Fus sex tipps zum lecken

fus sex tipps zum lecken

.

Bomdage sex transe kennenlernen



fus sex tipps zum lecken

Ein weiblicher Orgasmus, der den ganzen Körper beben lässt und dich im Universum zergehen lässt, kommt nicht davon, dass du so flach und unauffällig wie nur irgend möglich atmest. Der Atem versorgt uns mit Sauerstoff und kann einen im wahrsten Sinne des Wortes high machen. Der Atem wirkt überall in unserem Körper, nicht nur in der Lunge. Wenn wir gut mit Sauerstoff versorgt sind, ist das Gehirn wacher und der Stoffwechsel aktiviert.

Für einen phänomenalen Orgasmus brauchst du den ganzen Körper , angefangen vom Gehirn bis zum kleinen Zeh. Deswegen gib dich im Rhythmus der Bewegung deinem Atem hin. Du darfst auch stöhnen, seufzen, brummen, hecheln. Tiefe Atmung massiert die inneren Organe und aktiviert dadurch auch die Gebärmutter.

Je besser alles durchblutet ist, desto mehr kann man auf physiologischer Ebene fühlen. Atme, was das Zeug hält, um dich durch den Atem im ganzen Körper zu aktivieren und zu verbinden! Atmung lenkt im Übrigen auch die Sexualenergie. Deshalb lohnt es sich doppelt, auf die Atmung zu achten. Zu guter Letzt noch ein unerlässlicher Punkt, der einen weiblichen Orgasmus zum Ganzkörper-Erlebnis werden lässt: Im Prinzip sollte es selbstverständlich sein, dass sich die Partner , die miteinander Sex haben, ausgiebig berühren , um sich gegenseitig so viel Freude wie möglich zu machen.

Doch manchmal scheinen wir das zu vergessen. Es geht nämlich auch beim Sex darum, sich gegenseitig zu nähren. Das ist für eine Frau, die einen Ganzkörperorgasmus erleben will, wichtig. Doch nun konkret zu den Berührungen. Sie aktivieren die Haut und den Tastsinn. Stellen, die berührt werden, können wir bewusst wahrnehmen. Wenn wir uns nur auf die Intimregion beschränken und nur diese wahrnehmen, spüren wir auch nur diese beim Orgasmus.

Und vor allem tue das alles immer und immer wieder. Denn unser Körper lebt von Wiederholungen, dann kann er diesen wundervollen und genussvollen Glückszustand immer besser umsetzen, weil er es lernt, wie es geht.

Vielleicht hast du Erfahrungen gemacht, die du mir mitteilen magst? Dann hinterlasse einen Kommentar oder wenn es zu persönlich ist schreib mir eine Email! Ich freue mich darüber! Claudia Montag, 06 Februar Danke, Eric, für dein Teilen. Bitte setze dich doch mit mir direkt in Verbindung, wenn du genauer darüber reden magst.

Andy Donnerstag, 05 Oktober Mich würde mal interessieren was aus Eric seiner Situation geworden ist. Weil ich mich in einer ähnlichen Lage befinde! Lotta Sonntag, 12 November Liebe Claudia, danke für diesen schönen Artikel.

Vor allem das Thema Atmen ist eine Baustelle für mich, noch zu oft ertappe ich mich dabei den Atem regelrecht anzuhalten, ganz in Spannung. Ich weiss, dass ein freier Atem so mächtige Gefühle hervorrufen kann, dass es Angst machen kann. Da braucht es einen Partner, zu dem man viel Vertrauen hat, damit alle möglichen Reaktionen in Ordnung sind und aufgefangen werden können. Sirach Freitag, 02 Februar Respekt für eine tolle Seite gefunden über den Nachrichtenspiegel des "Eifelphilosophen" und treffende Kommentare.

Das Hauptthema ist die Erforschung und konsequente Einbeziehung der erogenen Zonen. Jede dieser Zonen hat ihre unabweisbaren Ansprüche. Wer also tief erschauert, wenn der Partner ihm ins Ohr haucht oder mit nasser Zunge in sie eindringt, wird immer einen Mangel verspüren, wenn die Ohren beim Liebesspiel vergessen werden. Ähnliches gilt für den Hals, die Nippel, den Po, den Damm, den Anus, die Kniekehlen und die Zehen - und natürlich die primären Geschlechtsteile in allen ihren einzelnen empfindlichen Teilen.

Natürlich bringt das jeden zum tiefen Durchatmen, wenn er die geduldigen aufmerksamen Berührungen geben und erfahren kann. Wenn zwei sich zu einer Geschlechtsgemeinschaft zusammen tun, sollten sie vor der endgültigen Entscheidung sicher sein, dass der Partner auch wirklich frei ist, den vollen Genuss zu geben und zu nehmen. Es gehört eigentlich als Hauptthema in den Sexualunterricht, sich nicht mit zu wenig zufrieden zu geben.

Ganzkörperorgasmus - es gibt ihn wirklich. Sie hat nunmal das Sagen und ich muss ihr gehorchen! Mit ihren 1,82m überragt sie mich nicht nur um fast 10cm, sie beherrscht mich auch in unserer Beziehung. Ob ich mich in meiner untergeordneten Rolle wohlfühle? Nun ja, sagen wir mal, ich habe mich halt daran gewöhnt. Ich tue mich ein wenig schwer mit diesen ganzen Frauen als Dom Posts.

Ich habe meine Ex-Freundin auch in die Welt der Fusserotik eingeführt und sie ist total drauf abgefahren. Teils hab ich ihr die Nägel gemacht, oder sie massiert. Das hat auch mich verändert, denn ich bestimme jetzt schon ganz schön über ihn und verabreiche ihm auch schon mal ein paar Klapse, wenn mir etwas nicht passt.

Er wehrt sich aber nicht einmal und lässt es sich sogar gefallen, wenn ich ihn danach zwinge, vor mir zu knien und mir den Pantoffel zu küssen! Eigentlich bin ich keine Femdom, aber nach 2 Jahren Beziehung hat sich nunmal herauskristallisiert, dass er sich in seiner untergeordneten Rolle wohler fühlt, wenn ich ihn führe!

Manchmal muss ich ihn sogar noch wie ein Kleinkind erziehen, wenn er mal wieder über die Stränge schlägt, aber in der Regel pariert er schon ganz gut. Ich ordne es ihm aber nicht an, im Gegenteil, er muss mich um Erlaubnis fragen, ob er darf!

Heute bin ich fast 40 und habe meinen derzeitigen Lebenspartner inzwischen recht gut erzogen. Und ich liebe seine Demut und Hingabe, die er mir auf diese Weise entgegen bringt! Soo gerne würde ich einer Frau die Füsse verwöhnen. Leider fehlt mir die passende Partnerin. Ich stehe total auf gepflegte Füsse, diese dürfen nach einem langen Tag auch gerne etwas riechen.

Das ist natürlich nicht immer angenehm für ihn, aber in unserer Beziehung gebe ich den Takt vor, und daraus resultiert nunmal, dass er mir für gewisse Dienste zur Verfügung stehen muss! Einige meiner Freundinnen halten dies auch so! In diesem Blog kann mann immer etwas lernen. Gelegentlich werde ich meine Frau mal so verwöhnen, wenn sie mich lässt.

Mich würde vor allem interessieren, ob sie davon feucht und lustig wird. Dienen und bedienen — auf diese Weise habe ich schon früh den respektvollen Umgang mit der Damenwelt kennen- und schätzen gelernt. Meine Tante hat mich stets dazu angehalten, den Damen der Gesellschaft gewisse Gefälligkeiten anzubieten und mich ihnen dadurch als braver und artiger Kavalier zu erweisen.

Neben den üblichen Anstandsgepflogenheiten gehört dazu selbstverständlich auch das bereitwillige Verrichten der sog. Das fördert den nötigen Unterordnungswillen und bezeigt genau den Respekt, der eigentlich jeder Dame zuteil werden sollte. Deshalb empfinde ich es auch nicht als unschicklich, wenn mich meine Tante auch heute noch zu einem ihrer üblichen Damenkränzchen beordert, um mir klar zu machen, dass ich auch als erwachsener Student noch gewisse Pflichten habe. Es hilft mir dabei, auch klaglos diejenigen Duftnoten zu erdulden, die man in der Regel als nicht ganz so angenehm empfindet.

Aber auch das ist eine Form des Respekts, die viel mit Höflichkeit und Anstand zu tun hat.

...


Hier die wichtigsten Stellen:. Die Innenseite der Schenkel: Die Innenseite der Schenkel zu lecken, zu streicheln und daran zu knabbern, um sich dann zum weiblichen Geschlecht emporzuarbeiten - das sorgt für jede Menge Spannung und Erregung.

Sie ist die ideale Zielzone für Stimulierungen aller Art. Die Empfindlichkeit variiert von Frau zu Frau: Die einen mögen starkes Drücken, die anderen sanftes Streicheln, wieder andere ziehen indirekte Zärtlichkeiten um die Klitoris herum vor.

Wie Klitoris und Vagina gehören sie zu den primären Geschlechtsorganen der Frau. Dennoch werden sie viel zu oft vernachlässigt. Der Mund kann auch die Öffnung der Vagina, d.

Und die Zunge kann sogar einige Zentimeter in die Scheide hineingleiten. Denn die erogensten Zonen der Vagina befinden sich direkt in deren Eingangsbereich. Sie liegt zwischen dem Scheideneingang und dem Anus. Obwohl sie bei manchen Frauen extrem erogen ist, wird diese Zone beim Verwöhnprogramm leider oft vergessen. Ausprobieren lohnt sich also! Bezogen auf das lateinische Wort "fellare" für saugen oder lutschen wird diese Technik Fellatio genannt.

Umgangssprachlich spricht man eher vom Blasen oder einem Blowjob. Wie wir alle wissen, haben auch Männer erogene Zonen - ganz abgesehen vom Penis. Eine gute Taktik deshalb: Beim unsensibelsten Bereich beginnen und sich dann zu den erogensten Zonen hinarbeiten, um die Erregung langsam aber sicher zu steigern. Je nach Mann ist die Sensibilität der Hodensäcke unterschiedlich ausgeprägt. Manche Männer lieben es, dort gestreichelt, geleckt und mit der Zunge gekitzelt zu werden, andere bleiben absolut unempfindlich.

Da gibt es nur eine Möglichkeit: Man kann an dieser Stelle den Penisschaft spüren, der hier unter der Haut liegt. Zöger nicht, starken Druck auszuüben, damit der unterschwellige Penisschaft auch von den Streicheleinheiten profitieren kann.

Der Bereich um den Anus ist sehr empfänglich für orale Streicheleinheiten, wird aber leider oft vernachlässigt. Natürlich wegen der primären Funktion des Darmausgangs.

Manchen Frauen gefällt die Idee nicht, sich mit ihrem Mund oder ihrer Zunge in diesem Bereich zu bewegen. Genauso wenig mögen es manche Männer, wenn man sich diesem Körperbereich nähert. Natürlich wird auch dieser Bereich gerne geküsst und gestreichelt - aber mit einem gewissen Druck. Denn diese Körperzone ist nicht besonders empfindlich. Der Penisschaft spürt vor allem starkes Drücken, besonders im hinteren Bereich, wo er selbst im erigierten Zustand weniger hart ist. Die Eichel ist die sensibelste Körperzone beim Mann und damit für alle möglichen Zärtlichkeiten extrem empfänglich: Lippen, Zunge, Speichel, Zähne aber nur ganz zart, denn die Eichel ist sehr empfindlich!

Nichts sollte unversucht bleiben, denn im Prinzip gibt es nichts, was ER hier nicht mag! Die empfindlichste und damit erogenste Zone: Es ist ratsam, beim Verwöhnprogramm nie mit dieser hypersensiblen Stelle zu beginnen, sondern lieber erst andere Körperbereiche mit dem Mund zu erforschen und sich der extrem empfindlichen Zone langsam anzunähern.

Hier ist maximale Vorsicht und Sanftheit gefragt! Ein hauchzarter Kontakt genügt, um ihm ein extremes Lustgefühl zu verschaffen. Beim Oralsex ist es am besten, verschiedene Techniken zu variieren und auszuprobieren, um herauszufinden, was am meisten Lust bereitet. Die Zunge ist geschickt, nass und sanft zugleich. Dadurch ist sie das ideale Mittel, um den Partner besonders erotisch zu liebkosen. Denn die Zunge kann alle möglichen Kunststücke vollführen: Sie kann kreisen, von oben nach unten lecken, vibrieren Hierbei empfindet der Partner an der gefragten Stelle ein sanftes Ziehen.

Natürlich sorgt diese Technik vor allem an den Brustwarzen für besondere Erregung, aber auch Eichel, Klitoris und selbst Penisschaft und Vulva sind diesen Liebkosungen nicht abgeneigt. Um Druck auszuüben, können Zunge, Lippen und sogar die Zähnen dienen.

Der sanfte bis starke Druck wirkt an den erogenen Zonen meist extrem stimulierend. Gerne darf auch mit den Händen und dem Mund gleichzeitig verwöhnt werden. Die Zähne sind zu allem fähig — sie können extrem Lust verschaffen, aber auch sehr weh tun! Hier muss jeder die Grenzen zwischen Lustgefühl und Schmerz erforschen.

Da ich mich ihr auch in anderen Belangen unterordnen und von ihr erziehen lassen muss, fällt es mir jetzt nicht so schwer, ihr auch in dieser Hinsicht besonders dienlich sein zu müssen. Aber es fördert meine Hörigkeit ihr gegenüber ungemein und sorgt für klare Verhältnisse in unserer Beziehung. Sie hat nunmal das Sagen und ich muss ihr gehorchen! Mit ihren 1,82m überragt sie mich nicht nur um fast 10cm, sie beherrscht mich auch in unserer Beziehung.

Ob ich mich in meiner untergeordneten Rolle wohlfühle? Nun ja, sagen wir mal, ich habe mich halt daran gewöhnt. Ich tue mich ein wenig schwer mit diesen ganzen Frauen als Dom Posts. Ich habe meine Ex-Freundin auch in die Welt der Fusserotik eingeführt und sie ist total drauf abgefahren.

Teils hab ich ihr die Nägel gemacht, oder sie massiert. Das hat auch mich verändert, denn ich bestimme jetzt schon ganz schön über ihn und verabreiche ihm auch schon mal ein paar Klapse, wenn mir etwas nicht passt. Er wehrt sich aber nicht einmal und lässt es sich sogar gefallen, wenn ich ihn danach zwinge, vor mir zu knien und mir den Pantoffel zu küssen! Eigentlich bin ich keine Femdom, aber nach 2 Jahren Beziehung hat sich nunmal herauskristallisiert, dass er sich in seiner untergeordneten Rolle wohler fühlt, wenn ich ihn führe!

Manchmal muss ich ihn sogar noch wie ein Kleinkind erziehen, wenn er mal wieder über die Stränge schlägt, aber in der Regel pariert er schon ganz gut. Ich ordne es ihm aber nicht an, im Gegenteil, er muss mich um Erlaubnis fragen, ob er darf! Heute bin ich fast 40 und habe meinen derzeitigen Lebenspartner inzwischen recht gut erzogen.

Und ich liebe seine Demut und Hingabe, die er mir auf diese Weise entgegen bringt! Soo gerne würde ich einer Frau die Füsse verwöhnen. Leider fehlt mir die passende Partnerin. Ich stehe total auf gepflegte Füsse, diese dürfen nach einem langen Tag auch gerne etwas riechen.

Das ist natürlich nicht immer angenehm für ihn, aber in unserer Beziehung gebe ich den Takt vor, und daraus resultiert nunmal, dass er mir für gewisse Dienste zur Verfügung stehen muss!

Einige meiner Freundinnen halten dies auch so! In diesem Blog kann mann immer etwas lernen. Gelegentlich werde ich meine Frau mal so verwöhnen, wenn sie mich lässt. Mich würde vor allem interessieren, ob sie davon feucht und lustig wird. Dienen und bedienen — auf diese Weise habe ich schon früh den respektvollen Umgang mit der Damenwelt kennen- und schätzen gelernt.

Meine Tante hat mich stets dazu angehalten, den Damen der Gesellschaft gewisse Gefälligkeiten anzubieten und mich ihnen dadurch als braver und artiger Kavalier zu erweisen. Neben den üblichen Anstandsgepflogenheiten gehört dazu selbstverständlich auch das bereitwillige Verrichten der sog.

Das fördert den nötigen Unterordnungswillen und bezeigt genau den Respekt, der eigentlich jeder Dame zuteil werden sollte. Deshalb empfinde ich es auch nicht als unschicklich, wenn mich meine Tante auch heute noch zu einem ihrer üblichen Damenkränzchen beordert, um mir klar zu machen, dass ich auch als erwachsener Student noch gewisse Pflichten habe.







Penispumpe vorher nachher stadtbad neukölln sauna


Ruined orgasms sigmaringen sex


Du kannst auch aufrecht sitzen und die Hände auf deine Oberschenkel legen. Jetzt machst du die Beckenbewegung. Wenn du die Beckenschaukel oft machst, kommt die Bewegung immer automatischer. Vielleicht merkst du, dass deine Brust und deine Schultern mitmachen: Die Schultern gehen beim Hohlkreuz nach hinten, die Brust ist eher nach vorn gewölbt. Und beim Katzenbluckel gehen die Schultern nach vorn, und die Brust fällt etwas zusammen das siehst du beim Bild mit der stehenden Frau gut. Dein ganzer Körper macht also mit.

Durch diese Bewegung wird beim Sex der ganze Körper in die Erregung einbezogen. Du erlebst sie dadurch intensiver und genussvoller. Ein entspannter Kopf ist sehr wichtig beim Loslassen, gerade auch beim Orgasmus.

Nacken und Kiefer sind bei vielen Menschen oft verspannt. Ein einfacher Trick dagegen ist, den Mund beim Sex aufzuhaben zwei Finger breit mindestens sind ideal. So kann sich der Kiefer besser entspannen, und das löst auch den Kopf. Und es passiert dir nicht, dass du beim Sex, ohne es zu merken, die Zähne zusammenbeisst. Bei offenem Mund sind sogar die Beckenbodenmuskeln gelöster. Denn Kiefer- und Beckenbodenmuskeln sind indirekt miteinander verbunden.

Wir empfehlen dir, beim Sex tief mit dem Bauch zu atmen. Beim Katzenbuckel atmest du also aus, beim Hohlkreuz ein. Wenn deine Stimme klar ist, sind auch die Muskeln im Oberkörper und Kiefer gelöst.

Wenn die Stimme gepresst kommt, bist du angespannt, das ist nicht ideal. Mit der Bauchatmung und der Stimme kannst du beim Sex dafür sorgen, dass sich die Erregung im Geschlecht mit den Gedanken und Gefühlen im Kopf verbindet, so erlebst und geniesst du den Sex mit dem ganzen Körper. Die Beckenschaukel kannst du ganz leicht, kaum bemerkbar machen in der Schulstunde, bei der Arbeit… , oder ganz gross und intensiv.

Und du kannst sie ganz langsam oder ganz schnell machen. Übe die verschiedenen Geschwindigkeiten und Stärken. Bei so viel Abwechslung wird der Sex spannend. Diese Übung setzt voraus, dass du unsere Beckenbodenübungen schon ein paar Mal gemacht hast und die Beckenschaukel schon einigermassen automatisch geht. Und sie setzt voraus, dass du auch das Bauchatmen schon geübt hast.

Sie ist sozusagen hohe Kunst: Während du beim Beckenschaukeln ausatmest, spann die Beckenbodenmuskeln an. Während Luft hineinfliesst, entspanne die Muskeln. Eigentlich ist das eine ganz natürliche Bewegung: Und das Einatmen-Entspannen-Becken nach hinten machst du natürlicherweise in der Phase kurz bevor du niessen musst.

Mach auch diese Übung in allen möglichen Positionen, schneller, langsamer, heftiger und weniger heftig atmend. Du kannst sie gar nicht oft genug machen. Die Beckenschaukel und das gleichzeitige Spiel mit den Beckenbodenmuskeln und dem Atem ist eine hervorragende Methode, die sexuelle Erregung bis zum Höhepunkt zu steigern. Die Beckenschaukel kannst du bei jeder Sex-Stellung einsetzen.

Wenn du völlig eingeklemmt bist und dich praktisch nicht bewegen kannst, kannst du die Bewegung trotzdem ganz klein machen. Sobald das Schaukeln einigermassen automatisch kommt, probier es beim Sex aus.

Versuch, mit dem Becken vorzugehen und den Penis den Finger, den Dildo etc. Eigentlich kann der Penis völlig stillhalten, und du holst ihn einfach durch deine Beckenbewegungen abwechselnd rein und wieder raus. Wenn du selbst die Bewegungen mit dem Becken machst, kannst du auch die Geschwindigkeit diktieren. Bei der Selbstbefriedigung kannst du sehr gut das Bewegen mit dem Becken üben. Achte darauf, was du spürst, und ob sich das anders anfühlt, als wenn du still liegst. Du kannst zwischendurch auch mit den Hüften kreisen und eine 8 machen.

Diese Bewegungen sorgen für seitliche Massage der Scheidenwand, dadurch werden die Nerven hier gut stimuliert.

Mehr Tipps zur Selbstbefriedigung stehen in diesem Text. Wenn Berührungen in der Scheide dir nicht so viel sagen, interessiert dich wahrscheinlich dieser Text. Die Beckenschaukel hilft dir, die sexuelle Erregung zu steigern und zu intensivieren. Es gibt noch einen guten Trick, wie du die sexuelle Erregung besser durch den ganzen Körper fliessen lassen und den Sex geniessen kannst.

Das ist, wenn du zwischendurch beim Sex mit dem Becken und auch dem ganzen Körper immer wieder Bewegungen machst, die kreisend und fliessend sind. Also zum Beispiel das Hüftkreisen, die 8, oder auch einfach dir vorstellst, du seist eine Schlingpflanze und räkelst dich genüsslich mit dem ganzen Körper. So sorgst du auch dafür, dass sich dein Oberkörper und dein Kopf beim Sex nicht verspannen. Schaukeln, Beckenkreisen, Körper räkeln, immer wieder abwechseln und all das in unterschiedlichen Tempos und mal sanft, mal intensiver.

Je mehr du das beim Sex ausprobierst, desto besser bemerkst du, welche Bewegungen dir liegen und was sie bei dir bewirken. Umfrage Traust du dich, beim Sex auf Schwangerschaftsverhütung zu bestehen?

Ja, wenn ich verhüten möchte, bestehe ich immer darauf. Ja, mittlerweile traue ich mich. Früher fand ich das schwierig. Nein, ich traue mich manchmal nicht. Nein, ich traue mich häufig nicht. Ich hatte noch nie Sex. Mein Alter unter 16 jährige jährige über 21 jährige Ich bin Weiblich Männlich. Feiere mit und gewinne eine AppleWatch! Stell uns deine Frage 22 noch unbeantwortet. Stell uns deine Frage. Klitoris, Vagina und vieles mehr: Wenn die Scheide zu eng scheint. Aktiver und bewegter Sex: Und zum Schluss reibt Ihr einfach an den Flanken.

Küsst ihn erst auf der Spitze und wenn Ihr dann bereit seid könnt Ihr ihn in den Mund nehmen und ihn mit Eurer Zunge umkreisen. Während Ihr das ausprobiert, entscheidet es sich, ob es Euch sexuell stimuliert oder ob es für Euch ein absolutes No-Go ist. Was auch sehr erregend sein kann, ist wenn Ihr mit der Zunge über die Sohle des Partners leckt.

Ich liebe es die Füsse meiner Freundin zu streicheln und zu küssen. Ich lutsche gerne an ihren Zehen während ich Sie von vorne nehme. Mich macht es fast verrückt und sie geniesst es auch. Ab und zu gibt sie mir einen heissen footjob. Ich liebe es auf ihre füsse zu kommen. Ich 25 Jahre habe seit kurzem eine reife erfahrene Frau mit 40 Jahre als Freundin. Aber sie hat nicht diese neigung.

Also es sollten auch andere einfach Klartext mit der Partnerin reden und viell. Na da muss ich mich als Frau doch auch mal gleich zu Wort melden. Zudem sieht es auch noch sexy aus. Ich stehe auch total auf schöne gepflegte Frauenfüsse. Möchte gerne weche Liebkosten und mit einen Footjob verwöhnt werden! Leider habe ich noch keine Erfahrung gemacht!

Daran musste ich mich allerdings erst einmal gewöhnen, und so bedurfte es anfangs leider auch öfters mal der Nacherziehung! Leider deshalb, weil ihre Erziehungsmittel nunmal körperlicher Art waren, und ich mir diese aber gerne erspart hätte. Also fügte ich mich ihrem Willen und habe meine anfangs ablehnende Einstellung dazu geändert.

Wir führen eine ziemlich strenge FLR, in der ich mich gänzlich ihrem Willen zu fügen habe und ihr absolut gehorchen muss. Das ist ganz schön hart, kann ich euch sagen, aber trotzdem liebe ich sie und unterwerfe mich ihr gerne.

Da ich mich ihr auch in anderen Belangen unterordnen und von ihr erziehen lassen muss, fällt es mir jetzt nicht so schwer, ihr auch in dieser Hinsicht besonders dienlich sein zu müssen. Aber es fördert meine Hörigkeit ihr gegenüber ungemein und sorgt für klare Verhältnisse in unserer Beziehung.

Sie hat nunmal das Sagen und ich muss ihr gehorchen! Mit ihren 1,82m überragt sie mich nicht nur um fast 10cm, sie beherrscht mich auch in unserer Beziehung. Ob ich mich in meiner untergeordneten Rolle wohlfühle?

Nun ja, sagen wir mal, ich habe mich halt daran gewöhnt. Ich tue mich ein wenig schwer mit diesen ganzen Frauen als Dom Posts.