Inside a swingers club samenerguss ohne erektion

inside a swingers club samenerguss ohne erektion

In der Regel legt man dabei den Zeigefinger ans Frenulum und den Daumen auf die Eichel und löst einen leichten Druck über mehrere Sekunden aus. Kurz vor einer Ejakulation nimmt dadurch normalerweise der Erregungszustand ab.

Danach ist es ratsam, ein paar Sekunden bis zu einer Minute zu warten und dann die sexuelle Aktivität wiederaufzunehmen. Viele Männer berichten darüber, dass sie eine bessere Kontrolle beim Sex haben, wenn sie zuvor ejakulieren. Dies betrifft insbesondere jüngere Männer.

Denn mit zunehmendem Alter haben viele Männer Schwierigkeiten damit, nach einem Samenerguss eine erneute Erektion aufzubauen. Die Strategie ist also nur für Männer geeignet, die in einem bestimmten Zeitintervall eine zweite Erektion nach einer Ejakulation aufbauen können. Einige Männer machen die Erfahrung, dass die Verwendung eines Kondoms sie weniger sensibel macht. Indem die Sensibilität am Penis herabgesetzt ist, wird der Ejakulationsreflex später ausgelöst.

Viele Männer haben dadurch ein längeres Durchhaltevermögen. Männer sollten dies am besten einfach selbst austesten. Einige Männer versuchen, sich während des Akts abzulenken und an andere Dinge zu denken.

Auch dies kann dazu führen, dass der sexuelle Akt länger dauert. Diese können ebenfalls dazu beitragen, Ängste und die Frustration rund um den vorzeitigen Samenergusses abzubauen.

Manchmal liegen aber auch andere psychogene Faktoren zugrunde, so dass eine entsprechende Therapie hier sinnvoll ist.

Welche Therapie-Option bei betroffenen Männern am besten anschlägt, hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Daher sollten Sie sich unbedingt vom Facharzt untersuchen lassen. Guter Sex beginnt im Kopf. Eine neue internationale Studie hat gezeigt, dass Männer mit einem vorzeitigen Samenerguss ejaculatio praecox möglicherweise von körperlicher Aktivität profitieren. Denn es wurde festgestellt, dass Männer, die nicht besonders körperlich aktiv sind, häufiger an Symptomen eines vorzeitigen Samenergusses leiden als körperlich Inaktive.

Verschiedene Erklärungsmöglichkeiten wurden herangezogen. Dazu gehört, dass gezielte körperliche Übungen durch Ansteuerung de r ischio- und bulbokavernösen Muskulatur im Becken, die den Penis umgibt, den Reflex teilweise verzögern. Ferner wurde diskutiert, ob körperliche Aktivität dazu führt, dass das Körperimage, das Selbstvertrauen und die körperliche Gesundheit positiver wahrgenommen werden, was sich wiederum auf die Sexualität auswirkt.

Auch darf man nicht vergessen, dass eine sogenannte sekundäre Ejakulation häufig mit beginnenden oder schon bestehenden Erektionsstörungen verbunden ist. Männer, die nicht körperlich aktiv sind, haben ein erhöhtes Risiko, auch eine erektile Dysfunktion zu bekommen.

Und auf Basis dieser Erkrankung kann dann auch der sekundäre vorzeitige Samenerguss entstehen. Durch die Verwendung spezieller Cremes auf der Eichel wird diese herabgesetzt. Dementsprechend berichten einige Männer darüber, dass sie den sexuellen Akt länger durchhalten, bevor sie ejakulieren. In vielen Fällen liegt bei betroffenen Patienten häufig eine erhöhte Empfindlichkeit des Penis gegenüber Berührungen und Temperatur vor.

Aufschluss darüber, gibt die sog. In Studien konnte gezeigt werden, dass diese Antidepressiva unter anderem auch die Zeit bis zur Ejakulation verzögern. Diese Nebenwirkung lässt sich auch zur Therapie der Ejakulatio Praecox nutzen. Auch hier muss der Mann schauen, ob die Therapie für ihn geeignet ist. Eine neue internationale Studie hat gezeigt, dass Männer mit einem vorzeitigen Samenerguss Ejaculatio praecox möglicherweise von körperlicher Aktivität profitieren.

Darin wurde festgestellt, dass Männer, die nicht besonders körperlich aktiv sind, häufiger an Symptomen eines vorzeitigen Samenergusses leiden als körperlich Inaktive.

Dazu gehört, dass gezielte körperliche Übungen durch Ansteuerung der ischio- und bulbokavernösen Muskulatur im Becken, die den Penis umgibt, den Reflex teilweise verzögern. In einer internationalen Studie, bei der das durchschnittliche Alter der Patienten 38 Jahre betrug, haben alle Männer 1 bis 3 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr 30 mg Dapoxetin eingenommen. Sofern die Effektivität der 30 mg nicht gegeben war, wurde die Dosis auf 60 mg erhöht.

Ein Viertel der Männer hörte mit der Therapie innerhalb von wenigen Wochen auf. Nach zwei Jahren nahmen über 90 Prozent der Studienteilnehmer kein Dapoxetin mehr ein. Die Ergebnisse decken sich mit den Rückmeldungen aus unserem eigenen Patientenkollektiv. Einige Männer berichten auch, dass es ihnen schwerfalle, Dapoxetin 1 bis 3 Stunden vor dem sexuellen Akt einzunehmen, da dieser nicht immer planbar sei.

Ein kleiner Anteil von Patienten berichtete, dass die Einnahme aufgrund von Nebenwirkungen — etwa Übelkeit oder Schwindelgefühl —gestoppt worden sei. Dazu kommt, dass Dapoxetin wesentlich teurer ist als Sildenafil, dem in Viagra enthaltenen Wirkstoff, der für wenige Euro pro Tablette auf Rezept erhältlich ist.

Die geringe Effektivität und die hohen Therapiekosten sind somit für viele Männer ein Grund, mit der Therapie aufzuhören. Tatsächlich bekommen auch Frauen einen Orgasmus, bevor sie das wünschen — allerdings eher selten. Anders als der vorzeitige Samenerguss beim Mann Ejakulation Praecox ist der weibliche vorzeitige Orgasmus bislang jedoch noch nicht ausreichend untersucht worden.

Frauen fühlen sich mit einem vorzeitigen Orgasmus nicht besonders wohl — ähnlich wie ihre männlichen Sexualpartner. Beim Mann führt das vorzeitige Kommen jedoch dazu, dass er die Erektion nicht weiter aufrechterhalten kann und dementsprechend keine Penetration erfolgt.

Das ist beim weiblichen Geschlecht natürlich anders. Denn Frauen können den Geschlechtsverkehr nach dem Orgasmus fortsetzen, wobei viele dies als unangenehm empfinden. Wie bei jeder sexuellen Problematik sollten sich betroffene Frauen an einen Arzt ihres Vertrauens wenden, um ggf. Kein Mann muss heute mehr unter Erektionsstörungen leiden. Wir verhelfen zahlreichen Patienten zu einer erfüllten Sexualität.

Ein unerfüllter Kinderwunsch ist keine Seltenheit. Wir sind spezialisiert auf Operationen, die Paaren ihren Kinderwunsch ermöglichen. Eine Penisverkrümmung ist nichts, mit dem Sie sich abfinden oder dessen Sie sich schämen sollten. Es gibt zahlreiche Therapieoptionen. Sprechen Sie uns an für Ihre Terminwünsche und Fragen! Bessere Potenz, besserer Sex, längere Ausdauer — eine erfüllende re Sexualität.

Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler oder bei Amazon. Es handelt sich hier um eine Fehlfunktionen des Ejakulationsreflexes, der bis hin zum vollkommenen Ausbleiben der Ejakulation führen kann.

Zu den Ejakulationsstörungen zählt auch die schmerzhafte Ejakulation. Diese Symptomatik ist für die betroffenen Männer mit einem sehr hohen Leidensdruck verbunden.

Es gibt heutzutage zahlreiche Operationen, die das Wunschkind ermöglichen. Bei einer Erektion staut sich ähnlich wie bei einem vollgesogenen Schwamm Blut in ihm, ohne dass er dabei richtig hart wird. Die Eichel befindet sich an der Penisspitze und besteht aus Schwellkörpern. Sie ist die sensibelste Zone des männlichen Körpers. Die Vorhaut ist eine dünne Haut, die die Eichel im nicht erigierten Zustand bedeckt und sich während der Erektion "zurückzieht". Bei beschnittenen Männern wurde die Vorhaut durch einen chirurgischen Eingriff entfernt.

Was von beidem beschnitten oder unbeschnitten man besser findet, ist Geschmackssache. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Die Ejakulation tritt reflexartig ein, wenn die sexuelle Erregung einen bestimmten Punkt erreicht hat.

Wenn ein Mann zu früh kommt, also ejakuliert, bedeutet das, dass seine Erregung zu schnell ansteigt. Wenn er hingegen Schwierigkeiten mit der Ejakulation hat, bedeutet das, dass seine Erregung nicht genug ansteigt.

Die zwei Phasen der Ejakulation: Der Samenerguss des Mannes findet in zwei Phasen statt:. Beim Samenerguss tritt das Sperma aus demselben Kanal aus wie der Urin. Die Natur hat dafür gesorgt, dass diese zwei Substanzen nicht aufeinander treffen. Es dient zur Befeuchtung und hilft dabei, die Säure des Urins zu entfernen, die die Spermien beschädigen könnte. Die sensiblen Zonen des Penis: Die Eichel ist der erogenste Teil des Penis.

Sie enthält extrem viele Nervenenden. Diese Stelle gehört mit der Eichel zu den erogensten Zonen des männlichen Körpers. Der Eichelkranz ist ebenfalls eine höchst sensible Zone. Die Unterseite des Penis, dort, wo der Penis am wenigsten hart ist, entspricht dem weiblichen G-Punkt.

Eine starke Massage an dieser Stelle führt zu intensiven Lustgefühlen. Die Stimulierung des Penis: Eichel, Bändchen und Eichelkranz sind sehr empfänglich für Stimulierung in Form von schnellem Reiben. Es ist unnötig, dabei besonders festen Druck auszuüben. Ein toller Effekt wird erzielt, wenn mit relativ langsamen Bewegungen begonnen wird, die dann nach und nach immer schneller werden. Starker Druck kann vor allem an der unteren Penisseite dort, wo er am wenigsten hart ist zu starken Lustgefühlen führen alles über den Hand Job.

Ein Mann kann durchaus kommen, ohne dabei Lust zu empfinden. Es gibt physische Orgasmen ohne emotionalen Genuss! Wenn er Lust hat, hat er auch eine Erektion Falsch! Das wäre ja auch zu einfach. Einem Mann kann trotz aller Lust eine kleine Erektionspanne passieren, beispielsweise, wenn ihn seine Partnerin gewollt oder ungewollt einschüchtert, er unter Stress steht, aufgeregt ist oder einfach einen schlechten Tag hat.

...

Energy escort frankfurt poppen gif



inside a swingers club samenerguss ohne erektion

...

Die normale sexuelle Reaktion beim Mann ist ein stufenweiser Prozess. Er beginnt mit der sexuellen Stimulation, dem Anschwellen des Penis und einer Erektion. Die Phase, in der diese hohe Erregung gehalten wird, ohne dass es zur Ejakulation kommt, wird Plateauphase genannt.

Im Anschluss folgt der Samenerguss - normalerweise in Verbindung mit einem Orgasmus, gefolgt von der Erschlaffung des Penis. Dies kann grafisch als vierstufiger Zyklus dargestellt werden: Einer stark ansteigenden Erregungsphase mit einer normalen Erektion folgt eine verkürzte Plateauphase und eine rasche Ejakulation in Verbindung mit einem Orgasmus. Der vorzeitige Samenerguss zählt zu den häufigsten sexuellen Funktionsstörungen des Mannes. Studien haben gezeigt, dass etwa jeder vierte Mann betroffen ist.

Das Interessante dabei ist: Nur wenige Männer haben einen so hohen Leidensdruck, dass dieser therapiebedürftig ist. Zahlreiche medizinische Gesellschaften haben den vorzeitigen Samenerguss Ejaculatio praecox, kurz: Man unterscheidet zwischen einem lebenslangen oder primären und einem erworbenen oder sekundären vorzeitigen Samenerguss.

Im ersten Fall besteht das Problem seit dem Beginn der sexuellen Aktivitäten. Im zweiten Fall gab es eine Periode, in der die Zeit bis zum Samenerguss vom Mann als ausreichend und befriedigend erlebt wurde. Der betroffene Mann sollte zur vollständigen Diagnose und Therapie die folgenden Untersuchungen durchführen lassen:.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen vorzeitigen Samenerguss Ejaculatio praecox zu unterbinden. Welche davon am besten geeignet ist, richtet sich nach den zugrundeliegenden Ursachen der Ejaculatio praecox.

Zudem sollte abgeklärt sein, ob die Ausbildung der Beckenbodenmuskulatur möglicherweise zu gering ist und ob vielleicht die Nerven am Penis zu sensibel sind. Dies lässt sich mit einer sogenannten Biothesiometrie messen.

Neben oralen Medikamenten, die die Botenstoffe im Gehirn verändern, gibt es vielfältige, ganz individuell auf den Mann zugeschnittene Möglichkeiten, den vorzeitigen Samenerguss zu verzögern. Unterschieden wird zwischen nicht-medikamentöser Therapie und medikamentöser Therapie. Im Zentrum der nicht-medikamentösen Behandlung steht häufig das Miteinbeziehen des Partners. Hierdurch kann auch der Erfolgsdruck minimiert werden z.

Mit dem medikamentösen Ansatz wird primär nur das Symptom als solches behandelt. Chirurgische Behandlungen können zurzeit nicht empfohlen werden. Vor einer Therapie müssen zunächst die Ursachen ergründet werden, da eine vorzeitige Ejakulation vielfältige Ursachen, organisch wie psychisch, haben kann.

Dabei spielt selbst bei zugrunde liegenden organischen Störungen die psychische Komponente eine zentrale Rolle. Es gibt verschiedene Methoden, anhand derer der Samenerguss herausgezögert werden kann. Der Ejakulationsreflex wird nicht nur durch die ichiokavernöse und bulbospongiöse Muskualtur, sondern auch durch die entsprechenden Nerven ausgelöst. Wenn diese Strukturen sehr gut trainiert sind, kann der Mann den sexuellen Akt durch ein spezielles Training verlängern.

Trainingspläne finden Sie hier. Der Penis wird bei dieser Technik bis kurz vor den Punkt der Ejakulation stimuliert point of no return , dann pausiert und, sobald die Erregung wieder auf ein niedriges Level abgefallen ist, die Stimulation wieder aufgenommen. Dieser Wechsel zwischen Stimulus und Pause soll den neuromuskulären Reflexmechanismus verändern und zu einer Verlängerung der Erektionsdauer führen. Dies ist eine Abwandlung der Stopp-Start-Technik.

Hierbei erlernt der Mann seine Erregung und den Zeitpunkt der ungewollten Ejakulation bewusster wahrzunehmen. Bei dieser Methode wird der Penis an der Spitze gefühlvoll gedrückt. In der Regel legt man dabei den Zeigefinger ans Frenulum und den Daumen auf die Eichel und löst einen leichten Druck über mehrere Sekunden aus. Kurz vor einer Ejakulation nimmt dadurch normalerweise der Erregungszustand ab.

Danach ist es ratsam, ein paar Sekunden bis zu einer Minute zu warten und dann die sexuelle Aktivität wiederaufzunehmen. Viele Männer berichten darüber, dass sie eine bessere Kontrolle beim Sex haben, wenn sie zuvor ejakulieren.

Dies betrifft insbesondere jüngere Männer. Denn mit zunehmendem Alter haben viele Männer Schwierigkeiten damit, nach einem Samenerguss eine erneute Erektion aufzubauen. Die Strategie ist also nur für Männer geeignet, die in einem bestimmten Zeitintervall eine zweite Erektion nach einer Ejakulation aufbauen können.

Einige Männer machen die Erfahrung, dass die Verwendung eines Kondoms sie weniger sensibel macht. Indem die Sensibilität am Penis herabgesetzt ist, wird der Ejakulationsreflex später ausgelöst. Viele Männer haben dadurch ein längeres Durchhaltevermögen. Männer sollten dies am besten einfach selbst austesten.

Einige Männer versuchen, sich während des Akts abzulenken und an andere Dinge zu denken. Auch dies kann dazu führen, dass der sexuelle Akt länger dauert. Diese können ebenfalls dazu beitragen, Ängste und die Frustration rund um den vorzeitigen Samenergusses abzubauen. Manchmal liegen aber auch andere psychogene Faktoren zugrunde, so dass eine entsprechende Therapie hier sinnvoll ist. Welche Therapie-Option bei betroffenen Männern am besten anschlägt, hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab.

Daher sollten Sie sich unbedingt vom Facharzt untersuchen lassen. Guter Sex beginnt im Kopf. Eine neue internationale Studie hat gezeigt, dass Männer mit einem vorzeitigen Samenerguss ejaculatio praecox möglicherweise von körperlicher Aktivität profitieren. Denn es wurde festgestellt, dass Männer, die nicht besonders körperlich aktiv sind, häufiger an Symptomen eines vorzeitigen Samenergusses leiden als körperlich Inaktive.

Verschiedene Erklärungsmöglichkeiten wurden herangezogen. Dazu gehört, dass gezielte körperliche Übungen durch Ansteuerung de r ischio- und bulbokavernösen Muskulatur im Becken, die den Penis umgibt, den Reflex teilweise verzögern. Ferner wurde diskutiert, ob körperliche Aktivität dazu führt, dass das Körperimage, das Selbstvertrauen und die körperliche Gesundheit positiver wahrgenommen werden, was sich wiederum auf die Sexualität auswirkt. Auch darf man nicht vergessen, dass eine sogenannte sekundäre Ejakulation häufig mit beginnenden oder schon bestehenden Erektionsstörungen verbunden ist.

Männer, die nicht körperlich aktiv sind, haben ein erhöhtes Risiko, auch eine erektile Dysfunktion zu bekommen. Und auf Basis dieser Erkrankung kann dann auch der sekundäre vorzeitige Samenerguss entstehen.

Durch die Verwendung spezieller Cremes auf der Eichel wird diese herabgesetzt. Dementsprechend berichten einige Männer darüber, dass sie den sexuellen Akt länger durchhalten, bevor sie ejakulieren. In vielen Fällen liegt bei betroffenen Patienten häufig eine erhöhte Empfindlichkeit des Penis gegenüber Berührungen und Temperatur vor. Die Ausschüttung von Endorphinen nimmt ebenfalls mit der Dauer der sexuellen Betätigung zu.

Hierbei handelt es sich um dem Opium ähnliche Substanzen, die nicht nur zu einem Glückgefühl führen, sondern auch Schmerzen vergessen machen, wobei sie besonders intensiv gegen Kopf- und Gelenkschmerzen zu wirken vermögen.

Es ist also alles andere als empfehlenswert, bei Kopfschmerzen Sex unter allen Umständen vermeiden zu wollen. Sex ist eindeutig gesünder als Aspirin. Bestehen Sie bei Kopfschmerzen daher dringend auf sexuelle Verwöhnung!

Ihr Partner wird begeistert sein! Beim Erreichen des sexuellen Höhepunktes zieht sich die Wandmuskulatur der Prostata zusammen und die Samenflüssigkeit wird in die Harnröhre gepumpt.

Wenn der Mann an einer Entzündung der Prostata Prostatitis leidet, fördert nun jede Ejakulation zusätzlich das Ausschwemmen infektiöser Keime aus den unteren Harn- und Spermawegen.

Somit dient jeder Samenerguss der Reinigung der Prostata. Damit die ausgeschwemmten Keime nicht in die Scheide der Frau eindringen können, ist bei einem entsprechenden Infektionsleiden des Mannes der Gebrauch von Kondomen angezeigt. Sind Mann und Frau jedoch — in jeder Hinsicht — gesund und sind Kondome aus Verhütungsgründen nicht erforderlich oder erwünscht, sollte besser auf Kondome verzichtet werden.

Sex ohne Kondome ist gesünder — und zwar besonders für die Frau. Sperma enthält nämlich psychotrope Stoffe, die bei der Frau das bei gutem Sex entstehende Glücksgefühl verstärken können. Diese Substanzen wirken in dieser Weise offenbar sowohl bei vaginaler als auch bei oraler Aufnahme. Nach dem Sex zeigt besonders der Mann häufig eine starke Tendenz zum schnellen Einschlafen. Verantwortlich dafür ist das Hormon Oxytocin, welches ein natürliches und intensives Schlafmittel ist.

Es ermöglicht den meisten Männern, bevorzugt zwei bis drei Minuten nach dem Sex in einen tiefen Schlaf zu fallen. Sicher wird sie überglücklich sein, insbesondere dann, wenn sie zeitgleich Kopfschmerzen hat. Und wenn Sie glauben, Sie seien für Sex längst zu alt.

Dann haben Sie sich getäuscht! Doch kann Sex auch im Alter noch prickelnd und wunderschön sein. Wie das geht, erfahren Sie hier: Sex im Alter - Nie war Sex besser. Nun kann es natürlich auch sein, dass Sie liebend gerne Sex hätten, um von dessen gesundheitlichen Vorteilen profitieren zu können, Sex aber bei Ihnen oder Ihrem Partner leider nur mässig oder womöglich überhaupt nicht klappt.

Neben konsequentem Beckenbodentraining können auch bestimmte rein natürliche Nahrungsergänzungsmittel hier sehr hilfreich sein und sich äusserst positiv auf Potenz und Libido auswirken. Die Aminosäure Arginin gehört dazu, auch Maca oder Capsaicin.

Cordyceps fördert nämlich gleich auf mehreren Ebenen die Libido und Potenz und diente daher im alten China polygam lebenden Männern als unverzichtbare Stütze, um alle ihre Frauen zufrieden stellen zu können.

Der Cordyceps Vitalpilz fördert beispielsweise die Durchblutung im Penis, was natürlich der erwünschten Erektion sehr entgegen kommt. Zusätzlich erhöht der Cordyceps Pilz die Samenqualität und wirkt sich positiv auf den Hormonhaushalt aus. Cordyceps — Das Geheimnis von Potenz und Stärke. Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit?

Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie — die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben — in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr wissen möchten, dann erfahren Sie hier: Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen?

Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Alle 6 Kommentare anzeigen. Leptin ist ein Sättigungshormon das zumindest bei Normalgewichtigen wirkt. Antimikrobielle Peptide sind körpereigene Eiweisse und aktive Mitglieder unseres Immunsystems. Sie finden sich natürlicherweise insbesondere in der Haut und in den Schleimhäuten.

Ohne Proteine, auch Eiweiss genannt, ist kein Leben möglich. Vielleicht glauben Sie, dass die heutigen Ärzte so gut ausgebildet sind, dass sie problematische Nebenwirkungen von Medikamenten abschätzen können. Die Symptome eines abfallenden Hormonspiegels im mittleren Alter galten lange als spezifische Frauenprobleme.

In Sportlerkreisen ist es längst bekannt: Aufgrund seines hohen Phytoöstrogen-Gehalts ist der Rotklee besonders bei Frauen beliebt, denn er lindert Menstruationsprobleme ebenso wie Wechseljahresbeschwerden.







Arsch spanking sex erkelenz


Sie enthält extrem viele Nervenenden. Diese Stelle gehört mit der Eichel zu den erogensten Zonen des männlichen Körpers. Der Eichelkranz ist ebenfalls eine höchst sensible Zone.

Die Unterseite des Penis, dort, wo der Penis am wenigsten hart ist, entspricht dem weiblichen G-Punkt. Eine starke Massage an dieser Stelle führt zu intensiven Lustgefühlen. Die Stimulierung des Penis: Eichel, Bändchen und Eichelkranz sind sehr empfänglich für Stimulierung in Form von schnellem Reiben.

Es ist unnötig, dabei besonders festen Druck auszuüben. Ein toller Effekt wird erzielt, wenn mit relativ langsamen Bewegungen begonnen wird, die dann nach und nach immer schneller werden. Starker Druck kann vor allem an der unteren Penisseite dort, wo er am wenigsten hart ist zu starken Lustgefühlen führen alles über den Hand Job. Ein Mann kann durchaus kommen, ohne dabei Lust zu empfinden. Es gibt physische Orgasmen ohne emotionalen Genuss!

Wenn er Lust hat, hat er auch eine Erektion Falsch! Das wäre ja auch zu einfach. Einem Mann kann trotz aller Lust eine kleine Erektionspanne passieren, beispielsweise, wenn ihn seine Partnerin gewollt oder ungewollt einschüchtert, er unter Stress steht, aufgeregt ist oder einfach einen schlechten Tag hat. Erektionsstörungen können leider jedem passieren.

Eine Erektionspanne kann auch als Nebenwirkung eines Medikaments oder in Folge eines gesundheitlichen Problems auftreten. Dann sollte ein Arzt befragt werden. Denn in den meisten Fällen gibt es schnelle Hilfe. Zum Glück ist das Quatsch. Das Innere der Vagina reagiert vor allem auf festen Druck. Die dafür empfänglichsten Zonen befinden sich nur wenige Zentimeter vom Vagina-Eingang entfernt. Und da reicht auch ein kleinerer Penis absolut aus.

Deshalb vergesst dieses Ammenmärchen. Tut der Penis Frauen weh? Diese fixe Idee hat sich bei erstaunlich vielen Frauen festgesetzt. Daher assoziieren einige Frauen den Penis nicht gerade mit Zärtlichkeit und Sanftheit. Letztlich würde sich ein Mann selbst weh tun, wenn er bei der Penetration zu ruppig vorgeht. Zum Glück sieht das auch die Mehrzahl der Frauen so. Kein Wunder also, dass wir Frauen sein bestes Stück nicht selten mit einem liebevollen Kosenamen bedenken!

Dein Browser kann dieses Video nicht abspielen. Von 'Admiral' bis 'Zauberstab': Mannesschwäche - "Impotenz", neuerdings "erektile Dysfunktion" genannt - ist nur die auffälligste. Ratlosigkeit, oft auch Wut angesagt. Sie unterhält deshalb gleich zwei Spezialsprechstunden. Ernest Bornemann, 77, Nestor der deutschen Sexualforscher und Ehrenvorsitzender der deutschen Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Sexualforschung, ist völlig verzweifelt: Wir leben "in einer lieblosen Dekade", urteilt er.

Es werde "immer weniger koitiert". Bedrohlicher noch als die erektile Dysfunktion erscheint vielen Experten die "dramatische Verschlechterung der Spermaqualität", so das Ärzteblatt Medical Tribune. Von durchschnittlich Millionen sank sie auf 66 Millionen. Welche biologischen Korrelationen zwischen der nachlassenden Leistung der Hoden und der Zunahme der Potenzstörungen bestehen, ist noch unerforscht.

Um schnell "neue Erkenntnisse über Entstehung, Erhalt und Wiederherstellung der männlichen Zeugungsfähigkeit zu gewinnen", hat das Bonner Forschungsministerium einer interdisziplinären Arbeitsgruppe von Hamburger Wissenschaftlern im letzten Herbst 3,7 Millionen Mark überwiesen.

Das Steuergeld, meint Bild, sei gut angelegt: Alarmierende Zahlen wurden auch jenseits des Atlantik festgestellt. Von den über 60jährigen sei jeder dritte Mann betroffen. Hoffnungsvoller Konsens nach drei Tagen: An den Ärzten soll das Vorhaben nicht scheitern - die haben sich des Themas mit aller Inbrunst angenommen: Es gibt nationale und internationale Fachgesellschaften, Spezialzeitschriften und Weltkongresse über Impotenz.

Auf dem letzten, im September in Mailand, wurden Vorträge gehalten. Es gibt sie aber auch schon in Sao Paulo und sogar im rotchinesischen Schanghai. Eine "massive Medizinalisierung der sexuellen Dysfunktion, die die Therapielandschaft nachhaltig verändert hat", diagnostiziert der Hannoveraner Diplompsychologe Uwe Hartmann. Auf der Suche nach einer "schnellen Patentlösung" koalieren männlicher Arzt und männlicher Patient.

Urologen sind zupackende Mediziner, nicht angekränkelt von des Geistes Blässe, unter der die psychologisierenden Sexualtherapeuten leiden. Die Koalition von Urologe und Patient, der wieder seinen Mann stehen will, funktioniert laut Hartmann deswegen so gut, weil "viele Männer mit ihrer Sexualität einen abgespaltenen, werkzeughaften und leistungsbetonten Umgang" haben.

Und an Apparaten für Männer, denen der stolz ragende Phallus abhanden gekommen ist, herrscht neuerdings kein Mangel. Wer die gestörte Erektion reparieren lassen will wie eine defekte Kfz-Hydraulik, begibt sich auf einen schmerzvollen, nicht immer gefahrlosen Weg. Am Ende aber steht sein starkes Stück wieder, jedenfalls meistens. Sichtbarer Erfolg ist die beste Propaganda für alle urologischen Nothelfer. Reich "quälte sich ab", wie er notierte - meistens vergeblich. Auch heute noch legen sich Lendenschwache drei bis fünf Jahre lang viermal wöchentlich je eine Stunde auf die Couch eines Psychoanalytikers.

Das kostet pro Stunde rund Mark; Erfolgsquote: Es handele sich, lehren die Seelenkundler, um eine am "Penis, dem Exekutionsorgan der männlichen Sexualität, manifest werdende zentrale Hemmung". Bis vor wenigen Jahren wurde diese Ansicht von nahezu allen Ärzten geteilt. Impotenz galt zu mindestens 90 Prozent als seelisch bedingt.

Jetzt schwören viele Experten, es sei genau umgekehrt: Deren Liste ist lang. An dem "unseligen Streit" über Zahlen und Prozentanteile körperlicher oder seelischer Ursachen will sich Männerarzt Vogt jedoch nicht beteiligen.

Beweise im streng naturwissenschaftlichen Sinn gibt es ohnehin nicht. Dabei "rangieren Erektionsstörungen", davon ist die Ärztliche Praxis überzeugt, "in der Skala der Zivilisationskrankheiten noch vor der koronaren Herzkrankheit und dem Diabetes an erster Stelle". Mit sauerstoffreichem arteriellem Blut aufgefüllt werden drei Schwellkörper, die aus schwammartigen kleinen Hohlräumen bestehen siehe Grafik Seite Diese wiederum werden gesteuert durch Nervenfasern, die dem Rückenmark entspringen; über das Rückenmark sind sie mit Gehirn und Sinnesorganen gekoppelt.

Vermittelt werden Aufstieg und Fall durch mindestens vier "Neurotransmitter". Das sind Wirkstoffe, die Nervenimpulse vor Ort in Aktivitäten der sogenannten glatten Muskelzellen umwandeln. Erst wenn die glatten Muskelzellen in den Schwellkörpern sich entspannen, kann deren Blutvolumen deutlich zunehmen. Erfolg stellt sich jedoch nur ein, wenn gleichzeitig der Abstrom des Blutes möglichst wirkungsvoll gedrosselt wird - einerseits durch den mechanischen Druck der prallen Schwellkörper auf die Penisvenen, andererseits durch deren nervöse Steuerung.

Impotenz schmerzt nicht vor Ort, sondern in der Seele. Deren Normwerte sind ohnehin Ansichtssache. Die Sexperten müssen sich notgedrungen auf das Hörensagen verlassen. Unmittelbarer Beobachtung ist der Koitus selten zugänglich. Entgegen weit verbreiteter Annahme ist das menschliche Sexualverhalten keineswegs zuverlässig erforscht. In jungen Jahren, unter 20, entledigt sich der Mann mühelos einer "täglichen Schuld", wie es schon der griechische Verfassungsvater Solon bei frischgetrauten Ehemännern für angemessen hielt.

Zwischen 56 und 60 Jahren ist hingegen ein Koitus alle 14 Tage eine ordentliche Leistung. Gerade in dieser Lebensphase erweitern viele Männer noch mal ihr Jagdrevier, obwohl die Munition schon knapp wird.

Religionsstifter Mohammed kam auf die Hälfte: Bei vielen Männern gelingt nicht mal das. Später erinnerte sich das Fräulein Leutnant: Gelächelt hat auch Pu Yi, der entmachtete letzte Kaiser von China, wenn sich Mao Tse-tung bei ihm mitfühlend nach den Fortschritten der verordneten Impotenz-Behandlung erkundigte: Aber das war, sagt seine Witwe, eine Lüge; Pu Yi sei impotent geblieben, "aber wir hatten uns gern, und ich bedauere nichts.

Er behandelte mich gut und liebte mich". Pu Yis Mannesschwäche könnte sich aus den Lebensumständen erklären, denen der Regent von Kindesbeinen an ausgeliefert war. Fünf Frauen wurden ihm angetraut; vergebens. Das höfische Zeremoniell, leib- und lustfeindlich, hat Pu Yis Triebleben für immer ruiniert - unstrittig ein Fall erektiler Dysfunktion aus psychosozialem Grund. Nicht immer liegt die Sache so klar. Die hat es in sich. Um seelische von körperlichen Ursachen der Impotenz zu trennen, reichten noch vor wenigen Jahren zwei Fragen: Die Spezialisten erkundigten sich, ob der Ratsuchende morgendliche Erektionen habe und ob bei der Masturbation eine stabile Versteifung eintrete.

Wer diese beiden Fragen bejahte, dessen Leiden galt als eindeutig psychisch bedingte Impotenz. Denn die morgendliche Erektion stellt sich nur ein, wenn die Durchblutung ungestört ist.

Die zuführenden Schlagadern müssen gesund sein und sich ordentlich erweitern können, die abführenden Blutwege dürfen kein "venöses Leck" aufweisen. Das gleiche gilt, wenn Masturbation das Glied hart macht. Damit die nächtliche Gliedversteifung nicht nur subjektive Erinnerung bleibt, haben sich die Mediziner mehrere Methoden zur Messung der Erektionen ausgedacht.

Beim einfachsten und kostengünstigsten Verfahren wird der Penis vor dem Zubettgehen mit Briefmarken umklebt. Ist morgens die Perforation gerissen, hatte der Mann nachts mindestens eine Erektion. Mit dem "Original Erectiometer", einem "18 x 2 cm langen Spezialband mit Gleitschuh", lassen sich Qualität und Kraft der Erektion in Zahlen ausdrücken. Es entsteht ein sogenanntes Phallogramm - eine harmlose und vergleichsweise noch vergnügliche Untersuchungsmethode. Denn dahinter kommt die "invasive" Diagnostik: Dabei geht es dem Penis direkt an die Schwellkörper.

Erst mal injiziert der Doktor testhalber eine "vasoaktive Substanz", zum Beispiel Prostaglandin, direkt in das dabei vor Angst immer besonders schlaffe Organ. Das Medikament soll die kontrahierten, vom Willen nicht steuerbaren glatten Muskelzellen in den Schwellkörpern entspannen. Tut es das, kommt es zu einer kraftvollen Erektion. In den Impotenz-Zentren beschränkt man sich beim diagnostischen Puzzle aber nicht nur auf die kraftspendende Injektion.

Die Verfahren, urteilt Experte Vogt, sind "mit einem erheblichen apparativen Aufwand verbunden und auch nicht risikofrei". Bei Arzt und Patient finden sie gleichwohl Zustimmung. Der Doktor freut sich über das Honorar und mehr noch über die wissenschaftliche Dimension seines Tuns. Früher zog er mit spitzen Fingern am schlaffen Glied.

Das aber hören die meisten Patienten gar nicht gern. Viel "plausibler und entlastender" sei ein Hinweis auf "Ursachen im gestörten Organ selbst oder im Körper schlechthin", berichtet Siegfried Schnabl aus Chemnitz, Leiter der dortigen Ehe- und Sexualberatungsstelle.

Der Wunsch ist verständlich. Wer das "eigene Ich, die Beziehung, die Einstellung zum Partner oder eine psychische Fehleinstellung als Hauptursache" seiner Schwierigkeiten anerkennen soll, der zweifelt abwehrend erst mal an den "Fähigkeiten des Therapeuten" Schnabl.

Besonders schwer fällt Einsicht den handfesten Männern der Unterschicht und den Herren Dynamikern aus dem richtungweisenden Top-Management. Beide Gruppen können und wollen die Erektionsstörung nicht als "körpersprachliches Signal für einen interpersonellen Konflikt" verstehen.

Diese inzwischen sozialwissenschaftlich gesicherte Erkenntnis hat Volkes Stimme schon früher gereimt: Er will Hilfe schnell und zuverlässig, nicht anders als in der Autowerkstatt. Die Herren Stabsärzte, versammelt in einer interdisziplinären Sprechstunde "Erektile Dysfunktion", sind es zufrieden. Gedrückt wird durchschnittlich ein Milliliter vasoaktiver Substanz, durch eine kleine Nadel vom Kaliber 26 G direkt in den Schwellkörper.

Die wundersame Aufrichtung dürfen die Ulmer Patienten nur zweimal pro Woche provozieren, aber niemals zweimal an einem Tag. Die Medikamente könnten unerwünschte Nebenwirkungen entwickeln, vor allem auf Herz und Kreislauf. Der gespritzte Penis bleibt steif, stundenlang. Diese unerwünschte, schmerzhafte Dauererektion wird "Priapismus" genannt, nach Priapos, dem Sohn der Liebesgöttin Aphrodite. In Ulm sind Militärärzte für den Notfall in ständiger Bereitschaft.

Eine andere, eher schleichend einsetzende Komplikation ist die "Fibrosierung":