Arschfick wie erotische geschichten sammlung

arschfick wie erotische geschichten sammlung

Erotik chat community langer dicker penis

Ihre Brustwarzen waren geschmückt, mit kleinen goldenen Ringen, ebenso wie ihre Schamlippen. Das Mädchen sah betörend aus. Jannick glaubte in einen schönen Traum verfallen zu sein.

Aber die leckere Zunge seiner Frau und das herrliche Gefühl in seinen Lenden war Wirklichkeit, die kein Traum sein konnten. Es war für Jannick ein Gefühl aus Erschrecken und Geilheit zugleich. Die Geilheit überwog das gesamte Geschehen der Überraschung. Er starrte die Schwarzhaarige an, als wäre sie ein Ding von einem anderen Stern. Ihre goldenen Ringe blitzten im Kerzenlicht und sie drehte frech ihre Hüften, als sie sich mit einer irre erotischen Stimme vorstellte: Da war dieser irre geile Duft einer Frau Jannick wusste gar nicht, wie ihm geschah, aber wie automatisch begann er an ihrer Pussi zu saugen und zu lecken.

Sie duftete von ihrer Pussi so erotisch, dass ihr Jannick die gesamte Zunge hineinschob. Es war einfach wunderbar, sein Schwanz wurde gerade von seiner Frau verwöhnt, dass ihm schon beinahe Hören und Sehen verging und jetzt war da noch diese irre geile Charlotte, die er gerade mit seinem Mund verwöhnte und hörte wie sie geil gurrte und spitze Schreie von sich gab.

Jannick wusste gar nicht wie es ihm geschah, aber er fügte sich diesem lustvollen Geschehen. Jannick spürte, wie es ihm in den Lenden zu ziehen begann und wenn Laura nicht gleich aufhörte mit diesem zärtlichen Mundspiel, dann war es um ihn geschehen. Aber Laura spürte dies auch und stellte ihre so geile Tätigkeit in diesem Moment ein. Es war keinen Moment zu früh, sonst hätte seine Frau die gesamte Ladung in ihren Mund abbekommen. Nicht das Laura dies verschmähte, aber sie wollte heute noch mehr von ihm haben.

Für Jannick war es erstaunlich, wie schnell sein Erschrecken über die zweite Frau verflogen war. Es blieb ihm ja gar keine Zeit zum Überlegen und das hatte seine Frau schon richtig eingeplant. Es konnte nur seine Frau gewesen sein, die auf diesen Einfall kam. Charlotte war die härtere Frau. Sie stöhnte und schrie spitz, dabei kamen ihr auch recht ordinäre Worte aus: Sie hatte sich so auf Jannick platziert, dass seine Hände unter ihren Schienbeinen eingeklemmt waren. Sein Schwanz war steif und pimmelte so planlos in der Gegend herum.

Jannick konnte weder was hören noch was sehen, er konnte nur fühlen. Doch Charlotte sah sein herrliches Glied und kümmerte sich auch gleich darum. Während er ihre Pussi mit der Zunge verwöhnte, streichelten ihre Hände seinen Eiersack und massierten zärtlich seine Eier.

Ein Schauer nach dem anderen jagte durch seinen Körper und er genoss diese aufgezwungene Hilflosigkeit. Gegen diese zwei Frauen kam er nicht auf. Doch er spürte seine Frau nicht mehr. Wo war dieses kleine hinterhältige Biest? Bei ihm war sie nicht mehr, aber er hörte sie schreien und stöhnen: Jannick konnte sich kein Bild machen. Doch da hörte er Laura stöhnen: Irgend etwas was hier ausgemacht Seine Frau, dieses Biest hatte da immer solche Einfälle, ohne dass Jannick davon etwas ahnte.

Sie hob ihre Pussi von Jannick herunter und drehte sich um. Jetzt sah sie Jannick an und nickte ihm aufmunternd zu: Bei diesen Worten setzte sie sich blitzschnell auf seinen Schwanz und er rutschte immer tiefer in ihr enges Loch hinein.

Sie drehte dabei ihr Becken und setzte geschickt ihre Muskeln ein. Jannick glaubte bei diesem herrlich engen Gefühl die Besinnung zu verlieren, so herrlich konnte dieses Biest reiten. Ihre so saftige hintere Pflaume passte so angegossen um seinen Schwanz, dass ihm irre Gefühle verlieh. Das durfte doch nicht wahr sein, da war noch so eine Schnute, die Jannick noch nie zu Gesicht bekam. Für Jannick war dies eine Augenweide, eine Reizüberflutung der schönsten Art.

Die Frau war brünett, hatte gelockte Haare und ihre wippenden Titten waren eine Wucht. Sie hatte ihre Hände überall dort bei seiner Frau, wovon Jannick so oft in seiner Phantasie träumte. Dazu kam noch der surrende Vibrator, der genau in ihrer nasstriefenden Muschi steckte. Jannick konnte sich nicht vorstellen, woher er sich diesen Geburtstag verdient hatte. Noch weniger konnte er sich vorstellen, woher seine Frau dieses Mädchen nahm, um es hier zu treiben.

Laura seine Frau konnte von allen diesen körperlichen Zärtlichkeiten einfach nicht genug bekommen. Aber auch Jannick konnte es kaum glauben, dass er gerade heute eine Fremde vor seiner Frau in den Arsch fickte. Er wusste, dass seine Frau sehr freizügig war, aber dass ihre Freizügigkeit so weit reichte, hätte er sich nicht träumen lassen.

Laura gebärdete sich wie eine Furie. Sie schrie und stöhnte, warf ihren Körper geil herum und konnte von ihrer Gespielin nicht genug bekommen. Nur einen Bruchteil einer Sekunde fragte sich Jannick, wo seine Frau diese beiden Mädchen versteckt hatte. Ihm war beim Heimkommen nichts von all dem aufgefallen. Charlotte reitete auf Jannick, dass diesen der Teufel holte.

Dabei setzte sie so ihre Muskeln ein, dass sie jedes mal einen Samenerguss verhinderte. Jannick fühlte immer mehr als tausend gefühlvoller Teufel in seinem Leib tanzen. Dazu noch das Bild seiner Frau und der Brünetten, die es da so wild neben ihm trieben. Es war eine echt gelungene geile Geburtstagsparty. Charlotte griff sich selbst an ihre Titten während sie ritt und fing zu stöhnen an. Ein Schütteln ging durch ihren Körper: Beide waren jetzt so herrlich befriedigt.

Jannick musste jetzt zugeben, dass er dieses Spiel jetzt mehr als genoss. Er wurde gerade noch so herrlich von Charlotte geritten und dazu kam noch der visuelle Anblick, wie in einem professionellen Pornofilm, wie sich Laura und die Brünette liebten.

Charlotte lag da und sah glücklich zur Decke. Doch der Schwengel von Jannick wollte einfach nicht umfallen und da war das herrliche Bild, wie die Brünette seine Frau verwöhnte. Ihren Arsch hatte sie gerade so schön in der Höhe, dass er es nicht anders konnte.

Er sah nur die Beine seiner Frau und den herrlich prallen Arsch, der so einladend zu ihm sah. Sie zuckte zusammen, schrie kurz auf und schon wurde sie gebumst, dass ihr Hören und Sehen verging. Laura die am Rücken lag, sah was ihr Mann da machte und schrie ihn geil an: Er hielt sich an ihren Arschbacken an und rammelte sie fest. Meine Rosette sehnt sich nach solch herrlichen Schwänzen! Laura kam wie ein Vulkan. Ihre spitzen Schreie tönten durch den ganzen Raum.

Laura wand sich wie eine Schlange, aber sie kam nirgends aus. Es bebte und zuckte in ihr und sie wehrte sich wie eine Wilde, bis sie mit einem letzten Schrei keuchend und stöhnend schlaff liegen blieb. Zwei Frauen waren ja schon fertig, aber Annika hatte einen besonders harten Kern. Sie legte sich auf den Teppichboden, tippte Charlotte auf die Schulter und meinte: Laura griff Charlotte fest am Schenkel als sie meinte: Gleich darauf hörten sie Jannick schon wieder röhren, der seine gesamte Spermaladung in Annikas entzückenden Arsch entlud.

Annika legte sich sichtlich geschlaucht auf den Rücken sah Laura und Charlotte an und sagte spitz: Hier gab es einfach keine Eifersucht. Hier trafen sich eben Menschen die es gerne miteinander trieben. Der Geburtstag war wirklich gelungen. Laura hatte hier sicherlich ganze Arbeit geleistet um ihren Mann Jannick damit zu überraschen. Laura stand auf dem Standpunkt, ein Mann geht nur dann fremd Dazu brauchte man auch Frauen, die hier mitmachten und es war nicht immer leicht, diese auch aufzutreiben.

Eifersuchtsfreie Frauen zu finden, das könnte in unserem Alpenland schon ganz schön stressig werden. Als Laura mit diesem ausgefallenen Wunsch an sie herantrat, musste sie lachen, nahm Laura an der Schulter und sagte: Doch Laura machte keinen Hehl daraus, dass sie hier und da einmal auch gerne von einer Frau verwöhnt zu werden. Charlotte stand auf dieses Spiel eher nicht.

Aber sie kannte wieder Annika, die sich nicht genierte, eine Frau nach allen Regeln der Kunst zu vernaschen. Diese sagte auch sofort zu und so konnte es zu dieser Geburtstagsparty kommen. Laura war eine kleine Sau, das wusste Jannick genau Die geilen Frauen hatten es sich inzwischen um den Tisch gemütlich gemacht um sich wieder zu stärken. Jannick lag noch immer auf dem Lammfell und sein Lümmel biss ihn noch gehörig.

Hatte er doch gleich zwei Frauen gehabt. Nur seine Ehefrau hatte er heute noch nicht gebumst, aber das schien ihr gar nichts auszumachen. Sie ist voll auf ihre Rechnung gekommen und das war ihr viel wichtiger, als einen Bums zu versäumen. Die Frauen unterhielten sich über schöne schweinische Erlebnisse, während er schon wieder davon träumte, eine schöne Frau zu vernaschen: Charlotte schüttelte den Kopf und meinte: Sie nahm ihre nicht gerade kleinen Bällchen in die Hand und Annika hielt ihm hinten die Hände zusammen: Jeden Tag in der Früh bevor er aufstand, kuschelte er an diesen Bällchen.

Für Laura war es gar nicht so wichtig auf ihm herumzuhopsen, sondern sie wollte ihn ganz einfach spüren, der Sex ergab sich daraus von ganz alleine. Laura trieb es zwar für ihr Leben gerne, aber von puren Sex ohne Liebe hielt sie an und für sich nicht sehr viel. Nur zu Anlässen, wie zum Beispiel sein heutiger Geburtstag, da durfte er sich austoben, bis bei ihm absolut nichts mehr stand.

Auch Laura brauchte hier und da einmal etwas Ausgefallenes, was war da schon schöner, als eine Frau, die wiederum eine Frau in den siebenten Himmel begleitete.

Jannick sagte einmal zu seiner Frau nach einer festen Bumserei: Die freche Annika, war eine Bombenfrau, wenn man sie so betrachtete. Bei ihr stimmte eigentlich alles. Sie war an den Schenkeln ein wenig mehr als es der gute Durchschnitt war, aber das passte so richtig gut zu ihrer Figur.

Auch Laura hatte etwas mehr Schenkeln, als die so angepriesenen Kleiderständer, die immer noch als die hübschesten Frauen gehandelt wurden. Mit einer psychisch kranken Frau zusammenleben ist gar nicht so einfach.

Neben dem normalen Stress um ihre Rituale und das pflegen ihrer Krankheiten hatten wir schon einige Wochen keinen Sex mehr gehabt. Nach einigen Besuchen im Pornokino, wo ich mir als Transe Erleichterung verschafft hatte, kam dann unverhofft die Überraschung! Ich hatte ihr beim gemeinsamen Frühstück direkt ins Gesicht[ Der Frühjahrsputz steht an … und deswegen sind Natascha und ich früh hoch, damit wir auch alles schaffen.

Wir trinken nur noch unseren Kaffee und warten auf Anna, die uns helfen möchte, da wir gerne nackt putzen haben wir heute alles ausgelassen und uns nur unsere High Heels angezogen. Das fühlt sich immer so geil an wenn man nackt ist[ Ich schulde euch noch die Story wie es mit Tanjas Glasdildo weiter geht! Also ich habe ja das Ding mit nach Hasue genommen und ihr quasi den Arsch gegenüber ihrer Mutter gerettet…. Die Tage gingen ins Land, wir haben öfter Telefoniert, wie immer, haben auch das ein oder andere mal über ihren Dildo gesprochen, unter anderem hat sie gebeichtet, dass[ Da ich trotz meines Südländlichen Aussehens und meinem durchtrainierten Körper Solo bin, ich ein sehr gutes und Intimes Verhältnis mit meiner Mutter habe-lud ich sie dazu ein.

An Frauen mangelt es bei mir[ Schon im Mittelalter gehörten Erotik Geschichten zu den begehrtesten Lektüren von Frauen sowie Männer eines jeden Alters, für die das Ausleben ihrer Sexfantasien und das Praktizieren hemmungslosen Sexes als frivol galt und deshalb auch verboten war. Über die Jahrhunderte hinweg ist das Thema Sex aus dem Rahmen des Tabuthemas weit hinaus gelangt, doch immer noch sorgen Hemmungen und Scham dafür, dass manch eine Sexfantasie ein Traum bleibt.

Diese erotischen Geschichten lassen Dich in eine Welt eintauchen, die Dich richtig in Fahrt bringen und Dir zahlreiche Sex Erfahrungen vermitteln, die Du selbst vielleicht mal ausprobieren möchtest. Meist sind es Menschen, die in der Öffentlichkeit niemals den Anschein machen würden, in ihrer Freizeit zu echten geilen Lustobjekten zu werden.

Sie berichten hier in diesem Portal über ihre verdorbensten Sex Erfahrungen sehr anschaulich, um Dich so real wie möglich daran teilhaben lassen zu können. Aber auch professionelle Damen und Herren schreiben erotische Geschichten, bei denen Dir die Hose platzen wird. Doch auch Frauen kommen bei den hiesigen Erotik Geschichten nicht zu kurz, die dafür sorgen, dass die Hände automatisch zwischen die Schenkel gleiten werden. Selbstverständlich handelt es sich bei den Erotik Geschichten um ein kostenlosen Angebot für Erwachsene, das zu jeder Tages- und Nachtzeit aufgerufen werden kann.

Zur besseren Übersicht und zum leichteren Auffinden bestimmter Themen, ist jede Erotik Geschichte einer Rubrik zugeteilt. Alle Bereiche besitzen eine eigene Überschrift beziehungsweise ein Stichwort, an dem Du Dich orientieren kannst.

Stehst Du zum Beispiel auf eine geile Geschichte über Analsex und macht es Dich an, wenn sich die ansonsten schüchtern wirkende Frau am liebsten anal gefickt wird, oder ein Mann seine erste Anal-Sex-Erfahrung bis ins kleinste Detail schildert? Dann bist Du in dieser Rubrik genau richtig. Die Sammlung enthält auch erotische Geschichten über Teenies, die erste Erfahrungen mit älteren Partnern machen oder endlich entjungfert werden wollen.

Manche handeln von Träumen, bei denen sie Inzest-Sex haben und die eigene Mutter oder den Bruder verführen. Hier vögelt jeder mit jedem und ein gegenseitiges Scharfmachen der Beteiligten wird auch Deine Geschlechtsteile in Wallung bringen. Magst Du es härter und wirst richtig geil bei Vorstellung, dass es Dir eine Domina besorgt?

Auch dann bist Du hier richtig und kannst mit den privaten Sex Storys und professionellen Porno Geschichten einen Bereich betreten, der Dir das Gefühl gibt, selbst dabei zu sein.


arschfick wie erotische geschichten sammlung

Jetzt sah sie Jannick an und nickte ihm aufmunternd zu: Bei diesen Worten setzte sie sich blitzschnell auf seinen Schwanz und er rutschte immer tiefer in ihr enges Loch hinein. Sie drehte dabei ihr Becken und setzte geschickt ihre Muskeln ein. Jannick glaubte bei diesem herrlich engen Gefühl die Besinnung zu verlieren, so herrlich konnte dieses Biest reiten. Ihre so saftige hintere Pflaume passte so angegossen um seinen Schwanz, dass ihm irre Gefühle verlieh.

Das durfte doch nicht wahr sein, da war noch so eine Schnute, die Jannick noch nie zu Gesicht bekam. Für Jannick war dies eine Augenweide, eine Reizüberflutung der schönsten Art.

Die Frau war brünett, hatte gelockte Haare und ihre wippenden Titten waren eine Wucht. Sie hatte ihre Hände überall dort bei seiner Frau, wovon Jannick so oft in seiner Phantasie träumte. Dazu kam noch der surrende Vibrator, der genau in ihrer nasstriefenden Muschi steckte. Jannick konnte sich nicht vorstellen, woher er sich diesen Geburtstag verdient hatte. Noch weniger konnte er sich vorstellen, woher seine Frau dieses Mädchen nahm, um es hier zu treiben. Laura seine Frau konnte von allen diesen körperlichen Zärtlichkeiten einfach nicht genug bekommen.

Aber auch Jannick konnte es kaum glauben, dass er gerade heute eine Fremde vor seiner Frau in den Arsch fickte. Er wusste, dass seine Frau sehr freizügig war, aber dass ihre Freizügigkeit so weit reichte, hätte er sich nicht träumen lassen. Laura gebärdete sich wie eine Furie. Sie schrie und stöhnte, warf ihren Körper geil herum und konnte von ihrer Gespielin nicht genug bekommen.

Nur einen Bruchteil einer Sekunde fragte sich Jannick, wo seine Frau diese beiden Mädchen versteckt hatte. Ihm war beim Heimkommen nichts von all dem aufgefallen. Charlotte reitete auf Jannick, dass diesen der Teufel holte. Dabei setzte sie so ihre Muskeln ein, dass sie jedes mal einen Samenerguss verhinderte. Jannick fühlte immer mehr als tausend gefühlvoller Teufel in seinem Leib tanzen. Dazu noch das Bild seiner Frau und der Brünetten, die es da so wild neben ihm trieben.

Es war eine echt gelungene geile Geburtstagsparty. Charlotte griff sich selbst an ihre Titten während sie ritt und fing zu stöhnen an. Ein Schütteln ging durch ihren Körper: Beide waren jetzt so herrlich befriedigt. Jannick musste jetzt zugeben, dass er dieses Spiel jetzt mehr als genoss. Er wurde gerade noch so herrlich von Charlotte geritten und dazu kam noch der visuelle Anblick, wie in einem professionellen Pornofilm, wie sich Laura und die Brünette liebten. Charlotte lag da und sah glücklich zur Decke.

Doch der Schwengel von Jannick wollte einfach nicht umfallen und da war das herrliche Bild, wie die Brünette seine Frau verwöhnte. Ihren Arsch hatte sie gerade so schön in der Höhe, dass er es nicht anders konnte. Er sah nur die Beine seiner Frau und den herrlich prallen Arsch, der so einladend zu ihm sah. Sie zuckte zusammen, schrie kurz auf und schon wurde sie gebumst, dass ihr Hören und Sehen verging.

Laura die am Rücken lag, sah was ihr Mann da machte und schrie ihn geil an: Er hielt sich an ihren Arschbacken an und rammelte sie fest.

Meine Rosette sehnt sich nach solch herrlichen Schwänzen! Laura kam wie ein Vulkan. Ihre spitzen Schreie tönten durch den ganzen Raum. Laura wand sich wie eine Schlange, aber sie kam nirgends aus.

Es bebte und zuckte in ihr und sie wehrte sich wie eine Wilde, bis sie mit einem letzten Schrei keuchend und stöhnend schlaff liegen blieb. Zwei Frauen waren ja schon fertig, aber Annika hatte einen besonders harten Kern.

Sie legte sich auf den Teppichboden, tippte Charlotte auf die Schulter und meinte: Laura griff Charlotte fest am Schenkel als sie meinte: Gleich darauf hörten sie Jannick schon wieder röhren, der seine gesamte Spermaladung in Annikas entzückenden Arsch entlud. Annika legte sich sichtlich geschlaucht auf den Rücken sah Laura und Charlotte an und sagte spitz: Hier gab es einfach keine Eifersucht.

Hier trafen sich eben Menschen die es gerne miteinander trieben. Der Geburtstag war wirklich gelungen. Laura hatte hier sicherlich ganze Arbeit geleistet um ihren Mann Jannick damit zu überraschen. Laura stand auf dem Standpunkt, ein Mann geht nur dann fremd Dazu brauchte man auch Frauen, die hier mitmachten und es war nicht immer leicht, diese auch aufzutreiben. Eifersuchtsfreie Frauen zu finden, das könnte in unserem Alpenland schon ganz schön stressig werden.

Als Laura mit diesem ausgefallenen Wunsch an sie herantrat, musste sie lachen, nahm Laura an der Schulter und sagte: Doch Laura machte keinen Hehl daraus, dass sie hier und da einmal auch gerne von einer Frau verwöhnt zu werden. Charlotte stand auf dieses Spiel eher nicht.

Aber sie kannte wieder Annika, die sich nicht genierte, eine Frau nach allen Regeln der Kunst zu vernaschen. Diese sagte auch sofort zu und so konnte es zu dieser Geburtstagsparty kommen. Laura war eine kleine Sau, das wusste Jannick genau Die geilen Frauen hatten es sich inzwischen um den Tisch gemütlich gemacht um sich wieder zu stärken.

Jannick lag noch immer auf dem Lammfell und sein Lümmel biss ihn noch gehörig. Hatte er doch gleich zwei Frauen gehabt. Nur seine Ehefrau hatte er heute noch nicht gebumst, aber das schien ihr gar nichts auszumachen. Sie ist voll auf ihre Rechnung gekommen und das war ihr viel wichtiger, als einen Bums zu versäumen.

Die Frauen unterhielten sich über schöne schweinische Erlebnisse, während er schon wieder davon träumte, eine schöne Frau zu vernaschen: Charlotte schüttelte den Kopf und meinte: Sie nahm ihre nicht gerade kleinen Bällchen in die Hand und Annika hielt ihm hinten die Hände zusammen: Jeden Tag in der Früh bevor er aufstand, kuschelte er an diesen Bällchen. Für Laura war es gar nicht so wichtig auf ihm herumzuhopsen, sondern sie wollte ihn ganz einfach spüren, der Sex ergab sich daraus von ganz alleine.

Laura trieb es zwar für ihr Leben gerne, aber von puren Sex ohne Liebe hielt sie an und für sich nicht sehr viel. Nur zu Anlässen, wie zum Beispiel sein heutiger Geburtstag, da durfte er sich austoben, bis bei ihm absolut nichts mehr stand. Auch Laura brauchte hier und da einmal etwas Ausgefallenes, was war da schon schöner, als eine Frau, die wiederum eine Frau in den siebenten Himmel begleitete.

Jannick sagte einmal zu seiner Frau nach einer festen Bumserei: Die freche Annika, war eine Bombenfrau, wenn man sie so betrachtete. Bei ihr stimmte eigentlich alles. Sie war an den Schenkeln ein wenig mehr als es der gute Durchschnitt war, aber das passte so richtig gut zu ihrer Figur. Auch Laura hatte etwas mehr Schenkeln, als die so angepriesenen Kleiderständer, die immer noch als die hübschesten Frauen gehandelt wurden.

Auch die Titti von Annika waren schon etwas viel mehr, als die so angepriesenen Flachbrüstigen, die man gut und gerne mit einer Knabenfigur gleichstellen konnte. Für Jannick waren diese Frauen, die auf dem Laufsteg ihre Schönheit präsentierten, keine Frauen im herkömmlichen Sinn. Er brauchte etwas zum angreifen. Das waren alle drei Frauen, alle drei waren sie zum knutschen.

Laura hatte im Alltag meistens Leggings an. Charlotte war eine Frau, die das Ausgefallene dann liebte, wenn alle Beteiligten damit einverstanden waren. Nur wollte sie nicht, eine Frau verwöhnen, das lag ihr nicht. Sie trieb es lieber mit einem potenten Mann, der auch auf ihre nicht immer gerade gewöhnlichen Sexwünsche einging. Das sie sich einen guten steifen Schwengel einmal in den Arsch einführte, das musste ein Mann bei ihr mitmachen, wenn er mit ihr verkehren wollte.

Charlotte konnte keine Weichliche leiden, sie wollte schmusen, kuscheln, ficken und ein paar ausgefallene Dinge mit einem Mann treiben. Schmusen wollte überhaupt Keiner. Also entschied Charlotte noch zuzuwarten, bis doch Einer daherkam, der auch eine Frau wie sie verwöhnen wollte.

Charlotte war gerade erst vor zwei Monaten 28 Jahre alt geworden und mit ihrer herrlichen Figur konnte sie sich ja ihre Liebespartner aussuchen. Annika wiederum war siebenundzwanzig Jahre alt und wohl das frechste Mädel von den dreien. Annika war brünett, gelockte Haare und hatte so eine ähnliche Figur wie Laura. Sie trieb es mit beiden, sowohl einem Männchen als auch mit einer Frau.

Sie konnte eine Frau so richtig in den siebenten Himmel katapultieren. Nur Annika war auch eine junge Frau, die ihre speziellen Ansprüche hatte. Sie ging nicht mit Jeder ins Bett. Am besten gefielen ihr Frauen, die ihre knackige Figur auch zeigten. War da Eine dabei, die ihrem Geschmack entsprach, war diese bei Verstehen glatt gevögelt. Aber auch ein knackiger Mann der ihr gefiel, hatte nur sehr schwer eine Chance zu entkommen.

Annika konnte es sich auch gut vorstellen, einen wohlgeformten Weiberbusen zu vernaschen, während sie von einem Mann von hinten genommen wurde.

Sie war seit einem Jahr geschieden und hatte erst wieder lernen müssen, was Erotik eigentlich war. Ihr Exmann bumste sie einmal im Monat und die übrige Zeit war tote Hose. Nach und nach bumste sie wieder Männer, einmal waren es bessere, dann wieder schlechtere. Auch ein Ehepaar war in ihrer Sammlung. Ihr Ehemann konnte im Bett rein gar nichts. Aber da war das Mädel erst richtig warmgelaufen und sehnte sich nach einem ausgiebigen Orgasmus.

Sie wollte es einfach noch nicht glauben, dass eine Frau eine Frau befriedigen konnte. Aber Annika wurde befriedigt und auch die Ehefrau kam nicht zu kurz. Seit dem stand Annika auch auf Sex mit einer Frau. Laura war genau ihre Kragenweite. Diese gelungene Party würde Jannick nicht so schnell vergessen. Diesmal war es Laura, die ihren Jannick auf den Boden legte.

Sie wollte sein Glied tief in sich spüren. Auch die anderen Frauen wollten noch einmal einen Anteil von ihm haben. Nach ein paar Sekunden liess ich seine Vor einem Jahr hab ich meine Ausbildung im Gastro-Gewerbe abgeschlossen und so lag es nahe, dass mich Zwei Monate später war es wieder so weit.

Hoch erfreut und doch mit weichen Knien ging ich zu Ihr. Das gleiche Spiel wie letztes Mal. Klingeln, die Tür geht auf, der Alte kommt und ruft Grade noch hatte ich es bis 5 Meter vor die Bühne geschafft, als Metallica auch schon anfingen zu spielen.

Es war laut, es war heiss es war hart, wie es sich gehört! Wir lernten uns über einschlägiges Internetportal kennen. Sie war also knapp 10 Jahre älter als ich. Mich hat das irgendwie zusätzlich gereizt. Ihre Vorlieben und Interessen waren doch schon etwas ausgefallen, vielleicht war Wir kannten uns aus der Schule, waren in der selben Klasse hatten aber nicht viel miteinander zutun. Dann erkannte ich sie bei einem Freunde Chat Portal, schrieb sie an und wir kamen ins Gespräch.

Was man gerade so macht, wo man arbeitet, was es Es war ein Verrückter Samstag im Februar. Ich war zu Besuch bei meiner Cousine. Zudem ist sie seit 20 Jahren Vergeben und hat 2 Kinder. Sie gestand mir, dass sie sich von einer Horde Männer ficken lassen möchte allerdings nie die Gelegenheiten dazu hatte. Ich machte mir während der Fahrt Gedanken um ihr diesen Wunsch zu erfüllen, auch sollte sie dauerhaft mehrere Schwänze gleichzeitig spüren können. Da kam mir eines Nachts die Idee mal auszutesten inwieweit ich an ihr rumfummeln kann ohne dass sie aufwacht.

Sie liegt mit ihrem Rücken zur Bettmitte.

...

Was man gerade so macht, wo man arbeitet, was es Es war ein Verrückter Samstag im Februar. Ich war zu Besuch bei meiner Cousine. Zudem ist sie seit 20 Jahren Vergeben und hat 2 Kinder. Sie gestand mir, dass sie sich von einer Horde Männer ficken lassen möchte allerdings nie die Gelegenheiten dazu hatte. Ich machte mir während der Fahrt Gedanken um ihr diesen Wunsch zu erfüllen, auch sollte sie dauerhaft mehrere Schwänze gleichzeitig spüren können.

Da kam mir eines Nachts die Idee mal auszutesten inwieweit ich an ihr rumfummeln kann ohne dass sie aufwacht. Sie liegt mit ihrem Rücken zur Bettmitte. Benne, eigentlich Benedikt, aber so nannten ihn nur die Lehrer, hatte seinen Schultag bis jetzt ganz gut herumbekommen, aber jetzt kam die Stunde vor der es ihm am meisten graute: Nicht weil er es nicht konnte nein, er war eher ein Überflieger, aber Nach 8 Monaten trennten wir uns also wieder.

Wir blieben aber Freunde und halfen uns in jeder Not Schon am ersten Abend schlich ich in Vanessas Zimmer. Nur eine Woche gemeinsamer Urlaub, da galt es, keine Zeit zu verschwenden. Ich kroch unter ihre Bettdecke, küsste sie, wir knutschten wie viel zu lange nicht mehr und ich verabschiedete mich mit unsichtbarem Lächeln talwärts. Die ganze Welt dreht sich, ich kanns nicht glauben, dass es sowas wirklich gibt: Vor mir die angestochene Muschel meiner kleinen Schwester und ihre Freundin, die mir die Rübe lutscht.

Wer könnte sich bei dieser Auswahl schon leicht entscheiden? Simones Behandlung wirkt sofort: Ich bin Steffi eigentlich Stefanie und bin achtzehn Jahre alt. Die Leute denken dass wir ein Paar sind, da wir schon seit zwei Jahren zusammen rumhängen und wir lassen Sie in dem Glauben.

Ich liege noch wach in meinem Bett, und denke an das gerade Erlebte. Nach einigen Besuchen im Pornokino, wo ich mir als Transe Erleichterung verschafft hatte, kam dann unverhofft die Überraschung!

Ich hatte ihr beim gemeinsamen Frühstück direkt ins Gesicht[ Der Frühjahrsputz steht an … und deswegen sind Natascha und ich früh hoch, damit wir auch alles schaffen. Wir trinken nur noch unseren Kaffee und warten auf Anna, die uns helfen möchte, da wir gerne nackt putzen haben wir heute alles ausgelassen und uns nur unsere High Heels angezogen. Das fühlt sich immer so geil an wenn man nackt ist[ Ich schulde euch noch die Story wie es mit Tanjas Glasdildo weiter geht!

Also ich habe ja das Ding mit nach Hasue genommen und ihr quasi den Arsch gegenüber ihrer Mutter gerettet…. Die Tage gingen ins Land, wir haben öfter Telefoniert, wie immer, haben auch das ein oder andere mal über ihren Dildo gesprochen, unter anderem hat sie gebeichtet, dass[ Da ich trotz meines Südländlichen Aussehens und meinem durchtrainierten Körper Solo bin, ich ein sehr gutes und Intimes Verhältnis mit meiner Mutter habe-lud ich sie dazu ein.

An Frauen mangelt es bei mir[ Schon im Mittelalter gehörten Erotik Geschichten zu den begehrtesten Lektüren von Frauen sowie Männer eines jeden Alters, für die das Ausleben ihrer Sexfantasien und das Praktizieren hemmungslosen Sexes als frivol galt und deshalb auch verboten war. Über die Jahrhunderte hinweg ist das Thema Sex aus dem Rahmen des Tabuthemas weit hinaus gelangt, doch immer noch sorgen Hemmungen und Scham dafür, dass manch eine Sexfantasie ein Traum bleibt. Diese erotischen Geschichten lassen Dich in eine Welt eintauchen, die Dich richtig in Fahrt bringen und Dir zahlreiche Sex Erfahrungen vermitteln, die Du selbst vielleicht mal ausprobieren möchtest.

Meist sind es Menschen, die in der Öffentlichkeit niemals den Anschein machen würden, in ihrer Freizeit zu echten geilen Lustobjekten zu werden. Sie berichten hier in diesem Portal über ihre verdorbensten Sex Erfahrungen sehr anschaulich, um Dich so real wie möglich daran teilhaben lassen zu können. Aber auch professionelle Damen und Herren schreiben erotische Geschichten, bei denen Dir die Hose platzen wird.

Doch auch Frauen kommen bei den hiesigen Erotik Geschichten nicht zu kurz, die dafür sorgen, dass die Hände automatisch zwischen die Schenkel gleiten werden.

Selbstverständlich handelt es sich bei den Erotik Geschichten um ein kostenlosen Angebot für Erwachsene, das zu jeder Tages- und Nachtzeit aufgerufen werden kann. Zur besseren Übersicht und zum leichteren Auffinden bestimmter Themen, ist jede Erotik Geschichte einer Rubrik zugeteilt.

Alle Bereiche besitzen eine eigene Überschrift beziehungsweise ein Stichwort, an dem Du Dich orientieren kannst. Stehst Du zum Beispiel auf eine geile Geschichte über Analsex und macht es Dich an, wenn sich die ansonsten schüchtern wirkende Frau am liebsten anal gefickt wird, oder ein Mann seine erste Anal-Sex-Erfahrung bis ins kleinste Detail schildert?

Dann bist Du in dieser Rubrik genau richtig. Die Sammlung enthält auch erotische Geschichten über Teenies, die erste Erfahrungen mit älteren Partnern machen oder endlich entjungfert werden wollen. Manche handeln von Träumen, bei denen sie Inzest-Sex haben und die eigene Mutter oder den Bruder verführen. Hier vögelt jeder mit jedem und ein gegenseitiges Scharfmachen der Beteiligten wird auch Deine Geschlechtsteile in Wallung bringen. Magst Du es härter und wirst richtig geil bei Vorstellung, dass es Dir eine Domina besorgt?

Auch dann bist Du hier richtig und kannst mit den privaten Sex Storys und professionellen Porno Geschichten einen Bereich betreten, der Dir das Gefühl gibt, selbst dabei zu sein. Interessierst Du Dich für Sexspielzeuge? Bist Du schwul, lesbisch, bi- oder transsexuell orientiert und möchtest daran teilhaben, wie Gleichgesinnte ihre Sexualität erleben?





Gangbang peine erotikmarkt chemnitz

  • Der Aufzug fuhr weiter und ich konnte bemerken, dass sie auf meinen Schwanz schaute.
  • Vielleicht war sie neidisch und ihre eigenen Muttergefuehle meldeten sich?
  • Pussy pumpe kostenlose sex seite
  • So sehr ich mich auch bemuehte, jetzt wurde mein Schwanz immer groesser und stand knallhart wie eine Eins.
  • Arschfick wie erotische geschichten sammlung