Erotische bildergeschichten im stehen von hinten

erotische bildergeschichten im stehen von hinten

Wir lagen im Bett, als Sabine schnurrend mit ihrem Schmollmund meinen Johnny küsste. Sabine umkreiste mit der Zunge erst meine Samtspitze. Besonders unten, wo's für den Mann am schönsten ist. Erst ganz langsam, dann schneller. Da gab meine Naschkatze meinen Prallen frei und flüsterte: Dafür sorge ich schon! Sofort war der Orgasmusdruck weg. Aber das Vergnügen blieb..

Zungenspiele, langsames Französisch, schnelle Kopfbewegungen. Bis ich wieder kurz vorm Vulkanausbruch war. Da presste meine Französisch-Meisterin wieder kurz meinen Schwanz und machte weiter. Mindestens eine Viertelstunde lang hat Sabine mich so verwöhnt. Dann durfte ich kommen. Und weil wir Sex total super finden, testen wir beide gern mal was aus!

Wow, ging da die Post ab. Ich lag auf dem Rücken und schlang meine Beine um Thorstens Po. Er kniete zwischen meinen Schenkeln und gab mir seinen Hammer. Von der ersten Sekunde an war ich auf Hochtouren.. Am schönsten war es, als ich mich mit den Beinen fest an ihn klammerte. Dann kam das Schärfste: Mein Schatz küsste meine Brüste und leckte mir die Nippel.

Da bin ich zum Reihen-Orgasmus gekommen. Das erste Mal in meinem Leben. Und auch Thorsten kriegte einen Wahnsinns-Höhepunkt. Ich konnte es tief in meiner Muschi ganz genau spüren! Sie sagt zwar immer, dass es trotzdem schön war. Aber ich will sie doch gern zum echten Höhepunkt bringen! Er grinst und verrät: Mit einer total geilen Stellung. Das Besondere daran ist, dass die Frau dabei die Beine hochstreckt.

Beim Sex zieht der Mann sie auseinander wie einen Expander und drückt sie wieder zusammen. Wenn ich die Beine auseinander zog, war ihre Pussy schön weit, und ich konnte ganz tief bei ihr rein Aber nicht nur mir gefiel das. Auch Sonja ging ab wie nie zuvor. Was machst du nur mit mir? Und erzähl' es mir! Das törnte meine Maus noch mehr an. Plötzlich kannte sie keine Hemmungen mehr.

Mit einer Hand knetete sie selbst ihre strammen Mollies, die schon längst steife Nippel hatten. Und die Finger der anderen Hand streichelten sie zwischen ihren Beinen. Ja, jetzt kommt's mir! Ich fühlte, wie Sonjas Muschi zuckte. Da kam ich natürlich auch. Aber wir waren beide durch die Stellung und den Sex so angetörnt, dass wir gleich noch eine zweite Runde durchzogen ohne Unterbrechung! Wie's geht, seht ihr auf dem Foto. Durch die angezogenen Beine ist meine Pussy ganz besonders eng.

Schon wenn er reingleitet, könnte ich vor Lust abheben. Und in meiner Po-Spalte fühle ich gleichzeitig seine beiden Nüsse. Uwe wippt auf mir. Ich schwöre euch, dabei komme ich häufig zu einem feuchten Höhepunkt.

Auch für meinen Schatz ist die Position geil. Dabei ist er es doch, der allmählich schneller und fester auf mir wippt. Es ist der totale Wahnsinn! Wir probieren immer wieder neue Stellungen aus. Jetzt haben wir was ganz Scharfes entdeckt: Lustschauer strömten von der Muschi zu meinen Brüsten und zurück. Dann ging's wie von selbst rauf und runter. Ich hob meinen Po an, senkte ihn wieder auf Tommys Zauberstab.

Es war für uns beide so geil, dass wir recht schnell zum Orgasmus gekommen sind. Schade, ich hätte es gern noch länger genossen! Aber wir können es ja bald mal wiederholen! Denn wir haben für Praline eine neue Stellung probiert den geilen Hocker! Die tolle Position geht am besten nach dem Baden und mit Massageöl. Dabei hockt sich der Mann über die Frau und reibt sie erst mal als Vorspiel mit dem Öl ein.

Besonders natürlich ihre Mollies. Anna stöhnte schon geil, als ich mit meinem Flutschfinger ihre Nippel rieb. Dabei blieb ich natürlich auch nicht kalt. Ich bekam eine Mords-Erregung. Nun hab' ich statt meiner Finger meinen Ständer zur Nippelmassage genommen. Jetzt gab's Busen-Sex vom Feinsten.

Bis es ihr irre kam. Dann ging's wieder nach oben zu Annas Bällen. Das haben wir dreimal durchgezogen.

Erst oben, dann unten! Und das Zusehen beim Möpse-Sex hat uns beide zusätzlich angetörnt. Den geilen Hocker können wir bestens empfehlen! Doch jetzt probierten wir die absolut geile Position aus. Dadurch wird nämlich ihre Scheide ganz eng.

Schon als mein Mann mit seinem Penis in mich glitt, war's der Himmel. Doch es wurde noch schöner. Als Klaus richtig loslegte, kam der Wahnsinn. Die wird ja bei den normalen Stellungen leider meist vernachlässigt. Aber ich brauche das Klitoris-Streicheln für 'nen richtig tollen Orgasmus. Und mein Höhepunkt war nicht nur toll er war megagigantisch! Der von Klaus übrigens auch! Dabei sitzt die Frau mit gespreizten Beinen auf dem Penis des Lovers.

So wie ihr's auf dem Foto seht. Wichtig ist, dass sie dabei ein Kissen unterm Po hat. Sonst wird's nämlich zu anstrengend und man kann sich nicht völlig entspannen. Ich sage euch, es war super.

Beim Wippen auf und ab streichelte seine Samtspitze jedes Mal ganz lang und geil über meinen empfindlichen G-Punkt. Toll an dieser Stellung ist auch, dass man sich gegenüber sitzt und die Erregung im Gesicht des Partners genau mitbekommt.

Das hab' ich nämlich besonders gern. Ehrlich, ich habe einen Orgasmus gekriegt wie noch nie. Mir kam's pausenlos hintereinander. Auch Peter hat seine Lust wie wild abgefeuert und konnte glatt gleich noch mal ohne Pause.

Jetzt ist der Hüftkreisel eindeutig unsere Nummer eins! Aber das finde ich besonders scharf. Deshalb liebe ich beim Sex jede Stellung, bei der ich zusätzlich mit ihren Brüsten spielen kann.

Dafür haben wir jetzt 'ne Super-Nummer in einem asiatischen Sex-Buch entdeckt. Mussten wir natürlich gleich ausprobieren. Dann fing meine Zaubermaus an, ihr Becken kreisen zu lassen. Mann, war das geil. Dein Riesenlümmel trifft genau meinen G-Punkt! Als ich dann noch ihre Brüste in die Hand nahm, knetete und die Nippel lutschte, kriegten wir gleichzeitig einen irren Höhepunkt Gestern zeigte er mir den Innenstürmer. Ralf küsste mich, knabberte an meinem Ohrläppchen und flüsterte: Lass einfach alles mit dir geschehen!

Mein Lover kniete sich vor mich, zog mich aus. Dann küsste er mein Dreieck. Dabei hob ich vor Lust schon ab. Aber dann kam die Sex-Sensation. Ralf presste sich zwischen meine Schenkel.

Er legte meine Beine über seine Schultern und hob sie so hoch, dass meine Knie genau auf meine Brüste drückten. Dann glitt sein Schwanz auch schon tief in mich rein. Mein Lustzentrum war so eng wie nie.

Ich spürte ganz deutlich seinen Strammen in allen Einzelheiten. Dazu rubbelten meine Knie meine eigenen Nippel. Ich bin wie wahnsinnig zum Orgasmus gekommen.

Und das mehrmals hintereinander". Geschlechtsverkehr, Geschlechtsakt, Koitus bezeichnet im traditionellen Verständnis die heterosexuelle Vereinigung zweier Sexualpartner, bei der der Mann den erigierten Penis in die Vagina der Frau einführt — den Vaginalverkehr anderer Sexualpraktiken Analverkehr Oralverkehr - Hochsprachlich werden häufig Begriffe wie sich vereinigen oder vereinen, umschreibend geschlechtlichen Verkehr haben verwendet.

Es ist für beide beim Geschlechtsverkehr höchster Sex-Genuss! Darum empfehle ich für einen besonders tollen Orgasmus: Zusätzlich den Kitzler streicheln!

Entweder macht's der Mann oder die Frau selbst! Nie zuerst in den Po und dann in die Vagina! Sonst kann's zu Infektionen kommen. Am sichersten ist dieser Sex mit einem Analkondom!

Zwischen die Beine greifen und seinen Hodensack zart massieren oder kraulen! Ich kann gern einen zusätzlichen Lust-Tipp geben: Es erregt beide noch mehr, wenn sie sich mit scharfen Sprüchen beim Ficken antörnen! Deshalb sind G-Punkt-Stellungen so lohnend. Der Lust-Spot befindet sich fingertief an der vorderen Scheidenwand! Nicht den Partner dazu zwingen oder drängen! Analsex, Po-Sex nur mit Kondom! Für so viel Verwöhnen kann sich der Partner bei der Frau liebevoll bedanken: Indem er ihre Brustwarzen und die Klitoris streichelt!

Die kann er gut erreichen! Er steht steiler nach oben als sonst. So passiert, was Susi erlebte: Und das ist die tollste Orgasmus-Garantie! Der G-Punkt durch die Eichel des Mannes! Der Po durch seine schaukelnden Hoden. In dieser Stellung liegt die Klitoris so frei, dass der Partner sie leicht mit dem Finger streicheln kann! Ein Girl hat mir geschrieben: Der Anblick, wenn er auf meinen Brüsten kommt, lassen mich jedes Mal abheben. Dann erlebe ich 'nen Mega-Höhepunkt! Denn sie kann das Tempo beim Sex bestimmen und ihre Lust steuern.

Beugt sie sich vor, so massiert der Penis ihre Klitoris. Lässt sie sich zurückfallen, trifft die Eichel auf den G-Punkt! Wichtig ist bei dieser Stellung, dass der Mann die Partnerin gut festhält und ihre Beckenbewegungen unterstützt!

Denn intime Küsse bei beiden gehören zur schönsten Spielart der Sexualität, die sich Liebende schenken können! Entweder sagt er es ihr, oder sie spürt es an seinem Zucken.

Dann hört sie kurz auf und presst die Peniswurzel mit Daumen und Zeigefinger etwa fünf Sekunden zusammen. Das würde auch für ihn einen verstärkten Kick bedeuten! Doch ihre Klitoris wird nicht verwöhnt. Deshalb ist das Kitzler-Streicheln für den Lustgewinn wichtig.

Und weil der Mann beide Hände voll hat, übernimmt die Frau das am besten selbst! Er kann ihr ja dabei zuschauen Sie geht sozusagen leer aus. Deshalb empfehle ich den Männern: Streichelt zusätzlich den Kitzler eurer Partnerin! Also kurz vor dem Orgasmus aufhören. Dagegen helfen hohe Schuhe sieht auch noch scharf aus.

Oder sie stellt sich auf einen Hocker! Dass stimuliert besonders den Scheideneingang. Wir wussten, dass es eine gute Party sein würde, aber wir hatten keine Ahnung, wie gut.

Wir konnten alle nackt werden, aber jeder musste seine Maske oder sein Make-up behalten. Mein Mann und ich warteten sogar bis zur letzten Sekunde, um uns anzuziehen. Ich kam heraus, um die Tür zu öffnen, mein Mann wartete, bis eine Menge Leute hier waren, bis er herauskam, er kam ohne mein Wissen in die Menge, er sah auch nie mein Kostüm. Wir hatten alle Arten von sehr sexuellen Kostümen durch unsere Tür gehen, auch wenn es kalt war Frauen trugen ihre Brust rumhängen oder zumindest viel zeigen, die Männer waren nicht ganz so frech, aber ein Kerl kam mit seinem Schwanz rumhängen Ledershorts wie die Biker der YMCA Jungs, vielleicht ist mein Kopf nicht klar, ich kann mir ihren Namen nicht denken.

Wie auch immer, er hatte etwas zu zeigen, sogar halb weich hing er einen fetten 10 Zoll. Ich dachte mir, es sieht so aus, als wolle er mir die Hand geben, also tat ich es, meine Hände waren warm und weich, als ich sein sehr dickes Glied streichelte.

Hallo, ich sagte, ich hoffe, wir sehen uns später. Jeder bekam Getränke und mischte sich, einige waren einfach zu geil und fingen an zu küssen und sich nackt zu machen, sich sanft zu berühren und herumzulaufen mit halbharten Ons und nackten Muschis, erigierten Brustwarzen und sehr höhnischen Areolas. Es dauerte nicht lange und die Leute fickten und saugten an jedem Möbelstück, das wir hatten. Ich öffnete den Schrank und sagte allen, dass sie sich selbst helfen sollten, sie taten es auch, es dauerte nicht lange, bis der Schrank leer war, abgesehen von einem Streifen Monopoly.

Als ich die Türen schloss, kam dieser Typ hinter mich, ich spürte, wie sein Schwanz zwischen meinen Arschbacken drückte, er legte seine Hand auf meinen Nacken, sagte mir, ich solle mich nicht umdrehen, seine Stimme war leise und rau, seine Hand Er ging geradewegs zwischen meine Beine, während er meinen Nacken und mein Gesicht küsste. Er sagte, ich werde mit dir machen, was ich will und du kannst nichts dagegen tun.

Er zog meine Schultern zurück, drückte meine Brust aus und beugte mich leicht nach hinten. Seine Hand drückte meine Muschi hart und fuhr dann sanft mit den Fingern zwischen meinen Lippen, mein Kitzler wurde sofort hart, sein Finger fand die Spitze meiner Klitoris und schnippte sie so leicht zurück und viert, dass meine Beine schwach wurden als meine Knie sich nur ein wenig verbogen wenig, seine Stimme befahl mir, hinter mich zu greifen und seinen Schwanz zu streicheln, dann fühlte ich seine Finger an meinen Nippeln, rollte sie zwischen seinen Fingerspitzen und zog sie sanft, verdrehte sie zwischen seiner leicht rauhen Berührung.

Geh und finde den Kerl mit dem riesigen Schwanz und bring ihn zum Sofa. Ich dachte mir, Riesenschwanz? Ich habe genau das gemacht, was er gesagt hat, ich war so aufgeregt, dass ich ihm gesagt habe, was ich tun soll. Seine Beine waren nackt, er hatte nur eine kurze Hose, die mit gezacktem Stoff über seine Beine hing, und sein Schwanz und seine Eier hingen aus einem herausgeschnittenen Loch, sein Schwanz war lieblich, er hatte ihn mit Öl geschmiert, jede Ader hinein Es platzte heraus.

Sein Schwanz war steinhart oder wie ein verdammtes Stahlrohr. Sobald ich den Kopf seines Schwanzes in meinen Mund stecke und er stöhnte mit oh fuck baby das wars. Ich wusste, dass er es war. Ich fing an aufzuschauen und er schob meinen Kopf zurück, ungefähr zu der Zeit, als die zwei Jungs aufstiegen, einer sagte, du meinst diesen riesigen Schwanz? Ich schaute zur Seite und sah den Schwanz, den ich an der Tür schüttelte, sagte die Stimme.

Mit Nachdruck hat er gesagt, dass ihr einen anderen Platz findet, um zu ficken und eines der Mädchen in den Arsch zu schlagen. Sie standen alle auf und entfernten sich mit einem fragenden Gesichtsausdruck. Mein Mann ist nicht so eindringlich, vielleicht lag ich falsch? Wer zum Teufel war das! Er sagte, steh auf, während ich mich bewege, er kam in eine Ecke des Sofas, spreizte seine Beine und sagte mir, ich solle mich auf seinen Schwanz setzen, von ihm weg.

Dann hat er dem Typen mit dem Riesenschwanz gesagt, dass ich ihn lutschen darf. War es mein Ehemann? Ich sah mich im Raum um, um zu sehen, ob ich ihn oder zumindest die Art, wie er sich bewegte, sehen konnte.

Der Typ, der mich gefickt hat, rammte seinen Schwanz jetzt tief in meine nasse Möse und schob mich hoch, als er mich auf seinen Schwanz zog. Ich versuchte immer noch diesen riesigen Schwanz in meinen Mund zu saugen, alles was ich konnte war der Kopf, das war hart genug aber es fühlte sich gut in meinem Mund an, der dicke Rand und der fleischige Kopf war nett, er versuchte meinen Kopf weiter runter zu drücken aber alles, was ich tat, war, mich zu knebeln.

Meine Spucke war dick und strömte von seinem Schwanz, als ich mich zurückzog, die Stimme hinter mir sagte, dass du besser ihren einfachen Jungen behandelst, seine Stimme war tief und sehr kraftvoll, ich dachte, dass nur jemand, der so etwas sagen würde, mein Ehemann wäre.

Er wollte nicht, dass ich schlecht behandelt wurde und auf mich aufpasste, ich konnte die blauen Augen sehen, die ich so sehr liebte, als er mir den Hinterkopf nahm und ihn auf seinen Schwanz drückte.

...

Sexkino kreuzberg bluemovie

Jeder bekam Getränke und mischte sich, einige waren einfach zu geil und fingen an zu küssen und sich nackt zu machen, sich sanft zu berühren und herumzulaufen mit halbharten Ons und nackten Muschis, erigierten Brustwarzen und sehr höhnischen Areolas. Es dauerte nicht lange und die Leute fickten und saugten an jedem Möbelstück, das wir hatten. Ich öffnete den Schrank und sagte allen, dass sie sich selbst helfen sollten, sie taten es auch, es dauerte nicht lange, bis der Schrank leer war, abgesehen von einem Streifen Monopoly.

Als ich die Türen schloss, kam dieser Typ hinter mich, ich spürte, wie sein Schwanz zwischen meinen Arschbacken drückte, er legte seine Hand auf meinen Nacken, sagte mir, ich solle mich nicht umdrehen, seine Stimme war leise und rau, seine Hand Er ging geradewegs zwischen meine Beine, während er meinen Nacken und mein Gesicht küsste. Er sagte, ich werde mit dir machen, was ich will und du kannst nichts dagegen tun.

Er zog meine Schultern zurück, drückte meine Brust aus und beugte mich leicht nach hinten. Seine Hand drückte meine Muschi hart und fuhr dann sanft mit den Fingern zwischen meinen Lippen, mein Kitzler wurde sofort hart, sein Finger fand die Spitze meiner Klitoris und schnippte sie so leicht zurück und viert, dass meine Beine schwach wurden als meine Knie sich nur ein wenig verbogen wenig, seine Stimme befahl mir, hinter mich zu greifen und seinen Schwanz zu streicheln, dann fühlte ich seine Finger an meinen Nippeln, rollte sie zwischen seinen Fingerspitzen und zog sie sanft, verdrehte sie zwischen seiner leicht rauhen Berührung.

Geh und finde den Kerl mit dem riesigen Schwanz und bring ihn zum Sofa. Ich dachte mir, Riesenschwanz? Ich habe genau das gemacht, was er gesagt hat, ich war so aufgeregt, dass ich ihm gesagt habe, was ich tun soll. Seine Beine waren nackt, er hatte nur eine kurze Hose, die mit gezacktem Stoff über seine Beine hing, und sein Schwanz und seine Eier hingen aus einem herausgeschnittenen Loch, sein Schwanz war lieblich, er hatte ihn mit Öl geschmiert, jede Ader hinein Es platzte heraus.

Sein Schwanz war steinhart oder wie ein verdammtes Stahlrohr. Sobald ich den Kopf seines Schwanzes in meinen Mund stecke und er stöhnte mit oh fuck baby das wars. Ich wusste, dass er es war. Ich fing an aufzuschauen und er schob meinen Kopf zurück, ungefähr zu der Zeit, als die zwei Jungs aufstiegen, einer sagte, du meinst diesen riesigen Schwanz?

Ich schaute zur Seite und sah den Schwanz, den ich an der Tür schüttelte, sagte die Stimme. Mit Nachdruck hat er gesagt, dass ihr einen anderen Platz findet, um zu ficken und eines der Mädchen in den Arsch zu schlagen.

Sie standen alle auf und entfernten sich mit einem fragenden Gesichtsausdruck. Mein Mann ist nicht so eindringlich, vielleicht lag ich falsch?

Wer zum Teufel war das! Er sagte, steh auf, während ich mich bewege, er kam in eine Ecke des Sofas, spreizte seine Beine und sagte mir, ich solle mich auf seinen Schwanz setzen, von ihm weg. Dann hat er dem Typen mit dem Riesenschwanz gesagt, dass ich ihn lutschen darf. War es mein Ehemann? Ich sah mich im Raum um, um zu sehen, ob ich ihn oder zumindest die Art, wie er sich bewegte, sehen konnte.

Der Typ, der mich gefickt hat, rammte seinen Schwanz jetzt tief in meine nasse Möse und schob mich hoch, als er mich auf seinen Schwanz zog. Ich versuchte immer noch diesen riesigen Schwanz in meinen Mund zu saugen, alles was ich konnte war der Kopf, das war hart genug aber es fühlte sich gut in meinem Mund an, der dicke Rand und der fleischige Kopf war nett, er versuchte meinen Kopf weiter runter zu drücken aber alles, was ich tat, war, mich zu knebeln.

Meine Spucke war dick und strömte von seinem Schwanz, als ich mich zurückzog, die Stimme hinter mir sagte, dass du besser ihren einfachen Jungen behandelst, seine Stimme war tief und sehr kraftvoll, ich dachte, dass nur jemand, der so etwas sagen würde, mein Ehemann wäre.

Er wollte nicht, dass ich schlecht behandelt wurde und auf mich aufpasste, ich konnte die blauen Augen sehen, die ich so sehr liebte, als er mir den Hinterkopf nahm und ihn auf seinen Schwanz drückte. Ich liebte es, seinen Schwanz in meinen Mund zu nehmen, hart wie Stahl und schon geschmiert. Seine Hand ging richtig auf meine Titten und massierte sie genau richtig und schob sie zusammen.

Ich sagte ficken meine Titten Baby und Sperma in meinem Mund, dann saugte ich seinen Schwanz so tief in meinen Hals, wie ich konnte und er schob meine Titten um seinen Schwanz und fing an, sie zu ficken. Der Typ, an dem ich meine Fotze schleifte, schob seinen Schwanz hart in meine Muschi, ich spürte, wie er tief und tief in meinem Bauch landete, immer und immer wieder.

Die Geräusche von allen anderen verdammten mich verrückt. Ich hob den Schwanz und zog den einen aus meinem Mund und sagte, ich lege mich hin und ihr wechselt die Plätze, sie taten wie gesagt, ich übernahm die Kontrolle und sagte dem Typen mit der Narbe, mich hart zu ficken und den anderen Typen um mir seinen Schwanz in den Mund zu geben.

Er pumpte mich hart und schnell, wir kamen alle zur selben Zeit, stöhnten und stöhnten, schrien und wurden sehr verbal. Er leckte meine Fotzensäfte von meiner Fotze, es dauerte nicht lange, bis ich zwei weitere Male Cumming war. Er grinste sie an, dann verschwand sein Kopf zwischen ihren Schenkeln.

Sie zog die Beine an die Brust. Sie seufzte, während er sie mit seiner langen Zunge verwöhnte. Mit einem Finger fuhr er in ihren After. Ryan leckte ihre feuchten Lippen, fuhr über ihren glattrasierten Venushügel, drang mit der Zunge tief in sie ein. Minutenlang steigerte er sein Tempo, fuhr über ihre Clit, liess die Zunge über ihr zittern, drang wieder ein.

Heimlich griff er nach einem Spielzeug in der kleinen Tasche unter dem Bett. Vorsichtig ersetzte er seine Zunge mit dem durchsichtigen Vibrator. Er schaltete erst ein, als der Vib in ihrer Möse war. Sie genieste mit geschlossenen Augen. Er drehte das am Ende des Kabels befindlichen Rad etwas höher. Die Vibrationen verstärkten sich. Sie atmete immer schneller, sie keuchte vor Lust.

Beide genossen das Spiel. Von ihr unbemerkt, zog er seine Badehose aus und holte sein bestes Stück heraus. Der Orgasmus machte sie noch wilder. Ryan zog den Vib heraus und führte sich ein. Mit einem langsamen Stoss war er komplett drin. Die ganzen 21 cm. Den Vibrator warf er neben sie aufs Bett. Nun fing er langsam an sie zu vögeln. Kurz darauf bat er sie: Er drang wieder ein.

Er steigerte sein Tempo erneut. Sie atmete lauter, keuchte vor Lust. Sie griff nach dem Vibrator und hob ihn etwas in die Luft. Er nahm ihn ihr ab. Er liess etwas Spucke auf ihr kleines dunkles Loch tropfen, das sich etwas geöffnet hatte. Er zog seinen Schwanz etwas heraus, bis nur noch die Eichel drin war. Dann führte er langsam den Vibrator in das engere Loch. Als es etwa drei Zentimeter eingedrungen war, drang auch Ryan weiter ein. Sie wurde immer geiler.

Er fing wieder an sie zu vögeln und gleichzeitig bewegte er den Vib hin und her. Nach einer Weile zog Ryan den Vibrator heraus und legte ihn auf das Bett. Er stellte sich auf das Bett und ging etwas in die Knie.

Er griff ihre Hände und spreizte damit ihre Backen etwas. Er befeuchtete das engere Loch etwas mit Spucke und fing an einzudringen. Sie hatten das noch nie gemacht. Sie keuchte vor Erregung, als er tiefer in ihr versank. Die Eichel war nun in ihrem engen Loch verschwunden.

So verharrte er einen Moment. Er lies etwas mehr Spucke auf seinen Schwanz tropfen, zog Ihn wieder heraus. Diesmal befeuchtete er das Loch mehr. Eigentlich fand sie das schweinisch geil.

Er glitt tiefer, bis er zur Hälfte in ihr war. Er fing an, hin und her zugleiten. Er vögelte sie in den Arsch!


erotische bildergeschichten im stehen von hinten

Denn Tommi kam mit seinem Schwanz so tief in mich rein wie noch nie. Das fühlte sich echt riesig an! Ich bin auf seinem Zauberstab hin und her gewippt.

Schon nach drei Minuten kamen wir beide laut stöhnend auf dem Gipfel der Lust an und kriegten zusammen einen tollen Orgasmus. Es war wirklich sagenhaft!

Bis mich jetzt Frank, mein neuer Freund, dazu verführte. Wir knutschten und streichelten uns. Ich tat's und schloss die Augen.

Da spürte ich seine warmen Lippen und seine Zunge. Er küsste erst meine Brüste.. Dann glitt die Zunge tiefer. Zu meinem Bauchnabel, leckte mich da. Ich bekam vor Lust schon richtig eine Gänsehaut. Jetzt kam er mit dem Mund überall gut hin. Ich fühlte seinen warmen Atem an meinem Kräuselhaar. Ja, ich war nun ganz offen.

Und spürte, wie mich Franks Zunge erst nur leicht anstupste, ehe sie ganz schnell hin und her flatterte. Vor Erregung fing ich unwillkürlich an aufzustöhnen. Es ist schön, so schön! Es war so sanft und zärtlich — aber gleichzeitig irre aufregend. Dann kam ich so scharf zum Höhepunkt, wie ich es noch nie erlebt hatte!

Jetzt kann ich gar nicht genug vom Cunnilingus-Spreizer kriegen.. Das war der reinste Dauerlutscher! Wir lagen im Bett, als Sabine schnurrend mit ihrem Schmollmund meinen Johnny küsste. Sabine umkreiste mit der Zunge erst meine Samtspitze. Besonders unten, wo's für den Mann am schönsten ist.

Erst ganz langsam, dann schneller. Da gab meine Naschkatze meinen Prallen frei und flüsterte: Dafür sorge ich schon! Sofort war der Orgasmusdruck weg. Aber das Vergnügen blieb.. Zungenspiele, langsames Französisch, schnelle Kopfbewegungen.

Bis ich wieder kurz vorm Vulkanausbruch war. Da presste meine Französisch-Meisterin wieder kurz meinen Schwanz und machte weiter. Mindestens eine Viertelstunde lang hat Sabine mich so verwöhnt.

Dann durfte ich kommen. Und weil wir Sex total super finden, testen wir beide gern mal was aus! Wow, ging da die Post ab.

Ich lag auf dem Rücken und schlang meine Beine um Thorstens Po. Er kniete zwischen meinen Schenkeln und gab mir seinen Hammer.

Von der ersten Sekunde an war ich auf Hochtouren.. Am schönsten war es, als ich mich mit den Beinen fest an ihn klammerte. Dann kam das Schärfste: Mein Schatz küsste meine Brüste und leckte mir die Nippel. Da bin ich zum Reihen-Orgasmus gekommen. Das erste Mal in meinem Leben. Und auch Thorsten kriegte einen Wahnsinns-Höhepunkt. Ich konnte es tief in meiner Muschi ganz genau spüren!

Sie sagt zwar immer, dass es trotzdem schön war. Aber ich will sie doch gern zum echten Höhepunkt bringen! Er grinst und verrät: Mit einer total geilen Stellung. Das Besondere daran ist, dass die Frau dabei die Beine hochstreckt. Beim Sex zieht der Mann sie auseinander wie einen Expander und drückt sie wieder zusammen.

Wenn ich die Beine auseinander zog, war ihre Pussy schön weit, und ich konnte ganz tief bei ihr rein Aber nicht nur mir gefiel das.

Auch Sonja ging ab wie nie zuvor. Was machst du nur mit mir? Und erzähl' es mir! Das törnte meine Maus noch mehr an. Plötzlich kannte sie keine Hemmungen mehr. Mit einer Hand knetete sie selbst ihre strammen Mollies, die schon längst steife Nippel hatten.

Und die Finger der anderen Hand streichelten sie zwischen ihren Beinen. Ja, jetzt kommt's mir! Ich fühlte, wie Sonjas Muschi zuckte. Da kam ich natürlich auch. Aber wir waren beide durch die Stellung und den Sex so angetörnt, dass wir gleich noch eine zweite Runde durchzogen ohne Unterbrechung! Wie's geht, seht ihr auf dem Foto. Durch die angezogenen Beine ist meine Pussy ganz besonders eng.

Schon wenn er reingleitet, könnte ich vor Lust abheben. Und in meiner Po-Spalte fühle ich gleichzeitig seine beiden Nüsse. Uwe wippt auf mir. Ich schwöre euch, dabei komme ich häufig zu einem feuchten Höhepunkt. Auch für meinen Schatz ist die Position geil. Dabei ist er es doch, der allmählich schneller und fester auf mir wippt.

Es ist der totale Wahnsinn! Wir probieren immer wieder neue Stellungen aus. Jetzt haben wir was ganz Scharfes entdeckt: Lustschauer strömten von der Muschi zu meinen Brüsten und zurück. Dann ging's wie von selbst rauf und runter. Ich hob meinen Po an, senkte ihn wieder auf Tommys Zauberstab. Es war für uns beide so geil, dass wir recht schnell zum Orgasmus gekommen sind. Schade, ich hätte es gern noch länger genossen!

Aber wir können es ja bald mal wiederholen! Denn wir haben für Praline eine neue Stellung probiert den geilen Hocker! Die tolle Position geht am besten nach dem Baden und mit Massageöl. Dabei hockt sich der Mann über die Frau und reibt sie erst mal als Vorspiel mit dem Öl ein. Besonders natürlich ihre Mollies. Anna stöhnte schon geil, als ich mit meinem Flutschfinger ihre Nippel rieb. Dabei blieb ich natürlich auch nicht kalt.

Ich bekam eine Mords-Erregung. Nun hab' ich statt meiner Finger meinen Ständer zur Nippelmassage genommen. Jetzt gab's Busen-Sex vom Feinsten. Bis es ihr irre kam. Dann ging's wieder nach oben zu Annas Bällen.

Das haben wir dreimal durchgezogen. Erst oben, dann unten! Und das Zusehen beim Möpse-Sex hat uns beide zusätzlich angetörnt. Den geilen Hocker können wir bestens empfehlen! Doch jetzt probierten wir die absolut geile Position aus. Dadurch wird nämlich ihre Scheide ganz eng. Schon als mein Mann mit seinem Penis in mich glitt, war's der Himmel. Doch es wurde noch schöner. Als Klaus richtig loslegte, kam der Wahnsinn.

Die wird ja bei den normalen Stellungen leider meist vernachlässigt. Aber ich brauche das Klitoris-Streicheln für 'nen richtig tollen Orgasmus. Und mein Höhepunkt war nicht nur toll er war megagigantisch!

Der von Klaus übrigens auch! Dabei sitzt die Frau mit gespreizten Beinen auf dem Penis des Lovers. So wie ihr's auf dem Foto seht. Wichtig ist, dass sie dabei ein Kissen unterm Po hat. Sonst wird's nämlich zu anstrengend und man kann sich nicht völlig entspannen. Ich sage euch, es war super. Beim Wippen auf und ab streichelte seine Samtspitze jedes Mal ganz lang und geil über meinen empfindlichen G-Punkt.

Toll an dieser Stellung ist auch, dass man sich gegenüber sitzt und die Erregung im Gesicht des Partners genau mitbekommt. Das hab' ich nämlich besonders gern. Ehrlich, ich habe einen Orgasmus gekriegt wie noch nie. Mir kam's pausenlos hintereinander. Auch Peter hat seine Lust wie wild abgefeuert und konnte glatt gleich noch mal ohne Pause. Jetzt ist der Hüftkreisel eindeutig unsere Nummer eins!

Aber das finde ich besonders scharf. Deshalb liebe ich beim Sex jede Stellung, bei der ich zusätzlich mit ihren Brüsten spielen kann. Dafür haben wir jetzt 'ne Super-Nummer in einem asiatischen Sex-Buch entdeckt.

Mussten wir natürlich gleich ausprobieren. Dann fing meine Zaubermaus an, ihr Becken kreisen zu lassen. Mann, war das geil. Dein Riesenlümmel trifft genau meinen G-Punkt! Als ich dann noch ihre Brüste in die Hand nahm, knetete und die Nippel lutschte, kriegten wir gleichzeitig einen irren Höhepunkt Gestern zeigte er mir den Innenstürmer.

Ralf küsste mich, knabberte an meinem Ohrläppchen und flüsterte: Lass einfach alles mit dir geschehen! Mein Lover kniete sich vor mich, zog mich aus. Dann küsste er mein Dreieck. Dabei hob ich vor Lust schon ab.

Aber dann kam die Sex-Sensation. Ralf presste sich zwischen meine Schenkel. Er legte meine Beine über seine Schultern und hob sie so hoch, dass meine Knie genau auf meine Brüste drückten. Dann glitt sein Schwanz auch schon tief in mich rein. Mein Lustzentrum war so eng wie nie.

Ich spürte ganz deutlich seinen Strammen in allen Einzelheiten. Dazu rubbelten meine Knie meine eigenen Nippel. Ich bin wie wahnsinnig zum Orgasmus gekommen.

Und das mehrmals hintereinander". Geschlechtsverkehr, Geschlechtsakt, Koitus bezeichnet im traditionellen Verständnis die heterosexuelle Vereinigung zweier Sexualpartner, bei der der Mann den erigierten Penis in die Vagina der Frau einführt — den Vaginalverkehr anderer Sexualpraktiken Analverkehr Oralverkehr - Hochsprachlich werden häufig Begriffe wie sich vereinigen oder vereinen, umschreibend geschlechtlichen Verkehr haben verwendet.

Es ist für beide beim Geschlechtsverkehr höchster Sex-Genuss! Darum empfehle ich für einen besonders tollen Orgasmus: Zusätzlich den Kitzler streicheln! Entweder macht's der Mann oder die Frau selbst!

Nie zuerst in den Po und dann in die Vagina! Sonst kann's zu Infektionen kommen. Am sichersten ist dieser Sex mit einem Analkondom! Zwischen die Beine greifen und seinen Hodensack zart massieren oder kraulen! Ich kann gern einen zusätzlichen Lust-Tipp geben: Es erregt beide noch mehr, wenn sie sich mit scharfen Sprüchen beim Ficken antörnen! Deshalb sind G-Punkt-Stellungen so lohnend. Der Lust-Spot befindet sich fingertief an der vorderen Scheidenwand! Nicht den Partner dazu zwingen oder drängen!

Analsex, Po-Sex nur mit Kondom! Für so viel Verwöhnen kann sich der Partner bei der Frau liebevoll bedanken: Indem er ihre Brustwarzen und die Klitoris streichelt! Die kann er gut erreichen! Er steht steiler nach oben als sonst. So passiert, was Susi erlebte: Und das ist die tollste Orgasmus-Garantie! Der G-Punkt durch die Eichel des Mannes! Der Po durch seine schaukelnden Hoden. Mit Nachdruck hat er gesagt, dass ihr einen anderen Platz findet, um zu ficken und eines der Mädchen in den Arsch zu schlagen.

Sie standen alle auf und entfernten sich mit einem fragenden Gesichtsausdruck. Mein Mann ist nicht so eindringlich, vielleicht lag ich falsch? Wer zum Teufel war das! Er sagte, steh auf, während ich mich bewege, er kam in eine Ecke des Sofas, spreizte seine Beine und sagte mir, ich solle mich auf seinen Schwanz setzen, von ihm weg. Dann hat er dem Typen mit dem Riesenschwanz gesagt, dass ich ihn lutschen darf. War es mein Ehemann? Ich sah mich im Raum um, um zu sehen, ob ich ihn oder zumindest die Art, wie er sich bewegte, sehen konnte.

Der Typ, der mich gefickt hat, rammte seinen Schwanz jetzt tief in meine nasse Möse und schob mich hoch, als er mich auf seinen Schwanz zog. Ich versuchte immer noch diesen riesigen Schwanz in meinen Mund zu saugen, alles was ich konnte war der Kopf, das war hart genug aber es fühlte sich gut in meinem Mund an, der dicke Rand und der fleischige Kopf war nett, er versuchte meinen Kopf weiter runter zu drücken aber alles, was ich tat, war, mich zu knebeln.

Meine Spucke war dick und strömte von seinem Schwanz, als ich mich zurückzog, die Stimme hinter mir sagte, dass du besser ihren einfachen Jungen behandelst, seine Stimme war tief und sehr kraftvoll, ich dachte, dass nur jemand, der so etwas sagen würde, mein Ehemann wäre. Er wollte nicht, dass ich schlecht behandelt wurde und auf mich aufpasste, ich konnte die blauen Augen sehen, die ich so sehr liebte, als er mir den Hinterkopf nahm und ihn auf seinen Schwanz drückte.

Ich liebte es, seinen Schwanz in meinen Mund zu nehmen, hart wie Stahl und schon geschmiert. Seine Hand ging richtig auf meine Titten und massierte sie genau richtig und schob sie zusammen. Ich sagte ficken meine Titten Baby und Sperma in meinem Mund, dann saugte ich seinen Schwanz so tief in meinen Hals, wie ich konnte und er schob meine Titten um seinen Schwanz und fing an, sie zu ficken.

Der Typ, an dem ich meine Fotze schleifte, schob seinen Schwanz hart in meine Muschi, ich spürte, wie er tief und tief in meinem Bauch landete, immer und immer wieder. Die Geräusche von allen anderen verdammten mich verrückt. Ich hob den Schwanz und zog den einen aus meinem Mund und sagte, ich lege mich hin und ihr wechselt die Plätze, sie taten wie gesagt, ich übernahm die Kontrolle und sagte dem Typen mit der Narbe, mich hart zu ficken und den anderen Typen um mir seinen Schwanz in den Mund zu geben.

Er pumpte mich hart und schnell, wir kamen alle zur selben Zeit, stöhnten und stöhnten, schrien und wurden sehr verbal. Er leckte meine Fotzensäfte von meiner Fotze, es dauerte nicht lange, bis ich zwei weitere Male Cumming war. Ich wusste, dass es mein Ehemann war, er liebte es mich immer und immer wieder abspritzen zu lassen, während er mich leckte, meinen harten Kitzler saugte und meinen geschwollenen G-Punkt massierte.

Die Frau ging rüber und packte seinen Schwanz und übernahm das Streicheln, sie legte sich neben mich und fing an, an meinen Nippeln zu saugen und mich zu küssen, ihr Make-up war einfach und begann nur ein bisschen zu rennen, als ob sie schwarze Tränen weinte eine Art Schal, die um ihren Kopf gewickelt war und deren schwarzes Haar an den Seiten hervorragte. Er griff herum und rieb meinen Kitzler sanft, mit Zwischenkreisen, langsam, dann schnell, langsam, dann schnell, er würde es von einer Seite zur anderen reiben, dann im Kreis, sein Schwanz pumpte mit langem, tiefem Schub in mir auf und ab.

Wir haben stundenlang gefickt, Plätze und Stellungen gewechselt, manchmal hatten wir eine andere Person, die mit uns kam oder man würde gehen. Eine Frau, die vorbeikam, hatte Tattoos überall, die eine Seite ihres Kopfes war rasiert und die Spitze lang, ihr Arsch war rund und fest, ihre Titten waren die gleichen, sie hatte Piercings in ihren Nippeln und Klitoris, als ich sie leckte Pussy sie liebte es, sie schrie und schob ihre Fotze in mein Gesicht hart.

Als ich aufstand und mich auf den Weg in die Küche machte, sah ich jemanden am Kühlschrank stehen, eingewickelt in einen kleinen, rockähnlichen Stoff um die Hüfte, vorne offen, ein schwarzes Tuch um den Kopf und sein ganzes Gesicht verdunkelt auf der einen Seite und wellenförmige Streifen auf der anderen, mit beiden Augen völlig rot.

Er sagte, ich habe dich die ganze Nacht nicht gefunden, wie wäre es, wenn wir ins Schlafzimmer gehen würden? Er beugte sich vor und küsste mich und fing an meine Muschi zu fingern, er sagte verdammt noch mal du bist nass, er packte meine Fotze und drückte dann sagte, lass uns jetzt gehen. Ich sagte, ich dachte, ich hätte dich letzte Nacht gefickt. Nein, nicht ich, sagte er.

Er sagte mir, dass er am Kamin war, er hatte keine Ahnung, wie viele Leute er gefickt hatte, vielleicht 6 oder 7. Er sagte, ich schätze du wirst nie wissen wer dich gefickt hat, dass was wir geplant haben, deshalb hatten wir Kostüme , nicht wahr?

Ich fühlte mich besser, zu wissen, dass es mein Ehemann war. Er sagte, jetzt war das nicht aufregend? Webmaster 1 Woche ago. Your email address will not be published.

..





Sex in salzburg eroscenter neustadt

  • 515
  • Erotische bildergeschichten im stehen von hinten
  • Griechische orgie fremdschwängern
  • 751