eier färben und dürfen nur ein Mal im Jahr kommen.

Timo hat seine neue Freundin Paula nach Hause eingeladen. Es dauert nicht lange, da liegen sie auf dem Bett und knutschen wild. Dann ziehen sie sich gegenseitig aus. Und was hast du da? Nach drei Stunden ruft Timos Mutter: Die Lehrerin fragt im Biologieunterricht: Es könnte aber auch eine Gans sein!

Und was ist schwarz und hat vier Beine? Es könnte aber auch eine Katze sein. Es könnte aber auch ein Kaugummi sein. Was ist bei einer Schlange Tierquälerei? Ihr Viagra zu geben. Ein Mann hat sich Viagra verschreiben lassen und der Arzt hat ihm dazu geraten, eine Stunde vor dem Verkehr die Pille einzunehmen. Er ruft seine Frau bei der Arbeit an und fordert sie auf, in einer Stunde zuhause zu sein.

Daraufhin wirft er die Pille ein und wartet. Er wird immer schärfer, aber seine Frau kommt nicht zuhause an. Sie ruft ihn jedoch über Handy an und entschuldigt sich, sie stünde im Stau. Er bekommt Panik und ruft seinen Arzt an, was er tun soll. Warum nageln sie sie nicht stattdessen, damit die Pille nicht verschwendet ist?

Der Arzt tröstet ihn: Der Mann bedankt sich und verschwindet. Nach drei Monaten kommt er wieder in die Praxis und schwärmt dem Arzt vor, wie glücklich er sei, die Pille wäre seine Rettung gewesen. Der Arzt freut sich und will wissen, was denn seine Frau davon hält. Die Betreuerin will wissen warum. Ist doch ganz klar: Was ist das Gegenmittel von Viagra? Das hat bis heute jeden Pinsel weich gekriegt. Kommt ein Mann in den Hutladen:




Klinikspiele sinsheim fkk

  • Nicht selten sind die aufgestellten Vorwürfe auch in sich widersprüchlich. So werden nachprüfbare Fakten.
  • Joyckub sexshop rosbach
  • SEX AUF GYMNASTIKBALL SEXSHOP IN DORTMUND
  • Harter dreckiger sex conny dax
  • Dafür werden zum Teil durchaus logisch erscheinende Argumente vorgebracht, die Zweifler oder Uninformierte leicht überzeugen können, dass Beschneidung von Kindern eine rundum gute Idee ist.