Sex in dorsten orale befriedigung tipps

sex in dorsten orale befriedigung tipps

...

Sex vor freunden bekannteste pornostars



sex in dorsten orale befriedigung tipps

Was sie gestern scharf fand, findet sie heute möglicherweise fad. Lassen Sie sich nicht entmutigen, sondern versuchen Sie erst recht, einen Orgamus für Sie herauszukitzeln! Das kann zuweilen länger als 30 Sekunden dauern, also bitte etwas Engagement, meine Herren! Variationen im Leckmuster und zusätzliche Streicheleinheiten deshalb nicht vergessen!

Das hilft ihr, erregt zu werden, und Ihnen, entspannt zu bleiben. Eine Viertelstunde Lecken kann einen ziemlich steifen Nacken und gefühllose Lippen hervorrufen. Beginnen Sie mit ihrem Oberkörper. Sinnliches Streicheln, Küsse und Leckeinheiten von den Brustwarzen bis zum Schamhaar sorgen dafür, dass sie stöhnt vor Lust.

Unter die Gürtellinie gehen Sie erst, wenn sie schon richtig erregt ist. Zeigen und sagen Sie ihr, wie geil Sie das finden, und sehen Sie ihr beim Lecken ab und zu tief in die Augen, während Sie ebenfalls stöhnen vor Lust. Kommt sie Ihnen mit der Hüfte entgegen? Dann steht sie kurz vor dem Höhepunkt und bittet Sie, genauso weiterzumachen.

Oder aber ihre Vagina will unbedingt mit Ihren wunderbaren Fingern gefüllt werden. Das ist der Moment, um genauso weiterzumachen, aber den Druck zu erhöhen und den Rythmus zu beschleunigen. Findet das Verwöhnprogramm nur einseitig statt, dürfte früher oder später Frust aufkommen. Natürlich kann es auch sein, dass er Lust auf Oralsex hat, sie das gleiche von sich aber nicht behaupten kann. In dem Fall kann sich der Partner anderweitig revanchieren. Wer nicht gerne oral stimuliert wird, der kann sich stattdessen eine erotische Massage, Fingern oder was auch immer von seinem Partner wünschen.

Hauptsache, beide kommen auf ihre Kosten. Der weibliche Körper birgt zudem noch einige weitere erogene Zonen, die immense Lustgefühle hervorrufen können.

Hier die wichtigsten Stellen:. Die Innenseite der Schenkel: Die Innenseite der Schenkel zu lecken, zu streicheln und daran zu knabbern, um sich dann zum weiblichen Geschlecht emporzuarbeiten - das sorgt für jede Menge Spannung und Erregung. Sie ist die ideale Zielzone für Stimulierungen aller Art.

Die Empfindlichkeit variiert von Frau zu Frau: Die einen mögen starkes Drücken, die anderen sanftes Streicheln, wieder andere ziehen indirekte Zärtlichkeiten um die Klitoris herum vor.

Wie Klitoris und Vagina gehören sie zu den primären Geschlechtsorganen der Frau. Dennoch werden sie viel zu oft vernachlässigt. Der Mund kann auch die Öffnung der Vagina, d. Und die Zunge kann sogar einige Zentimeter in die Scheide hineingleiten.

Denn die erogensten Zonen der Vagina befinden sich direkt in deren Eingangsbereich. Sie liegt zwischen dem Scheideneingang und dem Anus. Obwohl sie bei manchen Frauen extrem erogen ist, wird diese Zone beim Verwöhnprogramm leider oft vergessen. Ausprobieren lohnt sich also! Bezogen auf das lateinische Wort "fellare" für saugen oder lutschen wird diese Technik Fellatio genannt. Umgangssprachlich spricht man eher vom Blasen oder einem Blowjob. Wie wir alle wissen, haben auch Männer erogene Zonen - ganz abgesehen vom Penis.

Eine gute Taktik deshalb: Beim unsensibelsten Bereich beginnen und sich dann zu den erogensten Zonen hinarbeiten, um die Erregung langsam aber sicher zu steigern. Je nach Mann ist die Sensibilität der Hodensäcke unterschiedlich ausgeprägt. Manche Männer lieben es, dort gestreichelt, geleckt und mit der Zunge gekitzelt zu werden, andere bleiben absolut unempfindlich. Da gibt es nur eine Möglichkeit: Man kann an dieser Stelle den Penisschaft spüren, der hier unter der Haut liegt.

Zöger nicht, starken Druck auszuüben, damit der unterschwellige Penisschaft auch von den Streicheleinheiten profitieren kann. Der Bereich um den Anus ist sehr empfänglich für orale Streicheleinheiten, wird aber leider oft vernachlässigt. Natürlich wegen der primären Funktion des Darmausgangs. Manchen Frauen gefällt die Idee nicht, sich mit ihrem Mund oder ihrer Zunge in diesem Bereich zu bewegen. Genauso wenig mögen es manche Männer, wenn man sich diesem Körperbereich nähert. Natürlich wird auch dieser Bereich gerne geküsst und gestreichelt - aber mit einem gewissen Druck.

Denn diese Körperzone ist nicht besonders empfindlich. Der Penisschaft spürt vor allem starkes Drücken, besonders im hinteren Bereich, wo er selbst im erigierten Zustand weniger hart ist. Die Eichel ist die sensibelste Körperzone beim Mann und damit für alle möglichen Zärtlichkeiten extrem empfänglich: Lippen, Zunge, Speichel, Zähne aber nur ganz zart, denn die Eichel ist sehr empfindlich!

Nichts sollte unversucht bleiben, denn im Prinzip gibt es nichts, was ER hier nicht mag! Die empfindlichste und damit erogenste Zone: Es ist ratsam, beim Verwöhnprogramm nie mit dieser hypersensiblen Stelle zu beginnen, sondern lieber erst andere Körperbereiche mit dem Mund zu erforschen und sich der extrem empfindlichen Zone langsam anzunähern.

Hier ist maximale Vorsicht und Sanftheit gefragt! Ein hauchzarter Kontakt genügt, um ihm ein extremes Lustgefühl zu verschaffen. Beim Oralsex ist es am besten, verschiedene Techniken zu variieren und auszuprobieren, um herauszufinden, was am meisten Lust bereitet. Die Zunge ist geschickt, nass und sanft zugleich.

Dadurch ist sie das ideale Mittel, um den Partner besonders erotisch zu liebkosen. Denn die Zunge kann alle möglichen Kunststücke vollführen: Sie kann kreisen, von oben nach unten lecken, vibrieren Hierbei empfindet der Partner an der gefragten Stelle ein sanftes Ziehen.

.


Lassen Sie sich nicht entmutigen, sondern versuchen Sie erst recht, einen Orgamus für Sie herauszukitzeln! Das kann zuweilen länger als 30 Sekunden dauern, also bitte etwas Engagement, meine Herren! Variationen im Leckmuster und zusätzliche Streicheleinheiten deshalb nicht vergessen! Das hilft ihr, erregt zu werden, und Ihnen, entspannt zu bleiben. Eine Viertelstunde Lecken kann einen ziemlich steifen Nacken und gefühllose Lippen hervorrufen.

Beginnen Sie mit ihrem Oberkörper. Sinnliches Streicheln, Küsse und Leckeinheiten von den Brustwarzen bis zum Schamhaar sorgen dafür, dass sie stöhnt vor Lust. Unter die Gürtellinie gehen Sie erst, wenn sie schon richtig erregt ist. Zeigen und sagen Sie ihr, wie geil Sie das finden, und sehen Sie ihr beim Lecken ab und zu tief in die Augen, während Sie ebenfalls stöhnen vor Lust.

Kommt sie Ihnen mit der Hüfte entgegen? Dann steht sie kurz vor dem Höhepunkt und bittet Sie, genauso weiterzumachen. Oder aber ihre Vagina will unbedingt mit Ihren wunderbaren Fingern gefüllt werden.

Das ist der Moment, um genauso weiterzumachen, aber den Druck zu erhöhen und den Rythmus zu beschleunigen. Drastische Veränderungen kurz vor ihrem Höhepunkt sind jetzt fatal. Zöger nicht, starken Druck auszuüben, damit der unterschwellige Penisschaft auch von den Streicheleinheiten profitieren kann. Der Bereich um den Anus ist sehr empfänglich für orale Streicheleinheiten, wird aber leider oft vernachlässigt.

Natürlich wegen der primären Funktion des Darmausgangs. Manchen Frauen gefällt die Idee nicht, sich mit ihrem Mund oder ihrer Zunge in diesem Bereich zu bewegen. Genauso wenig mögen es manche Männer, wenn man sich diesem Körperbereich nähert.

Natürlich wird auch dieser Bereich gerne geküsst und gestreichelt - aber mit einem gewissen Druck. Denn diese Körperzone ist nicht besonders empfindlich. Der Penisschaft spürt vor allem starkes Drücken, besonders im hinteren Bereich, wo er selbst im erigierten Zustand weniger hart ist. Die Eichel ist die sensibelste Körperzone beim Mann und damit für alle möglichen Zärtlichkeiten extrem empfänglich: Lippen, Zunge, Speichel, Zähne aber nur ganz zart, denn die Eichel ist sehr empfindlich!

Nichts sollte unversucht bleiben, denn im Prinzip gibt es nichts, was ER hier nicht mag! Die empfindlichste und damit erogenste Zone: Es ist ratsam, beim Verwöhnprogramm nie mit dieser hypersensiblen Stelle zu beginnen, sondern lieber erst andere Körperbereiche mit dem Mund zu erforschen und sich der extrem empfindlichen Zone langsam anzunähern. Hier ist maximale Vorsicht und Sanftheit gefragt! Ein hauchzarter Kontakt genügt, um ihm ein extremes Lustgefühl zu verschaffen.

Beim Oralsex ist es am besten, verschiedene Techniken zu variieren und auszuprobieren, um herauszufinden, was am meisten Lust bereitet. Die Zunge ist geschickt, nass und sanft zugleich. Dadurch ist sie das ideale Mittel, um den Partner besonders erotisch zu liebkosen. Denn die Zunge kann alle möglichen Kunststücke vollführen: Sie kann kreisen, von oben nach unten lecken, vibrieren Hierbei empfindet der Partner an der gefragten Stelle ein sanftes Ziehen.

Natürlich sorgt diese Technik vor allem an den Brustwarzen für besondere Erregung, aber auch Eichel, Klitoris und selbst Penisschaft und Vulva sind diesen Liebkosungen nicht abgeneigt.

Um Druck auszuüben, können Zunge, Lippen und sogar die Zähnen dienen. Der sanfte bis starke Druck wirkt an den erogenen Zonen meist extrem stimulierend. Gerne darf auch mit den Händen und dem Mund gleichzeitig verwöhnt werden. Die Zähne sind zu allem fähig — sie können extrem Lust verschaffen, aber auch sehr weh tun! Hier muss jeder die Grenzen zwischen Lustgefühl und Schmerz erforschen.

Probier ein paar Leckereien in euer Liebesspiel zu integrieren. Das bringt Abwechslung ins Sexleben. Da man sich extrem nah kommt beim Oralsex, ist es allein schon ein Gebot der Höflichkeit, sich sauber zu fühlen. Das muss jetzt nicht in übertriebene Hygiene ausarten.

Von aggressiven Seifen und Waschlotionen ist eh abzuraten, da die betreffenden Körperzonen besonders empfindlich sind! Meistens hilft schon eine kurze Dusche und alles ist gut.

Klar sollte auch sein: Der eigene Körpergeruch und -geschmack ist für den Partner meist sehr erregend. Deutlich mehr als jedes künstliche Deodorant oder Parfum. Und wer fürchtet, nicht gut zu riechen bzw. Der Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen und Krankheiten, wie z. AIDS, ist extrem wichtig. Niemand sollte am nächsten Tag mit einem unguten Gefühl aufwachen, weil er für einen Moment nicht nachgedacht hat. Jedoch auch wenn der Aids-Test negativ ausfällt, existiert das Risiko anderer sexuell übertragbarer Krankheiten!

Menstruationsblut in den Mund der Partnerin oder des Partners gelangt. Beim Cunnilingus verwendet man einen sogenannten Dental Dam. Das ist ein Latextuch, das man beim Oralverkehr über die Vagina der Partnerin legt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier ein paar Beispiele: Gesten erzwingen Manche Männer lassen ihre Partnerin bei der Fellatio vor sich niederknien und halten ihren Kopf, um ihr den gewünschten Rhythmus vorzugeben. Das empfinden einige Frauen als unangenehm, da sie das Gefühl haben, lediglich Ventil für seine Lust zu sein statt gleichwertige Partnerin.

Zöger also nicht zu protestieren, wenn dir sein Verhalten nicht passt. Denn dieser Moment kann als sehr erregend empfunden werden — oder eben nicht!







Tantra massage kempten 7 etage pascha


Arbeite dich nur langsam Richtung Muschi. Spiel mit ihr ein Bisschen. Wenn es so weit ist, dann muss deine Zunge und die Lippen unbedingt feucht sein, sonst wird es ihr weh tun. Entspanne die Zunge, denn du weisst nicht, wie empfindlich sie ist. Manche können es abhaben, wenn du direkt mit der Zunge die Klitoris berührst, für andere ist es fast zu viel — du musst darauf achten wie sie reagiert und dich anpassen.

Die meisten Frauen werden es lieben , wenn du Ihre Nippel beim oral verwöhnen zwischen deine Finger nimmst und damit etwas spielst. Darum kannst du es manchmal unterbrechen, die andere Seite nehmen oder auf sonstige Weise für Abwechslung sorgen, während du sie oral verwöhnst.

Um deine Freundin wirklich zu befriedigen , muss sie durch den Oralverkehr auch irgendwann einen Orgasmus haben. Manche meiner Frauen kamen extrem schnell, andere langsam, dritte konnten nur mit Hilfe von Fingern kommen. Hier ist ein Trick den ich von einer sehr erfahrenen Frau erfuhr, der bei manchen Frauen extrem schnell zu einem Orgasmus führt. Nimm ihre Klitoris mit der Klitoris-Vorhaut in den Mund, als würdest du daraus saugen wollen.

Und dann sauge daran so, dass sich die Klitoris durch Druckunterschiede, die du mit dem Mund machst, in ihrer Vorhaut hin und her bewegt. Dann wieder ansaugen und wieder los lassen. Gleichzeitig kannst du mit einem ihrer Nippel spielen, wie oben beschrieben. Eine weitere Möglichkeit, sie oral zu befriedigen , sprich sie oral zum Höhepunkt zu bringen, ist eine Weise zu finden, wie sie geleckt werden mag. Das Vorspiel, bei dem du dich um ihre anderen Erogenen Zonen kümmerst ist natürlich vorausgesetzt.

Du probierst dann einfach mit verschiedener Intensität, ihre Klitoris zu lecken Spucke nicht vergessen! Aber auch nicht übertreiben, sonst wird sie zu wenig spüren und achtest darauf, wie sie reagiert. Ziehmlich bald wirst du herausfinden, mit welcher Intensität und unter welchem Winkel du sie lecken kannst, damit sie sich dem Orgasmus nähert. Ungefähr bei den ersten zwei Dritteln der gesamten Zeit, wenn du sie oral befriedigst, musst du darauf achten, nicht zu einfältig zu sein.

Wenn es dich interessiert, wie du Frauen zu 8 komplett verschiedenen Orgasmen bringen kannst auch, wenn du vorzeitige Ejakulation hast, schaue dir jetzt dieses neue Video an , solange es noch verfügbar ist:.

Findet das Verwöhnprogramm nur einseitig statt, dürfte früher oder später Frust aufkommen. Natürlich kann es auch sein, dass er Lust auf Oralsex hat, sie das gleiche von sich aber nicht behaupten kann.

In dem Fall kann sich der Partner anderweitig revanchieren. Wer nicht gerne oral stimuliert wird, der kann sich stattdessen eine erotische Massage, Fingern oder was auch immer von seinem Partner wünschen. Hauptsache, beide kommen auf ihre Kosten. Der weibliche Körper birgt zudem noch einige weitere erogene Zonen, die immense Lustgefühle hervorrufen können. Hier die wichtigsten Stellen:.

Die Innenseite der Schenkel: Die Innenseite der Schenkel zu lecken, zu streicheln und daran zu knabbern, um sich dann zum weiblichen Geschlecht emporzuarbeiten - das sorgt für jede Menge Spannung und Erregung.

Sie ist die ideale Zielzone für Stimulierungen aller Art. Die Empfindlichkeit variiert von Frau zu Frau: Die einen mögen starkes Drücken, die anderen sanftes Streicheln, wieder andere ziehen indirekte Zärtlichkeiten um die Klitoris herum vor.

Wie Klitoris und Vagina gehören sie zu den primären Geschlechtsorganen der Frau. Dennoch werden sie viel zu oft vernachlässigt. Der Mund kann auch die Öffnung der Vagina, d. Und die Zunge kann sogar einige Zentimeter in die Scheide hineingleiten.

Denn die erogensten Zonen der Vagina befinden sich direkt in deren Eingangsbereich. Sie liegt zwischen dem Scheideneingang und dem Anus. Obwohl sie bei manchen Frauen extrem erogen ist, wird diese Zone beim Verwöhnprogramm leider oft vergessen.

Ausprobieren lohnt sich also! Bezogen auf das lateinische Wort "fellare" für saugen oder lutschen wird diese Technik Fellatio genannt. Umgangssprachlich spricht man eher vom Blasen oder einem Blowjob. Wie wir alle wissen, haben auch Männer erogene Zonen - ganz abgesehen vom Penis. Eine gute Taktik deshalb: Beim unsensibelsten Bereich beginnen und sich dann zu den erogensten Zonen hinarbeiten, um die Erregung langsam aber sicher zu steigern.

Je nach Mann ist die Sensibilität der Hodensäcke unterschiedlich ausgeprägt. Manche Männer lieben es, dort gestreichelt, geleckt und mit der Zunge gekitzelt zu werden, andere bleiben absolut unempfindlich.

Da gibt es nur eine Möglichkeit: Man kann an dieser Stelle den Penisschaft spüren, der hier unter der Haut liegt. Zöger nicht, starken Druck auszuüben, damit der unterschwellige Penisschaft auch von den Streicheleinheiten profitieren kann.

Der Bereich um den Anus ist sehr empfänglich für orale Streicheleinheiten, wird aber leider oft vernachlässigt. Natürlich wegen der primären Funktion des Darmausgangs.

Manchen Frauen gefällt die Idee nicht, sich mit ihrem Mund oder ihrer Zunge in diesem Bereich zu bewegen. Genauso wenig mögen es manche Männer, wenn man sich diesem Körperbereich nähert. Natürlich wird auch dieser Bereich gerne geküsst und gestreichelt - aber mit einem gewissen Druck. Denn diese Körperzone ist nicht besonders empfindlich. Der Penisschaft spürt vor allem starkes Drücken, besonders im hinteren Bereich, wo er selbst im erigierten Zustand weniger hart ist.

Die Eichel ist die sensibelste Körperzone beim Mann und damit für alle möglichen Zärtlichkeiten extrem empfänglich: Lippen, Zunge, Speichel, Zähne aber nur ganz zart, denn die Eichel ist sehr empfindlich! Nichts sollte unversucht bleiben, denn im Prinzip gibt es nichts, was ER hier nicht mag! Die empfindlichste und damit erogenste Zone: Es ist ratsam, beim Verwöhnprogramm nie mit dieser hypersensiblen Stelle zu beginnen, sondern lieber erst andere Körperbereiche mit dem Mund zu erforschen und sich der extrem empfindlichen Zone langsam anzunähern.

Hier ist maximale Vorsicht und Sanftheit gefragt! Ein hauchzarter Kontakt genügt, um ihm ein extremes Lustgefühl zu verschaffen. Beim Oralsex ist es am besten, verschiedene Techniken zu variieren und auszuprobieren, um herauszufinden, was am meisten Lust bereitet. Die Zunge ist geschickt, nass und sanft zugleich.

Dadurch ist sie das ideale Mittel, um den Partner besonders erotisch zu liebkosen. Denn die Zunge kann alle möglichen Kunststücke vollführen: Sie kann kreisen, von oben nach unten lecken, vibrieren Hierbei empfindet der Partner an der gefragten Stelle ein sanftes Ziehen.

sex in dorsten orale befriedigung tipps